Gesundheitspartner
von FITBOOK

8 Nüsse im Nährstoff-Check

Das sind die „Superkräfte“ von Mandel, Macadamia, Cashew und Co.

Nuss-Guide
Nüsse bieten reichlich Zink, Eisen, Kalium, B-Vitamine, Vitamin E, mehrfach ungesättigte Fettsäuren und Ballaststoffe. Welche Nuss was kann, erfahren Sie hier!
Foto: Getty Images/ Collage FITBOOK

Nüsse sind kalorienreich, aber auch sehr gesund! Jede Sorte zeichnet sich durch ganz bestimmte Inhaltsstoffe und spezielle Power-Eigenschaften aus.

Nicht jede Nuss ist eine Nuss, manche Sorten werden zur Gattung der Steinfrüchte gezählt. Bei den Inhaltsstoffen gibt es sowohl Gemeinsamkeiten – sie bieten reichlich Zink, Eisen, Kalium, B-Vitamine, Vitamin E, mehrfach ungesättigte Fettsäuren und Ballaststoffe – als auch Unterschiede! FITBOOK gibt einen Überblick.

Auch interessant: Warum Fett nicht dick macht

Walnuss – Gehirnfutter

Die Form einer Walnusshälfte erinnert vielleicht nicht rein zufällig an ein Gehirn. Denn tatsächlich handelt es sich bei ihr um geniales Kopffutter: Walnüsse stärken die Konzentrationsfähigkeit! Zum einen enthält sie reichlich Melatonin. Wer unter Melatoninmangel leidet, hat meist Schlafprobleme und zu wenig Schlaf beeinträchtigen Denkleistung und psychische Verfassung bekanntermaßen enorm. Das Gleiche gilt für die wertvollen Omega-3-Fettsäuren, die – vereinfacht gesagt – wie ein Schmierstoff auf die Milliarden Nervenzellen im Gehirn wirken.

Auch interessant: Die wichtigsten Fragen zum Schlafhormon Melatonin

Walnuss

Walnüsse enthalten viel Fett – aber Gutes, nämlich viele ungesättigte Fettsäuren. Außerdem fast doppelt so viele Antioxidantien wie andere Nüsse!
Foto: Getty Images

So sorgen leckere Walnüsse nachweislich auch dafür, dass die Ausschüttung von Glücksbotenstoffen wie Serotonin reibungslos funktioniert. Mit drei bis vier Nüssen ist der Tagesbedarf an Omega-3 bereits gedeckt.

Nährwerte pro 100g: 654 Kalorien, 65g Fett, 15g Eiweiß, 14g Kohlenhydrate 

Chashew – Glückshelfer

Um bei der der Symbolsprache zu bleiben: Erinnert die halbmondförmige Chashew nicht auch an ein Lächeln? Bingo! Und darin liegt auch ihre Superkraft, genauer in der darin enthaltenen essentiellen Aminosäure L-Tryptophan. Es ist ein recht komplizierter Vorgang, der von Statten gehen muss, bis daraus letztendlich ein Glücksgefühl und damit ein Lächeln entsteht.

Chashewnuss

Cashews sind botanisch keine Nüsse – sondern die Kerne der Frucht des Cashew-Baumes
Foto: Getty Images

Zusammen mit anderen Nährstoffen wie Vitamin C und Magnesium wird die Aminosäure erst in die Aminosäure 5-HTP (5-Hydroxytryptophan) und schließlich in das Wohlfühlhormon Serotonin umgewandelt. Und dieses wartet dann im Gehirn nur noch darauf, ausgeschüttet zu werden.

Nährwerte pro 100g: 553 Kalorien, 42g Fett, 18g Eiweiß, 30g Kohlenhydrate 

Auch interessant: Richtig kombiniert, wirken Cashews wie Schokolade!

Paranuss – Hallo Baby!

Paranüsse sind DER top Selen-Lieferant unter den Nüssen und Steinfrüchten – bereits vier Paranüsse decken den Tagesbedarf. Selen ist ein essentielles Spurenelement, unverzichtbar für eine normale Funktion der Schilddrüse sowie ein intaktes Immunsystem. Außerdem sorgt Selen für schöne Haut und Nägel – und bringt müde Spermien auf Trapp! Deshalb sollten Männer mit Kinderwunsch extra viele davon knabbern!

Paranüsse

Paranüsse bringen Spermien auf trapp – Männer mit Kinderwunsch sollten daher zugreifen!
Foto: Getty Images

Und noch eines: Bereits nach wenigen Paranüssen fühlen wir uns satt, was man beispielsweise von Erdnüssen nicht gerade behaupten kann. Die Gefahr, sich an Paranüssen zu überfressen, besteht also nicht.

Nährwerte pro 100g: 656 Kalorien, 66g Fett, 12g Eiweiß, 14g Kohlenhydrate 

Auch interessant: Schlaganfall – bei diesen Symptomen sofort reagieren!

Macadamia – Herzschützerin

Die Macadamia ist die fettreichste und teuerste Nuss der Welt. Sie wird deshalb auch die „Königin der Nüsse“ genannt. Sie ist reich an ein- und mehrfach gesättigten Fettsäuren und enthält viele Vitamine der B-Gruppe sowie Vitamin E.

Mit 76 Prozent hat die Macadamia den höchsten Fettgehalt bei den Nüssen. Sie enthält viele Vitamine der B-Gruppe sowie Vitamin E.
Foto: Getty Images

Königlich ist auch ihre geniale Eigenschaft, den LDL-Cholesterin-Wert im Körper bei täglichem Verzehr innerhalb weniger Wochen signifikant zu senken. Das auch als „böse“ bezeichnete Cholesterin zählt zu den Auslösern von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die bis zum Herzinfarkt oder Schlaganfall führen können. Ebenso herausragend ist der relativ hoher Anteil an der muskelentspannenden und durchblutungsfördernden Aminosäure Arginin, den die Macadamia vorweisen kann. Dennoch sollten Sie die Macadamia in Maßen genießen, denn in Sachen Kalorien ist sie ebenfalls unschlagbar.

Nährwerte pro 100g: 718 Kalorien, 76g Fett, 8g Eiweiß, 14g Kohlenhydrate 

Auch interessant: Was Sie über Kakis wissen sollten

Zedernuss – Das All-In-One-Wunder

Die kleinen Samen der sibirischen Zirbelkiefer sind hierzulande kaum bekannt. In der traditionellen russischen Medizin gelten sie seit jeher als Heilmittel. Zedernüsse erinnern geschmacklich an Pinienkerne, sind aber etwas kräftiger im Geschmack. Forscher der Universität Tomsk haben herausgefunden, dass in der Zedernuss nahezu ALLE Vitamine, Nährstoffe und Mineralien, die der Mensch braucht, enthalten sind– Eisen und Vitamin E stechen dabei besonders heraus. Viele aussagekräftige Studien über die kostbare Mini-Power-Nuss gibt es noch nicht, aber es ist davon auszugehen, dass sie seit Jahrtausenden einen großen Teil dazu beiträgt, die harten und entbehrungsreichen Winter Sibiriens zu überstehen.

Nährwerte pro 100g: 553 Kalorien, 42g Fett, 18g Eiweiß, 30g Kohlenhydrate 

Zedernüsse

Die Zedernuss enthält nahezu ALLE Vitamine, Nährstoffe und Mineralien, die der Mensch braucht. Eisen und Vitamin E stechen dabei besonders heraus.
Foto: Getty Images

Mandel – Schlankmacherin

Botanisch gesehen zählen sie zu den Steinfrüchten, genau wie die Kokosnuss und die Pekannuss. Mandeln enthalten ebenfalls viel Fett und Eiweiß, sowie B- und E-Vitamine. Die wohl beste Nachricht für alle Nussliebhaber: Mandeln machen schlank! Bei all den nussüblichen Powernährstoffen, die auch in Mandeln (sie zählen eigentlich zu den Steinfrüchten) enthalten sind, haben sie auf wundersame Weise appetithemmende Eigenschaften. Studien zeigten, dass selbst Menschen, die 100 Gramm Mandeln am Tag futterten, nicht an Gewicht zunahmen. Interessanterweise wird auch nur ein Teil der Kalorien überhaupt vom Körper genutzt. Nahezu ein Viertel wird unverwertet wieder ausgeschieden. Unschlagbar ist auch ihr Gehalt an Folsäure, was die Blutbildung fördert und unabdinglich für Schwangere und Frauen mit Kinderwunsch ist.

Nährwerte pro 100g: 576 Kalorien, 49g Fett, 21g Eiweiß, 22g Kohlenhydrate 

Auch interessant: 4 gesunde Snacks für Schwangere

Mandeln

Mandeln haben appetithemmende Eigenschaften – und ein Teil ihrer enthaltenen Kalorien werden vom Körper unverwertet ausgeschieden
Foto: Getty Images

Auch interessant: 10x mehr Vitamin C als Zitrone – Was Sanddorn so gesund macht

Pistazie – Augenstark

Pistazien zählen bei vielen zu den Lieblingssnacks. Geröstet und gesalzen, gibt es oft kein Halten mehr. Besser ist es, sie natürlich pur zu knabbern. Und je grüner die Kerne ist, desto gesünder sind sie auch. Und was hat die Pistazie, was andere Steinfrüchte nicht haben? Die Antwort: 13 Mal mehr Lutein und Zeaxanthin. Die beiden sekundären Pflanzenstoffe zählen zu den Augen-Vitaminen: Sie sorgen nicht nur für eine strahlende Sehkraft, sie spielen auch eine wichtige Rolle bei der Unterscheidung von Farbnuancen und feinen Einzelheiten. Obendrein schützen sie vor zu starker Strahlung, daher werden sie auch als natürlich Sonnenbrille des Auges bezeichnet.

Nährwerte pro 100g: 562 Kalorien, 45g Fett, 20g Eiweiß, 28g Kohlenhydrate

Pistazien

Geröstet und gesalzen, gibt es bei Pistazien oft kein Halten mehr. Besser ist es, sie natürlich pur zu knabbern.
Foto: Getty Images

Haselnuss – Nervennahrung

Nicht umsonst in jedem Studentenfutter enthalten: Die rundlichen Haselnüsse enthalten viel Kalzium, Magnesium, Phosphor, Eisen und Zink sowie verschiedene B-Vitamine. Der Anteil an Vitamin E in Haselnüssen ist besonders hoch. Vitamin E kann Gefäßkrankheiten vorbeugen.

Nährwerte pro 100g: 628 Kalorien, 61g Fett, 15g Eiweiß, 17g Kohlenhydrate

Haselnüsse

Haselnüsse sind unter anderem reich an sekundären Pflanzenstoffen, die unsere Verdauung in Schwung bringen
Foto: Getty Images

Themen