Gesundheitspartner
von FITBOOK

Neue Studie zeigt

Dieser Snack erhöht die Sperma-Qualität

Ein Frau füttert ihren Mann im Bett
Beim Kinderwunsch sollte Mann auf die Ernährung achten, denn diese kann die Qualität seiner Spermien beeinflussen
Foto: Getty Images

Auch wenn der Kinderwunsch gerade nicht aktuell ist, wünschen sich viele Männer Spermien mit guter Qualität. Auch wenn die Wenigsten wissen, wie es um ihre Spermien steht, verbinden sie damit ein Gefühl der Männlichkeit und Potenz. Spanische Wissenschaftler haben in einer Studie jetzt rausgefunden, wie man die Qualität seiner Spermien ganz einfach verbessern kann.

Keine FITBOOK-Themen mehr verpassen – abonnieren Sie hier unseren Newsletter!

So lief die Studie

Wissenschaftler der Universität Rovira i Virgili im spanischen Reus untersuchten den Einfluss von Nüssen auf die Fruchtbarkeit von Männern. Dafür teilten sie die 119 Probanden im Alter von 18 bis 35 Jahren in zwei Gruppen ein. Die Testgruppe bekam über 14 Wochen täglich eine 60g-Nussmischung (bestehend aus Mandeln, Hasel- und Walnüssen) zusätzlich zur gewohnten Ernährung, während die Kontrollgruppe nichts an ihrem Essverhalten änderte. Untersucht wurden die Qualität und Anzahl der Spermien sowie das Blut vor und nach dem Testzeitraum.

Auch interessant: 4 gesunde Snacks für Schwangere

Das Ergebnis der Studie

Die Teilnehmer der Testgruppe hatten am Ende der Studie ihre Spermienanzahl im Vergleich zur Kontrollgruppe um 14 Prozent erhöht. Doch nicht nur die Quantität verbesserte sich, sondern auch die Qualität. Die Vitalität der Spermien stieg um vier Prozent, die Beweglichkeit um sechs Prozent und sie waren um ein Prozent größer. Alles Faktoren, die die Weltgesundheitsorganisation WHO als Kriterien für gute Spermaqualität definiert hat.

Bereits 2017 hatten israelische Forscher um Hagai Levine von der Hebrew University-Hadassah in einer Meta-Regressionsanalyse nachgewiesen, dass die Anzahl an Spermien speziell in Industrienationen zurückgeht. Hinter der Verschlechterung der Spermienqualität vermutet man Faktoren wie Luftverschmutzung, Rauchen und schlechte Ernährung.

Ein Trend, dem man mit der richtigen Ernährung entgegenwirken könnte. Dr. Albert Salas-Huetos, Studienleiter in Reus, erklärt: „In der Literatur häufen sich die Beweise dafür, dass eine gesunde Lebensweise, wie beispielsweise durch eine gesunde Ernährung, der Empfängnis helfen könnte.“

Auch interessant: Das bedeutet Clean Eating

Aber warum sollen Nüsse helfen?

Als mögliche Erklärung nennt die Studie die Nährstoffe der Nüsse, die u.a. reich an Omega-3-Fettsäuren, Antioxidantien und Vitamin B sind. Ein genauer Nachweis steht noch aus.

Auch interessant: So gesund sind Nüsse und Mandeln

Sollte ich beim Kinderwunsch vermehrt Nüsse essen?

„Wir können das allein basierend auf den Ergebnissen dieser Studie noch nicht sagen“, sagt Dr. Salas-Huetos. Weitere Studien zum Thema müssen folgen, um den Beweis zu erbringen. Aber wer seinen Spermien etwas Gutes tun möchte, liegt mit einer Handvoll Nüssen sicherlich nicht falsch.