Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Experten-Ranking

Die gesündesten Ernährungsformen 2022 – auf Platz 1 ist…

Fisch mit Olivenöl und Zitrone
Gegrillter Fisch, wertvolles Olivenöl, frische Kräuter und Zitrone: Das ist die Mittelmeer-DiätFoto: Getty Images

Mit welcher Ernährungsform lebt es sich am gesündesten? Der U.S. News & World Report hat 40 Diäten auf verschiedenen Kriterien hin untersucht und die gesündesten Ernährungsformen des Jahres 2022 gekürt.

Ist die Diät leicht zu befolgen? Wie wahrscheinlich ist es, dass eine Person sowohl kurz- als auch langfristig deutlich an Gewicht verliert? Wie wirksam ist die Ernährungsform bei der Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes? Erfüllt die Diät alle Kriterien einer ausgewogenen und vollständigen Ernährung? Nach diesen Fragen richtete sich das 27-köpfige Expertenteam des „U.S. News & World Report“ bei der Ermittlung der gesündesten Ernährungsformen 2022.1 Die Mittelmeer-Diät ist, wie auch in den vergangenen fünf Jahren, auf Platz 1.

Die gesündesten Ernährungsformen 2022 im Überblick

  1. Mittelmeer-Diät
  2. DASH-Diät
  3. Flexitarische Ernährung

Was alle drei Ernährungsformen gemeinsam haben: Sie reduzieren verarbeitete Lebensmittel und füllen den Teller stattdessen mit Obst, Gemüse, Bohnen, Linsen, Vollkornprodukten, Nüssen und Samen. „Ich denke, es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass die drei wichtigsten Ernährungsformen – Mittelmeer-Diät, DASH-Diät und flexitarische Ernährung – alle Abwechslung und Flexibilität bieten und, wenn überhaupt, nur wenige Regeln vorgeben“, sagt Gretel Schueller, Chefredakteurin für Gesundheit bei „U.S. News & World Report“ auf Nachfrage von „CNN“. Laut der Expertin seien alle drei Ernährungsformen „sicher, vernünftig und durch fundierte Wissenschaft unterstützt. Die Diät-Gewinner liefern auch ausreichend Kalorien mit einem Schwerpunkt auf Gemüse, Obst und Vollkorn, dazu eine moderate Menge an magerem Eiweiß, Milchprodukten und gelegentlich eine Nascherei.“

Auch interessant: Die optimale Strategie, um nach einer Diät das Gewicht zu halten

Die Mittelmeer-Diät ist die gesündeste Ernährungsform 2022

Die Mittelmeer-Diät vermindert erwiesenermaßen das Risiko, an Diabetes, Demenz, Depressionen und Brustkrebs zu erkranken. Sie senkt den Cholesterinwert, stärkt Herz und Knochen und gilt allgemein als beste Ernährungsform für ein langes Leben. FITBOOK berichtete.

Pflanzliche Lebensmittel nehmen in der Mittelmeer-Diät eine besondere Rolle ein. Der Großteil der Mahlzeiten besteht aus Obst und Gemüse, Vollkornprodukten, Bohnen und Samen, dazu Nüsse und natives Olivenöl. Andere Fette wie Butter, aber auch Zucker und stark verarbeitete Lebensmittel werden vermieden. Im Gegensatz zu Fisch, der wegen seines hohen Anteils an Omega-3-Fettsäuren besonders geschätzt wird, kommt rotes Fleisch nur selten auf den Tisch. Ebenso Eier, Milchprodukte und Geflügel in kleinen Portionen. Doch auch ausreichend Bewegung und das soziale Umfeld während einer Mahlzeit spielen bei der Mittelmeer-Diät eine besondere Rolle.

Auch interessant: Wie funktioniert die Mittelmeer-Diät?

Die beste Ernährungsform für Herzgesundheit und zur Vorbeugung von Diabetes

Gemeinsam mit der Ornish-Diät, die 1977 von Dr. Dean Ornish entwickelt wurde, gilt die Mittelmeer-Diät als beste Ernährungsform, um Herzerkrankungen vorzubeugen. Die Mittelmeer-Diät kann außerdem das Risiko für Diabetes senken. Auch die flexitarische Ernährung, also eine Kombination aus größtenteils pflanzlichem Essen und hin und wieder etwas Fleisch, eignet sich bei Diabetes. Der Großteil sollte dabei aus pflanzlichen Proteinen ​​wie Bohnen und Erbsen bestehen sowie Obst und Gemüse, Vollkornprodukte, Milchprodukten, Eier und Gewürzen.

Auch interessant: Bestimmte Milchprodukte können das Diabetesrisiko senken

Die beste Diät zum Abnehmen

Der schnellste Gewichtsverlust lässt sich mit der bekannten Atkins-Diät erzielen, bei der die Aufnahme von Kohlenhydraten stark verringert wird. Diese Diät eignet sich jedoch nicht als dauerhafte Ernährung. Wer langfristig Kilos verlieren will, sollte laut den Experten auf die flexitarische Ernährungsform bzw. die Volumetrics-Diät setzen, bei der der Schwerpunkt auf volumenreichem und dadurch sättigenden Obst und Gemüse liegt. Auch das WW-Programm (früher Weight Watchers) konnte mit seinem Punkteplan überzeugen.

Auch interessant: Sollte man ab 18 Uhr keine Kohlenhydrate mehr essen?

Die schlechtesten Diäten 2022

Den letzten Platz des Rankings erreichte die vor allem bei Stars beliebte Dukan-Diät, auch bekannt als Eiweißdiät. Auch die Keto-Diät, bei der vor allem proteinreiche und fettreiche Lebensmittel verzehrt werden, landete auf den hinteren Plätzen. Der Grund: Die Diät sei extrem restriktiv und schwer zu befolgen. Außerdem sei es nicht empfehlenswert, ganze Lebensmittelgruppen auszuschließen.

Quelle

  1. US News & World Report. Best Diets 2022. (aufgerufen am 06.01.2022)