Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Gesundheitspartner
von FITBOOK

Am Gewicht dürfte es nicht liegen

Warum so angespannt, Cristiano?

Der Portugiese Cristiano Ronaldo performt nicht nur auf dem Fußballplatz. Auch in puncto Besitztümer (Autos, Luxus-Residenz, Geschmeide) zeigt er gern, was er hat – und ebenso natürlich seinen Body. Aktuell können seine Instagram-Follower ihn lediglich in Shorts bekleidet beim Morning Workout betrachten. Aber irgendwas ist komisch an dem Bild …

Keine Frage, Cristiano Ronaldo ist TOP in Form. Dahinter steckt ein regelrechter Körperkult mit irrsinnig viel Arbeit und Zeit im Kraftraum. Sein jüngster Instagram-Post zeigt seine extrem ausgebildete Muskulatur, die kaum ein Gramm Körperfett verhüllt. Umso erstaunlicher, dass er sich bei einer kleineren Kettlebell – die FITBOOK-Redaktion tippt auf etwa acht Kilo Gewicht – so verausgaben muss.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Krasser Anblick am Morgen

„Morning Workout“, schreibt der Star-Kicker von Juventus dazu. Jede seiner Muskelfasern scheint angespannt zu sein – man könnte fast den Eindruck gewinnen, Ronaldo hat seinen Körper entwässert, um besonders scharfe Konturen zu präsentieren. Den Trick kennt man ja aus Bodybuilder und Fitness-Model-Kreisen im Hinblick auf Foto-Shootings und/oder Wettkämpfe.

Auch interessant: Kann jede(r) so aussehen wie Sylvie Meis oder Cristiano Ronaldo?

Das sagt die Profi-Sportlerin

Ann-Katrin Weber sieht beim Stemmen von Gewichten auch stark aus. Kein Wunder: Die Fitnessökonomin und Personal Trainerin, die in Frankfurt am Main ein Crossfit-Studio führt, gilt als erfolgreichste Wettkampfathletin Deutschlands. Wir haben sie gefragt, was sie von Ronaldos Training-Schnappschuss hält. Ihre Antwort: „Das Bild zeigt ALLES – aber keine Trainingsübung.“

Ann-Kathrin Weber
Ann-Katrin Weber beim Fitness-Wettkampf German ThrowdownFoto: Instagram.com/couragegym

Auch interessant: Warum Ronaldos Elfer-Pose ein genialer Psychotrick ist 

Es war auch unser Eindruck, dass es auf seinem neuen Upload eher ums gute Aussehen geht. Und das haben ein paar Touch-ups mit Photoshop sicherlich verstärkt. Aber ist ja nicht schlimm, dann bewundern wir das Foto eben für seinen künstlerischen Wert.