Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Er will noch mehr

Shaquille O’Neal (49) verrät Details zu Training und Ernährung für den Eightpack

shaquille o'neal eightpack: Shaquille O'Neal als DJ Diesel bei einem Gig
Basketball-Legende Shaquille O’Neal war nicht nur Weltklasse-Sportler, sondern immer auch Showman Foto: Getty Images

Shaquille O'Neal – oder einfach „Shaq“ – ist eine Basketball-Legende. Der 2,16-Meter-Hüne gehörte in den 90ern und Anfang der Nuller-Jahre zu den besten Basketballspielern der Welt. Seinen Ehrgeiz hat er nicht verloren, denn nach einer schwierigen Zeit arbeitet der 49-Jährige nach eigener Aussage daran, in die beste Form seines Lebens zu kommen.

Die letzten beiden Jahre verliefen tragisch für die Basketball-Legende Shaquille O’Neal. Wie er in Interviews offenbarte, verlor er nicht nur seine Schwester und seinen engen Basketball-Freund Kobe Bryant, sondern 28 weitere Menschen aus seinem Umfeld. Die Schicksalsschläge hätten ihn dermaßen runtergezogen, dass er sich hat völlig gehen lassen. Er fing an, die Trauer und den Frust sprichwörtlich in sich „hineinzufressen“. Dann überraschte der 49-Jährige seine Fans mit einem Sixpack. Doch Shaquille O’Neal möchte sogar noch mehr. So arbeitet er zurzeit offenbar an einem Eightpack.

Darum packte Shaq wieder der Fitness-Ehrgeiz

Persönliche Schicksalsschläge, Pandemie, Lockdown – wie Shaquille O’Neal „Men’s Journal“ berichtet, verlor er jegliche Motivation, fit zu bleiben. Zudem seien Sandwiches schon immer seine Schwäche gewesen. So habe er sie nicht nur zu jeder Tageszeit gegessen, sondern auch nachts, wenn er nicht schlafen konnte. Ein Kohlenhydrat-Albtraum sozusagen. „Ich fing an, alt auszusehen und das wollte ich nicht. Also sagte ich zu mir: Ein letztes Mal will ich mein T-Shirt auf Instagram ausziehen“, erklärt Shaq seinen positiven Sinneswandel. Als er dann auch noch einen muskelbepackten 70-Jährigen auf Instagram entdeckte, gab es ihm den letzten Impuls, sich wieder in Form zu bringen.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auch interessant: Ist es wirklich schwieriger, fit über 40 zu sein?

Shaqs Ziel – 159 Kilo und einen Eightpack

Was will man mehr als einen Sixpack? Einen Eightpack natürlich! Das verriet Shaq im Gespräch mit „Men’s Health“. Außerdem hat er sich ein Zielgewicht gesetzt, das er erreichen möchte: 350 Pfund, also umgerechnet etwa 159 Kilogramm. Da er sich während der Corona-Pandemie auf 415 Pfund bzw. 188 Kilogramm hochgefuttert hatte, bedeutet dies, dass Shaq knapp 30 Kilogramm abspecken möchte. Damit wäre er dann übrigens auch gar nicht mehr so weit entfernt von dem Körpergewicht, das er zu seiner aktiven Basketball-Karriere auf die Waage brachte: 147 Kilogramm (325 Pfund). Zu seinem 50. Geburtstag im kommenden März möchte O’Neal jedenfalls in absoluter Bestform sein – und sich stolz oben ohne präsentieren können.

Tschüss zur „NBA-Diät“

Um abzunehmen – aber auch, weil sein Arzt ihm bei einem Check-up dazu riet – hat sich Shaq laut „Men’s Health“ von der von ihm selbst als „NBA-Diät“ betitelten Ernährungsweise verabschiedet. Diese bestand aus „einem Burger oder einem Sandwich mit extra Mayonnaise, sowie zwei Ananas-Limonaden“. Limonaden hat der auch als „DJ Diesel“ bekannte Star nun weitgehend aus seinem Leben verbannt. Und auch Burger und Sandwich stehen nach seiner Ernährungsumstellung nicht mehr auf dem Plan.

Kein Brot, keine Mitternachts-Kekse, kein Kuchen

Erst kürzlich wurde bekannt, dass der Ex-Profi-Sportler erstmals nach 15 Jahren wieder einen Sixpack hat. Laut „Men’s Journal“ hat Shaq alle ungesunden Kohlenhydrate aus Weißmehl und Zucker, die sich in Brot, Keksen und Kuchen verstecken, weggelassen. Stattdessen kamen Früchte, Proteinshakes, Salat, Fisch, Hühnchen, Spargel und anderes Gemüse auf den Speiseplan. Das alles in sehr kleinen Portionen und über den Tag verteilt habe ihm dabei geholfen, schon rund 14 Kilogramm an Gewicht zu verlieren. Ein erster Erfolg, von dem die Shaquille O’Neal begeistert sagt: „Plötzlich sah ich Dinge, die ich schon seit Jahren nicht mehr gesehen habe – wie einen Sixpack“. Zum letzten Mal habe er seinen Sixpack im Jahr 2006 gesehen, als er noch bei den Miami Heat gespielt hat.

Auch interessant: Abnehmen, Sixpack, mehr Muskeln – die richtige Ernährung für individuelle Fitnessziele

Eine Stunde Sport täglich reicht Shaquille O’Neal aus

Dank der Ernährungsumstellung sei er jetzt viel aktiver, könne besser durchschlafen und habe mehr Energie. „Ich will einfach nur den ganzen Tag Sport treiben“, unterstreicht Shaq seinen wiedergewonnenen Bewegungsdrang. Dabei ist sein Training erstaunlich simpel, denn Crossfit und Co. seien nichts für ihn. Stattdessen gehe er ganz normal jeden Tag ins Fitnessstudio (er hat ein Home-Gym in der Garage) und absolviere seine Standardübungen:

  • 20 Minuten Cardio zum Aufwärmen
  • 30-45 Minuten Kraftübungen pro Tag: Brust-, Bizeps-, Trizeps-, Rücken- und Bauch-Übungen
  • Insgesamt nur eine Stunde täglich
Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auch interessant: Das HIIT-Workout, mit dem sich Chris Hemsworth fit hält

Da er vom Basketballspielen kaputte Hüften und Knie hat, könne er weder Sprung- noch Sprint-Übungen machen. Laut Shaq reichen eine gesunde und stark kohlenhydratreduzierte Ernährung sowie eine Stunde Sport täglich aus, um sich wieder in Form zu bringen. Einen Sixpack hat Shaquille O’Neal auf diesem Weg offenbar schon erreicht. Wir dürfen gespannt sein, ob er auch die weiteren geplanten 15 Kilo verliert und seinen 50. Geburtstag mit einem Eightpack feiern kann.

Themen