Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Deutschlands größtes Online-Fitnessfestival

FITBOOK Move Jam 2021 – Session 4 jetzt nachtrainieren

Workout completed! Bei der finalen Session 4 des FITBOOK Move Jam 2021 gab es zwei Workouts: Crossfit-Athlet Shagel Butt hat die Bauchmuskeln zum Glühen gebracht und beim Training mit Ex-Turnstar Philipp Boy lief die Kalorienverbrennung auf Hochtouren.

„Ciao Bauch, Moin Abs!“ und „Functional HIIT“ – so die Namen der 40-minütigen Workouts, die Moderator Chris Wackert bei Deutschlands größtem Online-Fitnessfestival ankündigen durfte. Wer sie verpasst hat oder nochmals trainieren möchte, kann ab jetzt die komplette Session oben im Video anschauen.

„Ciao Bauch, Moin Abs!“ mit Crossfit-Athlet und Personal Trainer Shagel Butt

Shagel Butt, Headliner des FITBOOK Move Jam 2021, hat in den vorigen drei Sessions bereits Workouts für alle möglichen Muskelgruppen durchgezogen – Beine, Po, Schultern, Arme, Rücken, Brust. Nur eines fehlte noch auf seinem Zettel: „In den nächsten 40 Minuten basteln wir uns einen Waschbrettbauch!“, erklärte Shagel – natürlich mit einem Augenzwinkern –, bevor es losging. Kurzes Warm-up mit Jumping Jacks, Plank Walks, Windmühle und dann startete auch schon das intensive Bauchmuskel-Training im EMOM-Stil („Every Minute on the Minute“). Eine Runde dauert immer 4 Minuten, und eine Übung wird so lange ausgeführt, bis nichts mehr geht. Dann wird mit der nächsten Übung weitergemacht, bis die 4 Minuten voll sind. Reihenfolge: V-ups, Tuck-ups, Sit-ups, Plank. Danach 1 Minute Pause. Insgesamt 4 Runden. Und dabei bleibt’s nicht. Schaut euch das Video an und bringt eure Muckis zum Brennen!

Expertentalk mit Dr. Christine Blume zum Thema „gesunder Schlaf“

Wer so hart trainiert, muss auch darauf achten, gut zu regenerieren. Neben der Ernährung gehört dabei ausreichend und guter Schlaf zu den wichtigsten Faktoren. Was diesen am stärksten beeinträchtigt, ist laut Expertin Dr. Christine Blume Stress – sei er durch Beruf, Schule, Familie oder Freizeit verursacht. Im Gespräch mit Moderator Chris Wackert und Coach Shagel Butt, betonte die Schlafforscherin aus Basel, wie wichtig Sport in diesem Zusammenhang ist, um Stress abzubauen. Für alle, die Einschlafprobleme aufgrund eines Gedankenkarussells im Bett haben, empfiehlt sie bspw. Entspannungsübungen, Meditations-Apps, Yoga oder: ein Tagebuch zu schreiben. „Wenn man sich vor dem Zubettgehen Gedanken darüber macht, was einen beschäftigt hat und das niederschreibt, hilft das dabei, im Bett nicht mehr so viele Gedanken zu haben, und schneller einzuschlafen“, erklärt Blume.

Auch Sport kann offenbar das Einschlafen erschweren, wenn das Training abends zu knapp vor der angepeilten Nachtruhe geschieht. Der Körper sei dann unter Umständen noch zu stark stimuliert und könne noch nicht runterfahren, sagt Blume. Wer so etwas bei sich bemerkt, solle sein Training auf einen anderen Zeitpunkt legen. Allerdings sei das sehr individuell, viele können nach dem Sport super schlafen, weil sie einfach müde sind. „Jeder tickt anders.“ Generell würden zahlreiche Studien belegen, dass sich Sport positiv auf den Schlaf auswirkt. Welche wertvollen Tipps Dr. Christine Blume noch hat – z. B. in Hinblick auf Essen vor dem Schlafen, Powernaps und Schlafumfeld –, seht ihr im Video.

Auf der Couch im Studio in der Berliner Heeresbäckerei hatte Moderator Chris dann noch eine besondere Gesprächspartnerin: Yogalehrerin Kimi Lienesch, stellvertretend für die anderen Mittrainierenden beim FITBOOK Move Jam 2021: Tänzerin Jolanda und Sportwissenschaftler José. Sie haben pro Session immer beide Workouts mit den jeweiligen Trainern durchgezogen. „Es macht super viel Spaß, aber es bringt mich auch an meine Grenzen!“, verriet Kimi. Außerdem gibt sie einen sehr privaten Einblick in einen schweren Reitunfall, den sie vor ein paar Jahren erlitten hat und bei dem sie sich die Wirbelsäule verletzte. Umso bemerkenswerter, wie fit sie wieder ist – eine tolle Motivationsquelle für alle, die aus einer Verletzung oder Krankheit zurückkämpfen müssen.

„Functional HIIT“ mit Ex-Turnstar Philipp Boy

Die Ehre des letzten Workouts beim FITBOOK Move Jam 2021 hatte der mehrfache WM-Medaillen-Gewinner im Turnen, Philipp Boy. Philipp hat bereits 2020 als Coach ein Training bei unserem Trainingsfestival gegeben und hatte sich für dieses Jahr ein „Functional HIIT“-Workout überlegt. Das bedeutet: 40 Minuten maximal Kalorien verbrennen, weil viele unterschiedliche Muskeln beansprucht werden. Da ließ sich auch Moderator Chris nicht lumpen und nahm einen leeren Platz auf der Studio-Matte ein. Lunge Jumps in den Squat, von der Kerze in den einbeinigen Stand – Philipp Boys Übungen forderten nicht nur Herz-Kreislauf-System und Kraft, sondern vor allem auch die Koordination. Dabei stellte er gleich zu Beginn klar: „Ich kann euch nicht zu Hause kontrollieren, wie ihr die Übungen ausführt. Macht mit, solange ihr sauber bleibt. Wenn es nicht mehr geht, bitte kurz auslockern und dann wieder weitermachen!“ Nehmt ihr die Herausforderung an?

Einfach oben im Video auf „Play“ drücken und mittrainieren!

Das war’s mit dem FITBOOK Move Jam 2021! Wir hoffen, ihr hattet bei unserem Online-Trainingsfestival genauso viel Spaß beim Mitmachen wie das Team im Studio. Wir sind stolz auf euch, dass ihr so gut mit durchgezogen habt! An dieser Stelle danken wir allen Trainer*innen und Sportler*innen im Studio, der den zugeschalteten Experten und Coaches sowie allen an der Produktion Beteiligten für die tollen Workouts, den interessanten Input und einen rundum gelungenen FITBOOK Move Jam. Bis zum nächsten Mal!

Ein wichtiger Hinweis: Bitte macht so gut mit, wie es euer Fitness-Zustand zulässt. Es ist gut, auch mal an der Schmerzgrenze zu kämpfen, wenn die Muskeln brennen. Allerdings solltet ihr nicht übertreiben. Es ist keine Schande, eine kurze Pause einzulegen, um wieder zu Kräften zu kommen. Wem schwindelig oder schlecht wird, sollte das Training sofort beenden. Bei anhaltenden Beschwerden sprecht bitte mit eurem Arzt.

Die Agenda der Sessions beim FITBOOK Move Jam 2021

FITBOOK Move Jam Session 1 (Samstag, 10. April – zum Nachtrainieren)

In Session 1 (Samstag, 10. April ab 10 Uhr auf FITBOOK.de) erwartet euch ein „Laktat-Inferno“ mit Shagel Butt. Daniela Kahl wird sich um Cardio und Core kümmern – und der Fitnessprof wird zum Thema Ausdauer und Krafttraining zugeschaltet.

Hier geht es zum Nachbericht von Session 1

FITBOOK Move Jam Session 2 (Samstag, 17. April, zum Nachtrainieren)

In Session 2 standen schweißtreibende 40 Minuten „Beine-Ballerei“ mit Shagel Butt und Fitnesstrainerin Alex Hipwell, die ein Intervalltraining für den ganzen Körper vorbereitet hat, auf dem Plan. Expertin im Studio war Dr. Mareike Awe, die Fragen zur mentalen Gesundheit und intuitivem Essen beantwortet.

Hier geht es zum Nachbericht von Session 2

FITBOOK Move Jam Session 3 (Samstag, 24. April, zum Nachtrainieren)

Session 3 begann mit Roxi Strassers Yoga Flow vor herrlicher Bodensee-Kulisse. Es folgte ein Workout namens „Upper Body BÄMsen“ von Move-Jam-Headliner Shagel Butt und der Expertentalk mit Maren Naue dreht sich um Ernährung.

Hier geht es zum Nachbericht von Session 3