Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Gesundheitspartner
von FITBOOK

Von den 90ern bis heute

Cindy Crawfords Workout für den perfekten Body

Wusste schon Anfang der 90er, wie man effektiv trainiert: Ex-Topmodel Cindy Crawford
Weiß schon lange, wie man effektiv trainiert: Ex-Topmodel Cindy Crawford – hier unverkennbar in den 90ernFoto: Imago/stock&people

Cindy Crawfords absolutes Markenzeichen ist ihr Schönheitsfleck über der Oberlippe. Und das ehemalige Supermodel ist mit seinen 54 Jahre nicht nur immer noch eine wunderschöne Frau, sondern auch in beneidenswerter Top-Form! FITBOOK hat sich auf Crawfords Instagram-Profil umgesehen und ihre Lieblings-Übungen zusammengetragen.

Cindy Crawford war eines DER Supermodels der Achtziger- und Neunzigerjahre. Doch auch heute ist die mittlerweile 54-Jährige immer noch strahlend schön – und vor allem topfit! Wie sie das schafft? Disziplin und viel hartes Training. Das verrät ein Blick auf ihren Instagram-Account, wo sie Fans regelmäßig Einblicke in ihre Workoutroutinen gibt. Auf welche Übungen Crawford dabei besonders setzt – FITBOOK hat das Profil der Amerikanerin genauer gecheckt.

„Cindy Crawford: Shape Your Body“ – das Home-Training der ersten Stunde

Pamela…who? Cindy Crawford ist ganz klar die Home-Workout-Queen der ersten Stunde. Schon Anfang der Neunziger veröffentlichte sie gemeinsam mit ihrem damaligen Personal Trainer Radu Teodorescu das „Cindy Crawford: Shape Your Body Workout“; ein Bodyweight-Training für zu Hause ohne spezielles Equipment. In den darauffolgenden Jahren folgten weitere Fitnessprogramme, unter anderem auch eines für Frauen nach der Geburt, in dem Cindy verriet, wie sie nach ihren Schwangerschaften mit Sohn Presley (1999) und Tochter Kaia (2002) wieder zu ihrer Top-Form zurückfand.

Auch interessant: Diese deutschen Fitness-YouTuber begeistern mit ihren Homeworkouts

Angesichts der Corona-Quarantäne und den geschlossenen Fitnessstudios weltweit hat die inzwischen 54-Jährige vor kurzem noch einmal einen Blick in ihr Archiv geworfen und teilte mit ihren Fans ein über 25 Jahre altes Workout-Video aus ihrem ersten Trainingsprogramm: eine 10-Minuten-Routine – ganz stilecht für die Neunziger in Jeans-Hotpants. Passend ihr Kommentar unter dem Post dazu: #DenimShortsWorkout.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Treppenworkout für den Extra-Cardio-Boost

Worauf Cindy Crawford beim Training auch heute noch setzt, sind Cardioeinheiten für das Herz-Kreislauf-System, am liebsten draußen in der Natur. Neben Joggen schwört sie auch auf Treppensteigen. Das sorgt – neben einer Verbesserung der Ausdauer – auch für einen schönen Po. Vor so einer traumhaften Kulisse mit Meerblick wie in diesem Posting geht’s ja quasi auch von ganz alleine, oder?

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Cindy Crawford setzt beim Training auf Gewichte

Zusätzliche Gewichte kommen bei den Workouts des Ex-Topmodels auch gerne zum Einsatz. Hier beispielsweise ein kleiner Medizinball, mit dem Crawford ihren Warm-up-Squats noch ein wenig mehr Effektivität verleiht.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Gymnastikball für effektive „Lower Body“-Übungen

Für Unterkörper-Übungen nimmt Cindy Crawford gerne einen großen Gymnastikball, den sie zwischen sich und die Wand klemmt. Daran angelehnt macht sie Squats, bei denen sie auch die Arme mit anhebt. Um die Stabilität zu bewahren, muss sie neben der beanspruchten Bein- und Po-Muskulatur zusätzlich ihre Bauch- und Rückenmuskulatur anspannen.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auf diesen Trick schwört das Ex-Supermodel am „Leg Day“

Auch klassische Übungen für die Beine ergänzt Crawford mit Gewichten, hier beispielsweise den klassischen Step-Up-Move. Bereits die Balance auf einem Bein zu halten, spricht die Bauchmuskeln ganz besonders an. Hält man dazu noch ein Gewicht über den Kopf, bringt das die Stabilität der Körpermitte zusätzlich ins Wanken und die Abs damit noch mehr zum Brennen.

Auch interessant: Warum Sie den Leg Day niemals auslassen sollten! 

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Trainingsbänder dürfen bei Cindy nicht fehlen

Trainingsbänder können besonders Bodyweight-Workouts noch effektiver machen. Diesen Trick kennt natürlich auch Cindy Crawford und zeigt uns hier auf ihrer Terrasse am Strand von Malibu, wie sie die Bänder in ihre Übungen einbaut.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

„Russian Twists“ für einen straffen Bauch

Zu guter Letzt zeigt Crawford noch ihre Version eines echten Klassikers für definierte Bauchmuskeln: dem Russian Twist. In der Ausgangsposition sitzt man auf dem Boden, hebt die Beine an und winkelt die Knie leicht an. Dabei hält man ein Gewicht auf Brusthöhe vor sich – beispielsweise eine Langhantelscheibe oder einen Medizinball – und dreht es mit dem Oberkörper von links nach rechts, wobei es fast den Boden berühren soll.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Cindy Crawford wandelt diese Übung bei ihrem Training noch mit Hilfe eines Balance Trainers ab: Um das Gleichgewicht auf dem Bosu Ball, sozusagen ein halber Gymnastikball, zu halten, muss sie ihre Bauchmuskeln noch mehr anstrengen.

Themen