Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Gesundheitspartner
von FITBOOK

FITBOOK Move Jam 2020

Fernanda Brandão – vom TV-Star zur Fitness-Queen

Ihr Lachen ist ihr Markenzeichen: Fernanda Brandão – und auch 2020 ist sie wieder beim FITBOOK Move Jam dabei!
Ihr Lachen ist ihr Markenzeichen: Fernanda Brandão – und auch 2020 ist sie wieder beim FITBOOK Move Jam dabei!Foto: Daniela Glunz

Es wäre zu einfach, einen Text über Fernanda Brandão damit zu beginnen, wie strahlend ihr Lachen ist und wie viel Sympathie ihr allein dadurch schon entgegenschlägt. Das Lachen passt zu Fernanda, der Entertainerin, und es baut eine Brücke zu jedem, der im Publikum sitzt. Doch im Gespräch setzt die 37-Jährige es auch ein, um Small Talk zu überspringen und gleich tiefgründiger in ein Gespräch einzusteigen. Zum Beispiel darüber, wie Körper und Geist ihrer Meinung nach in Einklang zu bringen sind. Davon hat Fernanda Brandão nämlich eine konkrete Vorstellung.

Zum ersten Mal treffe ich Fernanda Brandão 2018 in einem kleinen, abgeschirmten Bereich auf der FIBO in Köln. Fernanda ist hier für einen Sportartikelhersteller, von draußen dröhnen die Beats Dutzender Stände durch die Spanplattenwände. Kein guter Ort für ein Interview, aber alles, was gerade realisierbar ist. Es soll um das Geheimnis ihres durchtrainierten Körpers gehen – eigentlich eine Frage, gegen die ich eine gewisse Abneigung habe, weil sie oberflächliche Antworten provoziert. Man hat eben diese und jene Fitnessroutine, trainiert so und so oft, macht diese und jene Übung, achtet bei der Ernährung auf dies und das, dabei ist natürlich auch Disziplin immer ein Thema. Aber wer möchte das 375-tausendste Interview mit einem überehrgeizigen Promi lesen, der seinen Tagesablauf im Gym nacherzählt?

Auch interessant: Ab wann wird Sport zur Sucht?

Sie bewundert Menschen, die von innen strahlen

Genau das geschieht jedoch nicht, als ich Fernanda Brandão meine Frage stelle. In dieser Viertelstunde auf der FIBO in Köln, zwischen halbvollen Kaffeetassen, Klamottenkisten und hektisch rotierendem Management, wird es erstaunlich spirituell. Wir sitzen vor einem großen Schminkspiegel – Steilvorlage für ein Gespräch über ihr Aussehen! –, doch Fernanda macht schnell klar, dass sie Überehrgeiz in Äußerlichkeiten schlimm findet. Lieber spricht sie von ihrem Körper als „Tempel“ und „Haus“, das sie „gesund halten will“. Dafür hat sie sich unter anderem intensiv mit verschiedenen Methoden der Meditation beschäftigt. Und sie spricht bewundernd über Menschen, die „selbstbewusst zu sich und ihrem Körper stehen, von innen strahlen und einfach Lebensfreude besitzen“.

Gemeinsam mit Fernanda Brandão beim FITBOOK Move Jam 2020 trainieren

Vom 4. bis 25. Juli findet der FITBOOK Move Jam 2020 statt, Deutschlands größtes Online-Trainingsfestival. Immer Samstags ab 10 Uhr leitet Fernanda Brandão ein ganzheitliches Workout an, das sich an ihrem „Roots”-Programm orientiert (ca. 40 Minuten). Wer dabei sein will, muss nur rechtzeitig den Stream auf FITBOOK einschalten – die Teilnahme ist kostenlos.

Zeitplan, Trainer, Experten: Alle Infos zum FITBOOK Move Jam 2020

Sängerin, Moderatorin, Fitness-Ass: Multitalent Fernanda Brandão

Fernanda Brandão wurde 1983 in Rio de Janeiro (Brasilien) geboren und wanderte als Neunjährige mit ihrer Mutter nach Deutschland aus. Als Spross einer Künstlerfamilie bekam sie früh Gesangs- und Tanzunterricht und drängte bereits als Jugendliche in die Öffentlichkeit. Ob als professionelle Tänzerin in Musik-Clips von 90er-Künstlern wie Coolio und Shaggy oder in den 2000ern als Sängerin des erfolgreichen Latin-Pop-Trios „Hot Banditoz“. Später übernahm Fernanda Brandão kleine Rollen in TV-Serien, moderierte gelegentlich. Dass sie 2011 als DSDS-Jurorin zu sehen war, steigerte ihre Bekanntheit nochmal um ein Vielfaches. Danach war sie dann zum Beispiel während der Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien als WM-Korrespondentin für die ARD tätig.

Wer in den letzten Jahren genau hinschaute, dem fiel auf: Fast immer, wenn Fernanda Brandão in den letzten Jahren im TV auftauchte, ging es um körperliche Fitness. Ob als Teilnehmerin sportlicher Spielshows wie „Fort Boyard“, der „Promi Darts WM“, „Deutschland tanzt“ oder im „Schlag den Star“-Duell (das sie übrigens gegen Sophia Thomalla verlor). Man könnte sagen, das auch dieser sportliche Weg vorgezeichnet war: Fernanda Brandão war mit 16 Jahren Deutschlands jüngste lizensierte Fitnesstrainerin.

Vor diesem Hintergrund entwickelte sie dann in den letzten Jahren auch eigene Workout-Konzepte. Nach „Ginga by Fernanda Brandão“, einem anspruchsvollen Ganzkörperworkout mit Capoeira-Elementen. 2019 folgte dann die Entdeckung der Langsamkeit: Mit „Roots by Fernanda Brandão“ schlägt das Fitness-Vorbild leisere Trainingstöne an: eine Art präzises Achtsamkeitstraining für Körper, Geist und Seele. Es beinhaltet Bewegungsabläufe aus Yoga, Pilates, Physiotherapie, Mobilitätstraining und Meditation.

Das größte Abenteuer ihres Lebens

„Roots“ hat für die 37-jährige Brasilianerin indigener Abstammung in der 5. Generation aber noch eine tiefere Bedeutung. Nach dem Tod ihres Opas 2015 („da habe ich die Bedeutung von Lebenszeit mit jeder Zelle meines Körpers begriffen“) begab sich Fernanda Brandão auf eine Reise zurück zu ihren Wurzeln. Sie fuhr in den Amazonas mit der Mission, die Indigenen zu unterstützen und etwas über das Leben im Einklang mit der Natur zu erfahren. Schamanische Heilrituale, die sie dort erlebte, beschreibt sie als „Reise nach innen“, die sie achtsamer gemacht hätten in der Wahrnehmung ihrer Umwelt. „Danach habe ich immer unendliche Liebe, Mitgefühl und Dankbarkeit gespürt. Mein Wohlbefinden ist gestiegen.“

FITBOOK Move Jam 2020 – Strech-Relax-Workout mit Fernanda-Brandão

Nach diesem, wie sie sagt, größten Abenteuer ihres Lebens entwickelte Fernanda Brandão „Roots“. Es entspricht ihrer Vorstellung von Training, mit dem man die eigene Wahrnehmung für den Körper trainieren und damit „die Verbindung zwischen Körper und Geist wiederherstellen“ kann.

Ich weiß, was Sie jetzt denken: Körper und Geist im Einklang, puh, das klingt schon sehr fortgeschritten, meinetwegen abgehoben, nach etwas, das vielleicht einem Zen-Meister nach jahrelanger Übung gelingen mag. Nun hatte ich das Glück, einmal einem Zen-Meister zu begegnen. Er heißt Haemin Sunim, ist koreanischer Zen-Mönch, und wer möchte, kann die Geschichte dazu hier nachlesen. Wenn ich mich an das erste Treffen mit Fernanda Brandão erinnere, an den Lärm, das aufgeregte Treiben um sie herum, muss ich sagen: So weit weg von der Gelassenheit eines Zen-Meisters ist sie nicht. Diese Frau scheint in sich zu ruhen. Und das ist doch ein Zustand, den wir uns alle wünschen. Und gleich diesen Samstag bietet sich beim FITBOOK Move Jam 2020 die erste Gelegenheit dafür!

Themen