Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Gesundheitspartner
von FITBOOK

Strenge Diät und Fitnesstraining

Warum Jason Derulo härter als andere trainieren muss

Jason Derulo
Wer ein Konzert von Jason Derulo besucht, kann sich über einen knackigen Anblick freuenFoto: Getty Images

Jason Derulo hat sich längst als eine feste Konstante im Musikbusiness etabliert. Der 30-Jährige kann sich aber nicht nur hören, sondern auch sehen lassen. Und das Ergebnis seines Trainings ist umso bemerkenswerter, wenn man weiß, dass Derulo nicht die besten Gene abbekommen haben soll.

Neben weiteren Superstars – darunter Sängerin Taylor Swift und Schauspieler Idris Elba – wird Jason Derulo voraussichtlich in der Weihnachtszeit in der Musical-Verfilmung „Cats“ im Kino zu sehen sein. Und wie das bei Musicals so ist, wird nicht nur gesungen, sondern auch richtig viel getanzt – da muss man(n) natürlich fit sein. Für Derulo ist das keine Herausforderung. Erst kürzlich überschlugen sich Meldungen über folgenden Schnappschuss auf Derulos Instagram-Account aus dem Trainingsraum:

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Vom pummeligen Teenager zum Sexsymbol

Umso schwerer zu glauben, dass Derulo als Jugendlicher pummelig gewesen sein soll. Außerdem habe es ihm an „Schnelligkeit und Kondition gefehlt“, wie er kürzlich der „Men’s Health“ erzählte. „Was ich aber hatte, war die mentale Stärke, härter zu arbeiten als alle anderen.“

Angefangen mit Laufen – er dachte, das sei die einzige Möglichkeit, seine Gewichtsprobleme in den Griff zu bekommen –, stockte er seine cardiolastige Trainingsroutine bald um Kraftübungen auf. Diese Maßnahme trug Früchte, sprich Muckis, und sollte auch bald von den Mädchen wahrgenommen werden.

ANZEIGE

Atmungsaktive Laufschuhe


✔️ Rutschfeste Sohle
✔️ Besonders leicht
✔️ Verschiedene Farben

Die neu gewonnene Zufriedenheit mit seinem Körper wurde 2012 auf eine harte Probe gestellt: als der damals 21-Jährige sich einen Rückenwirbel brach. Danach hieß es sieben Monate lang „Däumchen drehen“, erinnert er sich. Es galt, seine Ernährung an die Situation anzupassen. Da er sich nicht bewegen konnte, verbrannte er noch weniger Energie aus Kalorien als ohnehin schon. Nach eigener Aussage waren die Gene in dieser Hinsicht nicht auf seiner Seite. Dummerweise beeinflusste das nicht sein Hungergefühl…

Auch interessant: So sieht Bein-Workout bei „The Rock“ aus

Keine Verlockungen im Kühlschrank

„Weil ich sehr viel esse, muss ich strenge Diät halten“, berichtet Derulo. Um diese nicht zu gefährden, bestückt er seinen Kühlschrank ausschließlich mit Lebensmitteln, die hochwertiges Eiweiß liefern. Pizza oder Ähnliches sei generell ein No-Go, von dem er auch heute noch – mit längst verheiltem Rückenwirbel – nur träumen könne.

Außerdem setzt Derulo auf Intervallfasten und verschiebt das „Frühstück“, besonders gerne Omelette, auf den späteren Vormittag. Täglich kommen bei ihm zwischen vier und acht Eier zusammen. Die Power brauche er, seine Bühnenshow habe es nämlich in sich. „Vom ersten Song an geht‘s voll zur Sache. Ich muss von Anfang an begeistern“, sagt er zu „Men’s Health“. Zum Warm-up macht er vorher noch etwas Cardio und Hanteltraining.

Jason Derulo
Seine Bühnenperformance ist heftiger als ein Cardio-Workout im Fitnessstudio, sagt Derulo zu „Men‘s Health“Foto: Getty Images

Fit bleiben ist das A und O

Seine Zielsetzung beim Workout ist es also nicht, in Form zu kommen – das ist er ja schon längst –, sondern vielmehr, sein hohes Fitnesslevel aufrechtzuerhalten. Eintönige Trainingsroutinen wären Gift für ihn, da er in dem Fall geneigt wäre, die Lust zu verlieren. Deshalb sieht jede Einheit anders aus, und kann von Boxen über Seilspringen und Schwimmen auch mal Autoziehen beinhalten.

ANZEIGE

Speed Rope Für Fitness, Ausdauer & Abnehmen


✔️ Anti-Rutsch Griffe
✔️ Seillänge einstellbar
✔️ Reibungsloses und müheloses Drehen

Nicht zuletzt die Dreharbeiten zu „Cats“ haben ihn inspiriert. Er sei fünf Monate lang „von der Katzenwelt verschlungen“ gewesen – und, um die Bewegungen zu lernen, sogar auf eine „Katzenschule“ gegangen. Was genau das bedeutet, erklärt er nicht weiter. In jeden Fall schwört er seitdem auf Burpees mit dynamischen Elementen.

Zusammengefasst: Bei Jason Deruolo geht gar nichts mehr ohne Schwitzen und Keuchen. Aber das würde die Sportskanone auch vermissen, jetzt, da sie sich so daran gewöhnt hat. Und wenn Trainieren sich SO auszahlt, motiviert das natürlich.

Themen