Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Erster Trailer ist da

Natalie Portman ist Thor! Wie sie sich in Superhelden-Form gebracht hat 

natalie portman thor training: Natalie Portman
Natalie Portman wird in „Thor: Love and Thunder“ zur Donnergöttin ThorFoto: Getty Images

Darauf haben viele Marvel-Fans gewartet: Natalie Portman spielt Thor. In einem Interview verriet die Schauspielerin, wie sie sich auf die körperlich herausfordernde Superhelden-Rolle vorbereitet – und Muskeln aufgebaut hat.

Was in den Comics bereits angelegt war, geschieht nun auch in dem vierten Teil der Filmreihe: Natalie Portman alias Jane Foster wird zum weiblichen Thor. Das verrät der erste Trailer zu „Thor: Love and Thunder“, der jetzt erschienen ist. Es zeigt die Schauspielerin im Superhelden-Outfit und mit dem berühmten Götterhammer in der Hand. Damit übernimmt die 40-Jährige quasi den Staffelstab von Chris Hemsworth. Dieser hatte für die Rolle bekanntlich ordentlich Muskeln aufgebaut. Und auch Natalie Portman hat sich körperlich auf den Part vorbereitet – wir erklären das Training, mit dem sie sich für Thor in Bestform gebracht hat.

Natalie Portmans Thor-Training

Anders als für frühere Rollen galt es für die 40-Jährige dieses Mal, Muskeln aufzubauen. „Es hat viel Spaß gemacht. Ich habe vier Monate vor und natürlich auch während der Dreharbeiten mit Trainerin Naomi Pendergast gearbeitet“, verriet Natalie Portman im Interview mit „Vanity Fair“. Um sich in Superhelden-Form zu bringen, machte die Schauspielerin zum ersten Mal in ihrem Leben Schwergewichtstraining: „Wir haben mit Gewichten gearbeitet und ich habe viele Proteinshakes getrunken. Ich hatte vorher ja noch nie bewusst mit dem Ziel trainiert, muskulös zu werden. Auf dem Plan standen Beweglichkeits- und Krafttraining.“

Sehen Sie im Trailer Natalie Portman als weiblichen Thor:

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Warum der Hollywood-Star Schwierigkeiten mit der Motivation hatte

Doch selbst ein Hollywood-Star, der sich körperlich auf die Rolle eines Superhelden bzw. einer Donnergöttin vorbereitet, hat nicht immer Lust auf den dafür notwendigen Sport. Wie schwer es Natalie Portman manchmal fiel, sich zum anstrengenden Thor-Training aufzuraffen, erzählte sie in der Talkshow „The Tonight Show with Jimmy Fallon“: „Ich hatte gerade die Pandemie-Monate hinter mir, in denen ich viel Gebäck gegessen und mit Selbstmitleid im Bett gelegen hatte. Ich fühle mich einfach nur müde – nach einer Trainingseinheit genauso wie währenddessen. Und vorher graut es mir jedes Mal vor dem Workout.“

»Ich fühle mich zum ersten Mal in meinem Leben stark

Doch Natalie Portman war diszipliniert und zog das Thor-Training durch. Nicht nur, um körperlich in Topform zu kommen, sondern auch, um die anstrengenden Superhelden-Dreharbeiten zu meistern. „Es hat mir dabei geholfen, den Charakter zu verkörpern, und es hat die Art verändert, wie ich mich bewege. Man geht anders. Man fühlt sich anders. Es ist unglaublich, dass ich mich zum ersten Mal in meinem Leben stark fühle“, erzählte die 40-Jährige im Gespräch mit „Vanity Fair“.

Auch interessant: Gestählte Bauchmuskeln mit 71! Wie hält sich Jane Seymour nur fit? 

ANZEIGE
Clear Vegan Protein
(2)
36% Rabatt auf Bestseller
Unser innovatives, erfrischendes Clear Vegan Protein
ZUM PRODUKT Myprotein

Auf diese Workouts setzt Natalie Portman sonst

Abseits von Thor geht es der Schauspielerin weniger um den Muskelaufbau als um Fitness. Deshalb sieht ihre Workout-Routine für gewöhnlich etwas anders aus. So machte sie in der Vergangenheit u. a. Balletttraining. Damit bereitete sie sich auf den Film „Black Swan“ vor, der ihr einen Oscar als „Beste Hauptdarstellerin“ einbrachte. Ansonsten setzt Natalie Portman auf Laufen. In einem „Women’s Health UK“-Interview aus dem Jahr 2019 verriet sie, dass sie dreimal pro Woche eine Stunde läuft. Außerdem macht sie Gyrotonics, ein ganzheitliches Bewegungs- und Trainingskonzept, das Elemente aus YogaTaiChi, Tanz, Schwimmen und Gymnastik miteinander verbindet. Generell zählt Yoga zu Natalie Portmans Lieblings-Workouts: „Früher habe ich vor allem Ashtanga gemacht. Aber jetzt versuche ich gerne alles. Ich mache jeden Yoga-Kurs, der zu der Zeit, zu der ich kann, angeboten wird.“

Auch interessant: FITBOOK-Redakteurin hat den härtesten Yoga-Stil ausprobiert

Die Schauspielerin lebt vegan

Nicht nur Sport spielt eine wichtige Rolle in Natalie Portmans Leben. Auch das Thema Ernährung ist der zweifachen Mutter sehr wichtig. Bereits seit ihrer Kindheit verzichtet sie auf Fleisch. Seit fast 15 Jahren lebt sie nun auch vegan. Um zu zeigen, wie abwechslungsreich und einfach sich vegane Speisen zubereiten lassen, ließ die Schauspielerin ihre Fans bei Instagram in den vergangenen Jahren immer mal wieder an ihren Kochkünsten teilhaben.

Themen