Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Star aus Netflix-Hit „The Adam Project“

In Topform! Das Workout von Jennifer Garner (49)

jennifer garner workout: Jennifer Garner bei der Premiere von „The Adam Project“
Jennifer Garner ist aktuell im Netflix-Nummer-1-Hit „The Adam Project“ neben Ryan Reynolds und Mark Ruffalo zu sehenFoto: Getty Images

Hollywood-Star Jennifer Garner (49) promotet gerade ihren neuen Film „The Adam Project“ – und präsentiert sich ganz nebenbei auf Instagram mit durchtrainiertem Body. FITBOOK wirft einen Blick auf das Training, mit dem sich die Schauspielerin fit hält.

Für „The Adam Project“, den aktuellen Top-1-Netflix-Hit in Deutschland, an dem sie an der Seite von Ryan Reynolds und Mark Ruffalo zu sehen ist, brauchte Jennifer Garner kein extrem hartes Training zu absolvieren. Doch die Schauspielerin, für die Action dank Filmen wie „Peppermint“ oder ihrer Serie „Alias“ kein Fremdwort ist, ist und bleibt gerne in Topform. Auf welches Workout Jennifer Garner dafür setzt und welche Übung sie zurzeit besonders begeistert.

Jennifer Garner auf dem Sprung

Wie die meisten Stars arbeitet Jennifer Garner bei ihren Workouts gerne mit Personal Trainern zusammen. Aktuell unterstützt sie bei ihrer Fitness Tänzerin und Trainerin Beth Nicely. Sie war es auch, die kürzlich auf „Instagram“ ein Video mit Garner postete und eine aktuell offenbar bei der Schauspielerin beliebte Übung präsentierte. Zu sehen sind Nicely und Garner, wie sie möglichst schnell vom Boden auf einen Stepper hüpfen – in unterschiedlichen Varianten. Wer das schon mal probiert hat, weiß, was so einfach aussieht, ist echt anstrengend. Eine ausgezeichnete Übung, um Ausdauer, Sprungkraft und Explosivkraft zu trainieren. Durch die Abwechslung zwischen beidbeinigen, einbeinigen und schrägen Sprüngen wird außerdem die Koordination gestärkt.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Dass Sprünge aktuell fester Bestandteil von Jennifer Garners Workout sind, bewies die 49-Jährige selbst ebenfalls mit einer beeindruckenden „Instagram“-Story. Auch in diesem Clip trainierte sie wieder mit Nicely – dieses Mal Box Jumps. Mit dieser Form von Sprüngen kann man auch plyometrisch trainieren. Was das genau bedeutet? Das hat FITBOOK hier erklärt.

Auch interessant: Übungen, mit denen Sie Ihre Sprungkraft steigern

Das Workout, mit dem sich Jennifer Garner auf „Peppermint“ vorbereitete

In der Vorbereitung auf ihren Action-Thriller „Peppermint“ im Jahr 2018 absolvierte die damals 45-Jährige ein knallhartes Workout. Sie trainierte an sechs Tagen pro Woche je ein bis zwei Stunden. „Wir haben mit schwereren Gewichten als sonst und mit Bändern gearbeitet. Außerdem haben wir Bodyweight-Übungen integriert“, verriet Garners damalige Personal Trainerin Simone De La Rue „Women’s Health“. Darüber hinaus setzte Garner auf Liegestütze, sowie Trizeps– und jede Menge Bauchübungen. Zu Letzteren zählten Planks genauso wie Crunches.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Immer in Bewegung – aber möglichst abwechslungsreich

Wer Jennifer Garner bei Social Media folgt, wird bemerkt haben, dass die Schauspielerin die Abwechslung mag. Sie scheint auch abseits von Stunt-Trainings und Workouts für Filmrollen sportlich zu sein. So lassen sich zahlreiche witzige Momente mit Jennifer Garner finden, die zeigen, dass sie sich mit ganz unterschiedlichen Bewegungsarten fit hält: von Rollschuhfahren, über Tanzen, bis hin zu Seilspringen.

Themen