Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteFitness

Training und Ernährung, mit denen sich Herzogin Kate fit hält

Sport, Ernährung

So hält sich Herzogin Kate fit

Herzogin Kate Sport: Kate beim Tennis
Um so fit zu sein, treibt Herzogin Kate Sport und achtet auf ihre Ernährung. FITBOOK hat Details dazu herausgefunden.Foto: Getty Images

Catherine, Princess of Wales (besser bekannt als „Kate“), macht seit ihrer Einheirat in die britische Königsfamilie bei öffentlichen Anlässen stets eine extrem gute Figur. Dahinter steckt harte Arbeit: Kate treibt seit Jahren viel Sport und achtet auf ihre Ernährung. Lesen Sie mehr dazu bei FITBOOK.

Aktuell gehen Fotos von Herzogin Kate auf dem Tennisplatz um die Welt. An ihrer Seite: kein Geringerer als Tennis-Star Roger Federer – und der soll seine spontane Gegnerin sogar für ihren Aufschlag gelobt haben… Als Schirmherrin des „All England Lawn Tennis and Croquet Club“ nimmt sie den Schläger öfter in die Hand; und auch darüber hinaus treibt Herzogin Kate regelmäßig Sport. Doch anders als bei „gewöhnlichen“ Promis, von denen viele ihre Hobbys oder Ernährungsgewohnheiten öffentlich thematisieren, ist bei Angehörigen des Königshauses zu privaten Themen Diskretion angesagt. So musste FITBOOK schon ein bisschen wühlen, um mehr über die Fitness-Routinen von Kate zu erfahren. Doch wir sind fündig geworden.

Prinzessin Kate, Roger Federer
Begegnen sich hier zwei spielerisch auf Augenhöhe? Prinzessin Kate mit Tennisstar Roger Federer.Foto: Getty Images

Kate ist von morgens bis abends in Action

Der britischen Tageszeitung „Mirror“ ist es kürzlich gelungen, der 41-Jährigen ein paar Einsichten zu entlocken. Herzogin Kate tue demnach „alles“, um ausreichend Sport in ihren vollen Tag zu quetschen. Sie „renne den Kindern hinterher (…) und springe sogar vor der Schule mit ihnen auf dem Trampolin“.

Kate, die 1982 als Catherine Elizabeth Middleton in Reading geboren wurde, ist seit nunmehr zwölf Jahren mit dem britischen Thronfolger William verheiratet. Vorher war sie noch etwas kurviger – wie die Boulevardzeitung „Daily Mail“ aus zuverlässiger Quelle wissen will, hat sie seit der Hochzeit ganze zwei Kleidergrößen abgenommen. Dabei sollen für Kate Sport und gesunde Ernährung von jeher wichtig gewesen sein. Ein Insider plauderte aus, dass bei ihr sowie ihrer Schwester Pippa ein durchtrainierter Körper stets hohe Priorität gehabt haben soll, und so übrigens auch bei Mutter Carol (68).

Auch interessant: Rock-Legende Rod Stewart: „Ich bin so verdammt fit, ihr werdet es nicht glauben“

Bodyweight-Training, Yoga – und ein britischer Traditionsport

Aktuell gehöre zu den bevorzugten Bodyweight-Disziplinen der heutigen Fürstin Kate demnach der Plank – in verschiedenen Varianten: vom klassischen frontalen über den seitlichen Plank bis hin zum sogenannten „Prone Skydive“. Dazu geht man bäuchlings in Position, den Blick nach vorne gerichtet, und hebt dann kontrolliert und langsam den Oberkörper vom Boden ab, die Arme seitlich nach hinten wegstrecken, die Beine anheben. Die Übung gilt als das Geheimrezept von Kates auffällig strammen Bauchmuskeln.

Daneben soll sie sich auch regelmäßig auf die Yoga-Matte begeben. Das verhelfe der zweifachen Mutter einerseits zu etwas Entspannung, so die „Daily Mail“-Quelle. Und zudem ist Yoga bekanntlich ein intensives Core-Workout.

Auch interessant: Die besten Yogamatten 2022 im Vergleich  

Aber Kate wäre wohl keine echte Britin, würde sie sich nicht fürs Rudern begeistern. Zumindest soll sie Elemente des Traditionssports in ihre Fitness-Routine einbauen, ebenso wie gelegentliche Spinning-Einheiten und Übungen mit einem Gymnastikball.

Prinzessin Kate
Mal ohne Sportdress: Herzogin Kate vor wenigen Tagen auf einem Termin in LondonFoto: Getty Images

Kates Ernährung: antioxidantienreich und flexibel

Die Ernährung von Herzogin Kate ist Insidern zufolge sehr gesund. Lang soll sie die Dukan Diät gehalten haben, die ihren Schwerpunkt auf Proteine und Fette legt. Heute dagegen setze sie bevorzugt auf antioxidantienreiche, pflanzliche Lebensmittel – etwa Spirulina, Grünkohl, Spinat, Römersalat, Koriander und Blaubeeren. Daneben liebe sie Matcha. Die Kids und den Ehemann lockt sie damit wohl nicht hinterm Ofen hervor. In besagtem bereite sie dafür regelmäßig Prinz Williams Leibgericht zu – Brathähnchen. Generell kämen die gemeinsamen Familienessen herzhafter daher, etwa mit hausgemachten Currys und Eintöpfen. Das holt Kate mit dem Sport locker wieder ‘raus. Auch zu einem eisgekühlten Glas Weißwein (am liebsten Chardonnay) sage sie nicht nein, allerdings mit Disziplin: Mehr als eines werde es nie.

Themen

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über FITBOOK und sein/ihr Internet-Angebot: www.fitbook.de

FITBOOK erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über FITBOOK und sein/ihr Internet-Angebot: www.fitbook.de

FITBOOK erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für
Sie haben erfolgreich Ihre Einwilligung in die Nutzung dieser Webseite mit Tracking und Cookies widerrufen. Sie können sich jetzt erneut zwischen dem Pur-Abo und der Nutzung mit personalisierter Werbung, Cookies und Tracking entscheiden.