Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Gesundheitspartner
von FITBOOK

Zu Hause fit mit „Blümchen“ und dem Crossfit-Athlet

18 Minuten Kraft & Ausdauer trainieren – mit Jasmin Wagner und Shagel Butt

Jasmin Wagner ist durchtrainiert und gleichzeitig kein Fan davon, sich in Sachen Fitness allzu Großes vorzunehmen. Wie passt das zusammen? Das Geheimnis der 40-Jährigen sind „kleine und feine“ Trainingseinheiten – die dann aber bitte schön regelmäßig. Gemeinsam mit ihrem Coach, Crossfit-Athlet Shagel Butt, zeigt sie bei FITBOOK, was man im heimischen Wohnzimmer tun kann – ohne den Spaß zu verlieren.

Es ist noch gar nicht so lange her, dass Jasmin Wagner ihr Comeback als „Blümchen“ auf der Bühne gefeiert hat. Was damals im April 2019 sofort auffiel: Die Sängerin ist top durchtrainiert. Daran haben weder die Corona-Pandemie noch der Lockdown Light, in dem Fitnessstudios erneut schließen mussten, etwas geändert. Jasmin Wagner hat längst auf effektive Home-Workouts umgesattelt, die sie in ihrem eigenen Wohnzimmer, bei einer Freundin – oder im Outdoor-Gym ihres Personal Trainers Shagel Butt absolviert.

Der 42-Jährige ist Crossfit-Athlet und in dieser Rolle einer der fittesten Deutschen über 40 – einige dürften ihn noch vom FITBOOK Move Jam 2020 kennen, Deutschlands größtem Online-Trainingsfestival. Dort heizte er der Fitness-Community mit seinem „Laktat-Inferno“ ein.

Jasmin Wagner und Shagel Butt zeigen Home-Workouts

Gemeinsam machen Jasmin Wagner und Shagel Butt, die auch eine Freundschaft verbindet, jetzt die FITBOOK-Community fit: Sie zeigen Workouts für zu Hause, die jeder nachmachen kann. Geeignet sind die Sessions grundsätzlich für jeden. „Die Intensität steuert ihr jeweils selbst“, erklärt Butt. „Wichtig ist nur, dass ihr durchgehend arbeitet.“

Das 18-minütige Kraft-Cardio-Workout für den ganzen Körper (oben im Video) besteht aus drei Intervallen mit je 90 Sekunden Belastung und 30 Sekunden Pause. Kombiniert werden Übungen, die schwerpunktmäßig Ausdauer sowie Kraft erfordern. Die Anzahl der Durchgänge entscheidet jeder für sich selbst.

Auch interessant: Mit FITBOOK zu Hause trainieren – die besten Home-Workouts mit echten Profis

Diese Übungen kommen im Video vor

Jumping Jacks: Mit den Beinen nach außen und innen springen, dabei die Arme seitlich auf und ab bewegen. Variation: Wer Knie- oder Hüftprobleme hat, kann auf der Stelle joggen und die Arme dazu auf und ab bewegen. 

Runs: Auf der Stellen laufen. Energetischer wird das Ganze mit nach oben gezogenen Knien und höherer Frequenz.

Air Squats: So nennt man tiefe Kniebeugen, bei denen man den Po so weit nach unten wie möglich bringt (das ist je nach Mobility sehr unterschiedlich). So trainiert man Beine, Waden, aber vor allem den Po. „Die Hälfte des Körpers für 1:30 Minuten zu trainieren, finde ich schon ganz ordentlich“, sagt Shagel Butt.

Burpees: Eine hochintensive Ganzkörperübung und Kombination aus Liegestütze und Hock-Streck-Sprung. „Wichtig, dass ihr heruntergeht und mit dem Brustbein den Boden berührt“, erklärt Butt. „Am besten in einem Satz aufstehen, Hüfte strecken. Aber theoretisch könnt ihr auch herunterklettern. Entscheidend ist, dass ihr durchzieht.“ Wer die Technik erst lernen möchte, sollte sich das How To mit Personal Trainer Erik Jäger anschauen.

Reverse Plank: Die umgedrehte Variante des klassischen Plank. „Brustbein und Hüfte so weit es geht herausdrücken. Je weniger Muskelmasse man hat, desto anstrengender ist die Übung“, sagt Shagel Butt.

Sit-ups: Knie auseinander, Schwung holen und mit den Händen den Boden vor den Füßen berühren. Crossfit-Athlet Shagel Butt erlaubt explizit, mit Schwung zu arbeiten.

Auch interessant: 100 Kalorien verbrennen in 8 Minuten – mit der Burpee-Weltrekordlerin

Das Workout aus dem Video im Überblick

  • 20 Jumping Jacks und 5 Air Squats im Wechsel – für 90 Sekunden
  • 30 Sekunden Pause
  • 20 Runs (pro Bein) und 3 Burpees – für 90 Sekunden
  • 30 Sekunden Pause
  • Im Reverse Plank bis 20 zählen und 10 Sit-ups – für 90 Sekunden
  • 30 Sekunden Pause

Das Ganze drei- bis fünfmal wiederholen, je nach Level.

Jasmin Wagner – ihr Tipp, um fit zu bleiben

Jasmin Wagner hält nichts davon, große Trainingspläne zu schmieden, die dann häufig nicht umgesetzt werden. Aus ihrer Erfahrung erfolgversprechender: „Kleine, intensive Einheiten, mindestens dreimal pro Woche und dann auch wirklich durchziehen.“ Eine Idee dessen, was sie meint, gibt das Workout im Video oben. Als Ausgleich dient Joggen an der Alster: „Dabei komme ich zur Ruhe und kann über Dinge nachdenken.“