Gesundheitspartner
von FITBOOK

Sonnenbäder, Vitamin C, Sauna…

Cristiano Ronaldo sagt, wie er seine Corona-Infektion behandelt

Cristiano Ronaldo am 11. Oktober im Stade de France in Saint-Denis bei Paris – zwei Tage später wurde er positiv auf Corona getestet
Cristiano Ronaldo am 11. Oktober im Stade de France in Saint-Denis bei Paris – zwei Tage später wurde er positiv auf Corona getestet
Foto: Getty Images

Der positiv auf Corona getestete Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo hat sich via Instagram-Story und Schwimmbad-Foto aus der Quarantäne gemeldet: Er sei symptomfrei, es gehe ihm gut, er fühle sich kräftig. Außerdem hat der 35-Jährige noch ein paar Gesundheits-Tipps mit der Welt zu teilen.

Cristiano Ronaldo ist letzte Woche in Lissabon positiv auf Corona getestet worden. Er sei symptomfrei und in Quarantäne, hieß es am Dienstag vom portugiesischen Fußballverband. Am Mittwoch fehlte er daraufhin seiner Nationalmannschaft gegen Schweden – und am Samstag seinem Klub Juventus Turin beim Ligaspiel in der Seria A gegen FC Crotone.

Wirbel um Ronaldos Corona-Infektion

Ein am Montag von Ronaldo in den sozialen Netzen veröffentlichtes Selfie, das ihn und seine Kollegen der portugiesischen Nationalmannschaft beim Essen zeigt, hatte für Verwirrung gesorgt – wann das Foto entstanden ist – also vor oder nach dem positiven Testergebnis – ist unklar. Und dann hatte ihm der italienische Sportminister Vincenzo Spadafora auch noch einen Verstoß gegen die Corona-Schutzmaßnahmen vorgeworfen, weil er am Mittwoch trotz Infektion aus Portugal nach Italien zurückgeflogen war, um dort seine Quarantäne fortzusetzen.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Cristiano Ronaldo ist nicht der einzige Promi-Profifußballer, der positiv auf Covid-19 getestet wurde: Ende September hatte es Thiago Alcántara vom FC Liverpool getroffen, wenige Tage vorher Zlatan Ibrahimovic vom AC Mailand. Aber eine Zwangspause bei Cristiano Ronaldo – wer um seine Präsenz in den sozialen Medien weiß, ahnt, dass da die eine oder andere Mitteilung aus der Quarantäne folgt. Dort veröffentlicht der Portugiese nämlich gerne private Einblicke.

Cristiano Ronaldo grüßt durchtrainiert vom Beckenrand

Gestern wurde die Erwartung dann vielleicht sogar ein wenig übertroffen: Der Fußballstar veröffentlichte ein Foto, auf dem er lächelnd in Badehose am Beckenrand eines Indoor-Pools sitzt. „Lass dich nicht von dem, was du nicht machen darfst, abhalten, das zu machen, was du machen kannst“, steht dabei. Corona und Quarantäne – Cristiano Ronaldo zeigt uns, wie es aussieht, wenn er das Beste draus macht.

„Habe keine Symptome und fühle mich stark“

Der 35-Jährige demonstriert seinen augenscheinlich guten Gesundheitszustand aber nicht bloß, er spricht auch darüber.  In einem Instagram-Live-Video, aus dem u.a. die spanische Sportzeitung „Marca“ zitiert, sagte er: „Ich habe keine Symptome und fühle mich stark.“ Außerdem sei er gut verköstigt worden und hoffe, „so bald wie möglich wieder trainieren und das Leben genießen zu können.“ Er sei zu Hause in Quarantäne, seine Familie befinde sich auf einer anderen Etage seines Hauses.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Wie Cristiano Ronaldos seine Corona-Infektion behandelt

Ausführlicher geht der Corona-positive Fußballsuperstar darauf ein, was er momentan unternimmt, um sich gesund und fit zu fühlen. Ganz wichtig sind ihm offenbar regelmäßige Sonnenbäder, um einen guten Vitamin-D-Spiegel zu halten. „Die Sonne hilft sehr. Die Leute nehmen das nicht wahr, aber sie tut viel Gutes. Wenn sich mir die Gelegenheit zum Sonnenbad bietet, mache ich das.“ In Turin sei es schwieriger, aber er versuche, immer „20 oder 30 Minuten Sonne“ zu tanken. „Ich liebe es, auf meiner Terrasse die Sonne zu genießen, das ist sehr wichtig“, wird Ronaldo zitiert.

Vitamin D ist zweifellos wichtig für unsere Gesundheit. Es soll vor Erkältung, Grippe, Osteoporose, selbst vor Krebs schützen. Inzwischen scheint auch klar, dass der Vitamin-D-Spiegel den Verlauf von Covid-19 beeinflusst.

Auch interessant: Diese Symptome können auf einen Vitamin-D-Mangel hindeuten

Der Fußballstar rät zu Vitamin C und Omega-3-Fettsäuren

Neben einem optimalen Vitamin-D-Spiegel sind aus seiner Sicht außerdem eine gute Versorgung mit Vitamin C, Selen und Omega-3-Fettsäuren entscheidend. Für ein intaktes Immunsystem empfiehlt er „viel Gemüse und keine Süßigkeiten“.

Ascorbinsäure (Vitamin C) ist u.a. reichlich enthalten in Hagebutte, Sanddorn, Petersilie, Paprika. Einen hohen Gehalt des Spurenelements Selen liefern exotische Nüsse. Beispielsweise reichen zwei Paranüsse pro Tag, um einen Selenmangel vorzubeugen. Und Omega-3-Fettsäuren, die vor Herz-Kreislauf-Krankheiten und Alzheimer schützen, das Immunsystem stärken, das Gehirn fit halten und sich positiv auf das Muskelwachstum auswirken, liefert z.B. fetter Fisch wie Lachs. Immer mehr Menschen greifen auch zu Omega-3-Kapseln.

Auch interessant: Immunologe rät: »Am besten läuft das Immunsystem, wenn man es in Ruhe lässt!

Und sonst? Guter Schlaf und Trockensauna

In der aktuellen Instagram-Story meldet sich derpositiv auf Corona getestete Cristiano Ronaldo aus der Sauna

In der aktuellen Instagram-Story meldet sich derpositiv auf Corona getestete Cristiano Ronaldo aus der Sauna

„Viele Menschen gehen nicht gerne zu Fuß, aber es ist wichtig. Und guter Schlaf“, so Ronaldo. „Guter Schlaf ist die beste Medizin.“ Er selbst schlafe „Gott sei Dank“ jede Nacht gut und zwischen acht und neun Stunden. „Investieren Sie in guten Schlaf, das ist essenziell“, rät er. Das neueste Lebenszeichen sendete der Corona-Infizierte Cristiano Ronaldo verschwitzt und etwas angestrengt lächelnd aus der Trockensauna: offenbar ein weiter Gesundheits-Tipp des Fußball-Superstars.