Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

„The Rock“ in Plauderlaune

Dwayne Johnson erklärt, warum er im Gym in Wasserflaschen pinkelt

Dwayne Johnson auf der „Red Notice“-Premiere
„The Rock“ plauderte in einem Interview aus dem NähkästchenFoto: Getty Images

Wenn er nicht gerade am Filmset ist, scheint Dwayne „The Rock“ Johnson (49) sich überwiegend im Fitnessstudio aufzuhalten. Dort muss er beim Training offenbar zu ungewöhnlichen Maßnahmen greifen – und in Wasserflaschen pinkeln. Warum er das tut und weitere spannende Insights verriet der Megastar nun in einem Interview.

Dwayne „The Rock“ Johnson ist für seine Actionfilme, Muskeln und unglaubliche Disziplin im Gym bekannt. Bei „Instagram“ gibt er immer wieder Einblicke in seine krassen Workouts und lässt seine Muckis spielen. Dass der 49-Jährige ein leidenschaftlicher Fitnessstudio-Gänger ist, ist daher keine Überraschung. Dass Dwayne Johnson dort allerdings in Wasserflaschen pinkelt, schon. Im Interview mit dem Magazin „Esquire“ verriet der Schauspieler nun, was dahintersteckt. Außerdem plauderte er darüber, wer in einem Kampf gewinnen würde: Superman oder Black Adam.

Warum Dwayne Johnson in Flaschen pinkelt

Vor einiger Zeit plauderte „The Rock“ ein pikantes Detail aus: Wenn er im Fitnessstudio ist, geht er nicht auf die Toilette, sondern pinkelt in seine Wasserflaschen. Doch warum eigentlich? Ist er so fokussiert auf seine Workouts, dass er sich noch nicht einmal die Zeit nimmt, das Bad aufzusuchen, wenn der Drang kommt? Tatsächlich steckt etwas ganz anderes dahinter, wie der Schauspieler jetzt in einem Interview aufklärte: „Der Grund ist, dass ich in Fitnessstudios trainiere, die keine Toiletten haben. Dort ist es einfach nur heiß, verschwitzt und dreckig. Ich trinke normalerweise recht viel und muss dann häufig zur Toilette. Das heißt, dass ich während eines Workouts für gewöhnlich mehrmals pinkeln muss und dann kommt die Flasche zum Einsatz.“

Somit ist die Flaschen-Pinkelei also eine schlichte Notwendigkeit und nicht Teil einer besonders harten Trainingsstrategie. Und so sollte es nun niemanden mehr wundern, wenn „The Rock“ mit leeren Wasserflaschen ins Gym spaziert. Ein Superstar ist eben immer auf alles vorbereitet. Hinzu kommt, dass er vermutlich kaum Zuschauer im Gym hat und entweder in der privaten Muckibude oder im exklusiv gemieteten Bereich trainiert. Auf Fotos von seinem „Ritual“ wären sicher einige Paparazzi scharf.

Sehen Sie hier das gesamte Interview mit Dwayne Johnson:

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

„The Rock“ duscht täglich dreimal

Wer wie Dwayne Johnson oft und hart trainiert, der schwitzt natürlich viel. Daher betont der 49-Jährige auch, dass er nicht zu den Stars gehört, die wenig duschen. Im Gegenteil: The Rock hüpft täglich gleich dreimal unter die Dusche. Das verriet er seinen Fans nach den Nicht-Dusch-Schlagzeilen rund um Mila Kunis und Asthon Kutcher auf „Twitter“: „Ich dusche morgens direkt nach dem Aufstehen kalt, nach dem Training warm und am Abend, wenn der Tag geschafft ist, nochmal heiß.“

Auch interessant: Die gesundheitlichen Vorteile von kaltem Duschen

Dwayne Johnsons Cheat Days

Wir fassen zusammen: Zu „The Rocks“ täglicher Fitnessroutine zählt das Training im Fitnessstudio – inklusive Pinkeln in Wasserflaschen – und mehrmaliges Duschen. Nicht zu vergessen ist natürlich auch ein strenger Ernährungsplan, der das Muskeltraining optimal unterstützt. Der Sonntag ist dagegen, wie er aktuell im Interview betont, sein Cheat Day: „Da ist absolute Völlerei angesagt. In der Woche bin ich sehr diszipliniert, was mein Training und meine Ernährung angeht. Aber sonntags lasse ich es mir richtig gutgehen. Letzten Sonntag hatte ich zum Beispiel unglaublich leckere Pancakes mit Ananas und Kokosnuss. Außerdem esse ich dann gerne mal Burger und Pommes und Pasta. Am Abend gibt es schon mal Tequila dazu. Also sonntags ist einfach alles erlaubt.“

Auch interessant: Für „Black Adam“ trainierte Dwayne Johnson noch härter

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Black Adam vs. Superman – and the winner is …

Schließlich ließ sich Dwayne Johnson auch noch die Antwort auf eine Frage entlocken, die wohl vielen Superhelden-Fans auf der Seele brennt. Wird es einen Kampf zwischen Superman und Black Adam geben? Und wenn ja, wer wird gewinnen? „The Rock“ zögerte nicht lange: „Ich fände einen Kampf zwischen Superman und Black Adam super. Besonders, weil Black Adam Superman fertigmachen würde.“

Auch interessant: 50 Sätze Rücken-Bizeps-Ballern wie „The Rock“? YouTuberin wagt Challenge

Eine Behauptung, die der Hollywood-Star auch noch mit schlagenden Argumenten unterlegte: „Black Adam hat die Stärke von Superman, er kann wie Superman fliegen und hat dieselben Kräfte. Supermans Schwäche ist nicht nur Krypton, sondern Magie. Und die hat Black Adam. Außerdem hat Superman einen Moralkodex: Niemanden zu töten. Doch Black Adam sieht das anders. Wenn man seine Familie oder ihn angreift, dann ist das ein Todesurteil.“ Na, ob Superman-Darsteller Henry Cavill wohl derselben Meinung ist, was den Ausgang eines Kampfes der beiden Superhelden angeht?

Themen