Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Heilpflanze

Gut fürs Herz-Kreislaufsystem – kennen Sie schon Olivenblättertee?

Olivenblättertee
Olivenblätter hat noch mehr gesunde Eigenschaften als Oliven und Olivenöl. Als Tee zubereitet, profitiert der Körper von der vielfältigen gesundheitsfördernden Wirkung. Foto: iStock / Pat Hastings

Während die heilenden Eigenschaften von Oliven und Olivenöl im gesundheitlichen Bereich längst bekannt sind, ist Olivenblättertee nur wenigen ein Begriff. FITBOOK verrät, welche Vorteile der Tee aus den Blättern des Olivenbaums für den Körper hat.

Olivenblättertee stammt von frischen oder getrockneten Blättern des Olivenbaums, welcher zu der Familie der Ölbäume gehört. Schon in der Antike waren Olivenbäume als Nutz- und Heilpflanze beliebt. Der Olivenblättertee ist vor allem im Mittelmeerraum verbreitet und hat dort aufgrund seiner gesundheitsfördernden Wirkung eine lange Tradition.

Bei welchen Beschwerden soll Olivenblättertee helfen?

Olivenblätter gelten unter anderem als wirksames Mittel gegen Magen- und Verdauungsprobleme. Allgemein stärken die enthaltenen antibakteriellen und antiviralen Wirkstoffe das Immunsystem und helfen bei der Bekämpfung von Infektionskrankheiten. Da Olivenblätter antientzündliche Effekte haben, soll der Tee auch ein geeignetes Mittel zur Prävention vor Herzkreislauf-Erkrankungen sein. Der besondere Wirkstoff Oleuropein verbessert die Elastizität von arteriellen Gefäßwänden, wodurch sowohl der Blutdruck als auch der Cholesterinspiegel sinken können.

Welche Wirkstoffe stecken dahinter?

Das Olivenblattextrakt in den Blättern hat noch stärkere gesundheitsfördernde Eigenschaften als das bekannte Olivenöl oder die pure Frucht. Dafür ist vor allem der phenolische Inhaltsstoff Oleuropein verantwortlich, welcher in den Blättern deutlich höher konzentriert ist als in der Olive und im Olivenöl. Diesem antiviralen Stoff verdanken die Olivenbäume auch ihre bis zu 100 Jahre lange Lebensdauer. Daneben sind Olivenblätter reich an organischen Säuren und sekundären Pflanzenstoffen, wie beispielsweise Flavonoiden.

Auch interessant: Die Wirkung und richtige Zubereitung von Katzenkrallen-Tee

Ist die Wirkung von Olivenblättertee wissenschaftlich bestätigt?

Viele Studien haben die gesunden Eigenschaften von Oliven und Olivenöl hinreichend belegt. Insbesondere die effektive Wirkweise von Oleuropein gegen Bluthochdruck ist durch die Forschung bestätigt worden. Daher eignet sich Olivenblättertee potenziell als natürliches Heilmittel, um den Blutfluss zu verbessern und Ablagerungen in den Arterien unter anderem durch Cholesterin zu verhindern. Außerdem geben Studienergebnisse Hinweise darauf, dass die Inhaltsstoffe von Olivenblättern das Risiko und die Symptome von Gicht– oder Arthritiserkrankungen mindern können.1,2,3

Gibt es Risiken und Nebenwirkungen beim Verzehr?

Grundsätzlich gilt der Verzehr von Olivenblättertee als sicher und kann in der Regel von gesunden Menschen bedenkenlos konsumiert werden. Bei wenigen Personen kann eine zu hohen Dosierung zu Kopfschmerzen führen. Hier gilt es, auf das persönliche Befinden zu achten. Wenn man verschreibungspflichtige Medikamenten einnimmt, sollte man vorher mit seinem behandelten Arzt Rücksprache halten, ob der Verzehr sicher ist.

Auch interessant: Malventee lindert Entzündungen der Schleimhäute

Wo bekommt man Olivenblättertee und wie wird er zubereitet?

Bei Olivenblättertee handelt es sich bis dato um eine echte Rarität, die nur in wenigen Apotheken erhältlich ist. Den Tee kann man vor allem in Online-Shops erwerben, man kann ihn aber auch leicht selbst herstellen. Dabei werden die getrockneten Blätter – man braucht circa ein bis zwei Teelöffel für eine Tasse Tee – zunächst zerkleinert, damit sich das Aroma besser entfalten kann und anschließend mit kochendem Wasser übergossen. Danach sollte der Olivenblättertee mindestens 10 bis 15 Minuten (oder länger) ziehen, damit man von der vollen gesundheitsfördernden Wirkung des Tees profitieren kann.

Auch interessant: Lavendeltee beruhigt und hilft beim Einschlafen

Wie schmeckt Olivenblättertee?

Der Geschmack von Olivenblättertee erinnert an grünen Tee und hat ein angenehm würziges und leicht süßliches Aroma. Bei längerer Ziehzeit nimmt der Tee einen leicht bitteren Geschmack an. Farblich weist das Heißgetränk einen zarten und frischen Goldton auf.

Quellen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für