Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Nachgefragt beim Experten

Kaffee hilft beim Abnehmen – aber es kommt darauf an, wann man ihn trinkt 

kaffee-abnehmen: Junge Frau steht in der Küche und trinkt Kaffee
Kaffee trinken und abnehmen? Studien und Experten zufolge ist das möglich – die Tageszeit soll dabei eine Rolle spielenFoto: Getty Images

Dass Kaffee den Stoffwechsel auf Touren bringt, weiß man inzwischen. Doch kann Kaffee auch dabei helfen, überflüssige Pfunde zu verlieren? Und spielt es eine Rolle, zu welcher Tageszeit man sich das koffeinhaltige Getränk gönnt?

Was wäre ein Morgen ohne eine Tasse Kaffee als Muntermacher? Schließlich schmeckt das koffeinhaltige Getränk nicht nur gut, sondern gibt einen Energiekick – ideal für den Start in den Tag. Außerdem lieferten bereits diverse Studien Hinweise darauf, dass Koffein positive Effekte auf die Gesundheit und die Langlebigkeit haben kann. Doch kann man mit Kaffee auch abnehmen? Dieser Frage ging man in der Wissenschaft ebenfalls ausgiebig nach. FITBOOK erklärt, zu welchen Ergebnissen Studien diesbezüglich kamen und warum die Tageszeit, zu der der Kaffee getrunken wird, eine Rolle spielen soll.

Hilft Kaffee beim Abnehmen?

Fett ist nicht gleich Fett. Wissenschaftler unterscheiden das Gewebe innerhalb der Fettzellen in unterschiedliche Arten. Die wichtigsten davon sind offenbar weißes und braunes Fettgewebe. Weißes Fett dient im Körper als langfristiger Energiespeicher, man könnte auch sagen, es ist das hartnäckigere von beiden. Das braune (auch: plurivakuoläre) Fettgewebe, das u. a. für den Wärmehaushalt zuständig ist, lässt sich einfacher und schneller verbrennen. Und dabei hilft Kaffee, wie eine Studie zeigt. Wenn jemand abnehmen will, soll es ihm also helfen, Kaffee zu trinken.

Kaffee „verbrennt“ Fettzellen

Den Schluss zogen Forscher der University of Nottingham aus einer Studie, die sie im Fachmagazin „Scientific Reports“ vorstellten.1 Dabei soll das wachmachende Getränk insofern nützlich sein, als es das braune Fettgewebe gezielt stimuliert. Das Koffein bewirkt, dass ein bestimmtes Transmembranprotein (namens UCP1) im braunen Fettgewebe in Wärme umgewandelt wird – und quasi schmilzt.1

Auch interessant: Welche Rolle die Außentemperatur im Kampf gegen Fettleibigkeit spielt

Untersuchungen mit Zellkulturen – und Menschen

Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in Versuchen mit Zellkulturen gewonnen und in einer Untersuchung mit (zugegeben: nur) neun Frauen und Männern im durchschnittlichen Alter von 27 Jahren überprüft. Dafür hatten die Probanden auf nüchternen Magen teilweise Kaffee und teilweise nur Wasser trinken sollen und nahmen anschließend in einem auf 22 Grad Celsius temperierten Raum Platz. Über ein wärmebildgebendes Verfahren stellten die Wissenschaftler fest, dass sich bei der Kaffeegruppe im Oberkörperbereich braunes Fettgewebe sichtbar erwärmt hatte, was offenbar eine stärkere Aktivierung innerhalb der Zellen aufzeigte. Bei der Wassergruppe konnte keine veränderte Körpertemperatur festgestellt werden.

Auch interessant: Warum Filterkaffee gesünder ist als Espresso

Appetit hemmen und Körperfett verlieren

Hinweise darauf, dass Kaffee bzw. Koffein beim Abnehmen helfen kann, lieferten auch zwei weitere Studien. So kam eine Untersuchung aus dem Jahr 2018 nach einem Versuch mit Probanden, die ihren Kaffeekonsum verdoppelt hatten, zu dem Schluss, dass Kaffee bei der Fettverbrennung hilft. So hatten die Studienteilnehmer nicht nur ihr Gewicht, sondern auch ihren Körperfettanteil reduzieren können.2 Eine Studie aus dem Jahr 2013 hatte aufzeigen können, dass Kaffee Einfluss auf Hunger und Appetit nehmen kann. Die untersuchten übergewichten Probanden fühlten sich nach dem Kaffeekonsum schneller satt und nahmen so bei anschließenden Mahlzeiten weniger zu sich. In der Folge fiel es ihnen leichter, abzunehmen. Der Grund, so lautet die Vermutung der Forscher, sei, dass Koffein auf die Hormone Leptin und Peptid YY wirkt. Diese beeinflussen unser Sättigungsgefühl. 3

FITBOOK Workout

Spielt die Tageszeit beim Konsum von Kaffee fürs Abnehmen eine Rolle?

Wer die Wirkung von Kaffee – egal ob auf die Gesundheit oder auf Körperfett und Körpergewicht im Speziellen – optimieren möchte, sollte offenbar darauf achten, wann er ihn trinkt. So sei es laut US-Experten am besten, das koffeinhaltige Getränk vor 15 Uhr zu trinken. Am besten soll sich Kaffee auf den Körper auswirken, wenn man ihn zwischen 9:30 Uhr und 11:30 Uhr trinkt. Der Grund liege im Cortisolspiegel.4

Bei Cortisol handelt es sich um ein Hormon, dass dafür verantwortlich ist, dass man wach und fokussiert ist. Außerdem beeinflusst es den Stoffwechsel, das Immunsystem und den Blutdruck.5 Führt man dem Körper Kaffee zu, wenn der Cortisolspiegel hoch ist, führe das zu Stress. Ist der Cortisolspiegel niedrig, kann Kaffee einen Energie-Boost geben und seine positive Wirkung im Körper entfalten. Dazu zählt dann auch, dass Kaffee das Abnehmen unterstützt.

Auch interessant: Eignet sich Zitrone im Kaffee wirklich zum Abnehmen?

Nachgefragt beim Ernährungsmediziner

FITBOOK wollte es genau wissen und fragte beim Ernährungsmediziner und Diabetologen, Dr. Matthias Riedl nach, was er von den Aussagen der US-Experten und der empfohlenen Tageszeit für den Kaffeekonsum hält. „Ja, der Cortisolspiegel ist bei der Vermittlung von Koffein-Effekten relevant. Die dort empfohlene Zeit ist richtig. Die Aussagen kann ich unterstützen“, erklärt der Mediziner – und ergänzt: „Neben der Wirkung auf Leptin und Peptid YY ist wohl auch die Erhöhung des Herzschlages für den Energieverbrauch ein Faktor fürs Abnehmen. Ein Grund, weshalb Koffein häufig in dubiosen Abnehmprodukten enthalten ist.“ Tatsächlich hält Dr. Riedl nicht viel davon, rein auf Koffein als Abnehmhilfe zu setzen und mahnt: „Vorsicht – jetzt nur mit Kaffee abzunehmen, ist wegen der Nebenwirkungen wie Nervosität nicht gut. Kaffee kann allenfalls adjuvant wirken und das nur im geringen Masse.“

Haben Sie eine Frage aus dem Bereich Fitness oder Ernährung? Schicken Sie uns diese gerne zu – per Mail an info@fitbook.de. Wir wählen die interessantesten Fragen aus und beantworten sie mit Unterstützung unseres Experten-Teams und der aktuellen Studienlage. Wir sind gespannt!

Quellen

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über FITBOOK und sein/ihr Internet-Angebot: www.fitbook.de

FITBOOK erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über FITBOOK und sein/ihr Internet-Angebot: www.fitbook.de

FITBOOK erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für