Gesundheitspartner
von FITBOOK

Neue Studie

So viel Kaffee am Tag soll Ihr Herz stärken

Frau trinkt Kaffee
Koffein könnte gut für die Herzgesundheit sein und vor Herzinfarkten schützen – das hat eine neue deutsche Studie herausgefunden.
Foto: Getty Images

Bisher wurde angenommen, dass die positiven Effekte von Kaffee ausschließlich von den sekundären Pflanzenstoffen aus der Kaffeebohne ausgehen. Doch jetzt wurden Mechanismen entdeckt, die einen direkten Einfluss von Koffein auf die Zellen im Herzen belegen. Wenn das mal keine guten Neuigkeiten sind.

Keine FITBOOK-Themen mehr verpassen – abonnieren Sie hier unseren Newsletter!

So heilsam wirkt Koffein im Herzen

Darüber hinaus scheint Koffein die Funktion der innersten Schicht der Gefäßwände (Endothelzellen) und die Belastbarkeit weiterer Zellen (Fibroblasten) im Herzen zu verbessern. „Dies wirkt sich sowohl positiv auf den Schutz vor möglichen Herzinfarkten aus als auch auf die Regeneration nach einem Infarkt“, erklären Prof. Haendeler und Dr. Altschmied ihre Forschungsergebnisse.

Interessanterweise trat dieser Effekt erst bei höherem Koffeinkonsum (400 mg) – in etwa 4 Tassen – auf.

Auch interessant: Warum jetzt alle Butter in ihren Kaffee einrühren

Trotzdem sind die Ergebnisse interessant – auch weil schon in anderen Beobachtungsstudien gesundheitsfördernde Effekte von Kaffee festgestellt werden konnten. Unter anderem bei Leberkrebs, Typ-2 Diabetes, Parkinson sowie Brust- und Prostatakrebs.

Auch interessant: Kaffee kann viel mehr als wach machen

Ab wann ist Kaffee ungesund?

Trotzdem sollte man es mit dem schwarzen Gold nicht übertreiben. So wird unter anderem diskutiert, ob ein hoher Kaffeekonsum (mehr als 4 Tassen) während der Schwangerschaft das Risiko von Fehlgeburten erhöht. Bei Menschen mit einem sensiblen Magen kann Kaffee außerdem abführend wirken und Sodbrennen auslösen. Auch Personen mit erhöhtem Blutdruck sollten vorsichtig sein. Denn: Koffein erhöht den Blutdruck um etwa 5 bis 10 mm Hg – wobei hier anzumerken ist, dass dieser Effekt nur für etwa 3 Stunden zu beobachten ist und keine langfristigen Negativfolgen bekannt sind.

Passend dazu: Ab diesen Werten haben Sie schon Bluthochdruck

Von der European Food and Safety Authority wird eine tägliche Koffein-Menge bis zu 400 mg als risikofrei bewertet. Das sind doch mal gute Neuigkeiten, denn das entspricht ziemlich genau 4 Tassen Kaffee. Auch ein leicht höherer Verzehr ist nicht automatisch schädlich. Schließlich sind bei Empfehlungen dieser Art laut europäischem Gesetz immer großzügige Sicherheitsfaktoren eingebaut.

Folgen Sie FITBOOK auf Flipboard! 

Vorsicht Kalorienfalle

Für viele Menschen in Europa und Nordamerika gehört Kaffee zum festen Bestandteil der täglichen Routine. Auf dem Weg zur Arbeit wird häufig noch ein Coffee-to-go bestellt, der Lunch bei Starbucks abgehalten und auch beim Nachmittagsmeeting darf ein leckerer Kaffee natürlich nicht fehlen. Grundsätzlich ist Kaffee gesund – das haben wir ja mittlerweile geklärt –, allerdings trinken nur wenige Menschen ihren Kaffee pur. Nicht selten wird Zucker hinzugegeben, Vollfett-Milch beim Latte benutzt oder gleich zum White Mocca mit Sahne bei Starbucks gegriffen. Und diese Mix-Getränke auf Kaffeebasis haben es in sich – schnell sammelt man so unbemerkt viele unerwünschte Extrakalorien. Kaffee sollte daher möglichst in natürlicher Form, also ohne Zusätze wie Zucker oder Sahne, getrunken werden.

Themen