Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Gesundheitspartner
von FITBOOK

FITBOOK Move Jam Challenge

Wie viele Push-ups schafft ein Crossfit-Profi in 1 Minute?

Hendrik Senf ist Crossfit-Athlet und zählt momentan zu den fittesten Deutschen. Im Rahmen des FITBOOK Move Jam, Deutschlands größtem Online-Trainingsfestival, hat sich der 24-jährige Berliner einer besonderen Herausforderung in vier Teilen gestellt: Wie viele Push-ups, Burpees, Jumping Lunges und Tuck-ups schafft er in einer Minute? Sehen Sie selbst! Herausforderer sind übrigens herzlich willkommen.

Beim FITBOOK Move Jam 2020, Deutschlands größtem Online-Trainingsfestival,  kämpfte Hendrik Senf nicht nur gegen die Uhr, sondern auch gegen Kontrahenten. Im Video (oben) sehen Sie, wie der 23-Jährige an seine Grenzen und versucht, Rekorde aufzustellen.

Push-ups

Der Klassiker unter den Eigengewichtsübungen sind die Liegestütze (Push-ups). In den weiten des Internets sind viele Rekordversuche per Video dokumentiert. Die richtige Ausführung ist dabei meist Nebensache. Hendrik Senf zeigt im Video, wie es richtig geht:

Erstens: Der Rücken und die Beine bilden eine gerade Linie. Zweitens: Die Brust kommt dem Boden so nah wie möglich. Jedoch wird diese nicht auf dem Boden abgelegt, um die Spannung aufrechtzuerhalten. Drittens: Der Unter- und Oberarm ergeben am untersten Punkt der Übung mindestens einen rechten Winkel. Und zuletzt: Die Arme stehen in einem 45-Grad-Winkel zum Oberkörper.

Beim FITBOOK Move Jam nahm Fintess-Influencer José die Push-up-Challenge von Hendrik Senf an. Und tatsächlich übertrumpfte er den Crossfit-Athleten bei der Anzahl der Wiederholungen. Allerdings muss man zur Ehrenrettung von Hendrik sagen: Die Ausführung war lange nicht so sauber.

Ergebnis der Challenge: Hendrik 59 Wiederholungen, José 80 Wiederholungen

Auch interessant: Intervalltraining mit Crossfit-Profi Hendrik Senf

Jumping Lunges

Auf geht es zum Beintraining! Hendrik Senf fordert sich – und auch Sie – zu gesprungenen Ausfallschritten (Jumping Lunges) heraus. Auch bei dieser Übung gibt es einiges zu beachten.

Erstens: Der Oberkörper ist stets aufrecht und fungiert als Lot zum Boden. Zweitens: Ähnlich wie bei den Liegestützen muss das vordere Bein erreicht zwischen Ober- und Unterschenkel mindestens einen 45-Grad-Winkel erreichen. Drittens: Das hintere Bein setzt mit dem Knie ganz knapp nicht auf dem Boden auf. Viertens: Beim Sprung und dem Wechsel der Beine, sind diese kurzzeitig gestreckt und beide Füße verlassen den Boden.

Fitness-Trainerin Dany überzeugte bei der Challenge im Rahmen des FITBOOK Move Jam und ballerte die Jumping Lunges nur so raus. Aber auch hier werden Sie im Video sehen, dass die Ausführung nicht so sauber war, wie bei Hendrik:

Ergebnis der Challenge: Hendrik  68 Wiederholungen, Dany 100 Wiederholungen

Tuck-ups

Eine Übung, die vielleicht nicht jedem bekannt, aber schnell erklärt ist. Bei den Tuck-ups handelt es sich um eine Bauchübung, bei der die oberen und unteren Bauchmuskeln gleichzeitig trainiert werden. Dafür müssen die Arme und auch die Beine aktiv mitarbeiten. Wie sieht eine saubere Technik aus?

Erstens: Der Oberkörper liegt auf dem Rücken ab, Arme und Beine sind gestreckt. Zweitens: Die Extremitäten heben vom Boden ab und werden zusammengeführt. Die Beine werden dabei angewinkelt und zur Brust geführt. Die Arme hingegen bleiben gestreckt und führen an den Beinen vorbei. Zweitens: Der Oberkörper verlässt den Boden und wird ebenfalls mit den Knien zusammengebracht. Lediglich der Po und der untere Rücken haben noch Kontakt zum Untergrund. Drittens: Der Kopf bleibt in einer neutralen Position, sodass zwischen Kinn und Brust noch eine Faust passen würde. Viertens: Die Arme und Beine werden wieder in ihre Ausgangsposition zurück bewegt. Während der Wiederholungen berühren Schultergürtel und Beine nicht den Boden.

Dany stellte sich beim FITBOOK Move Jam auch der Tuck-up-Challenge, wie Sie im Video sehen können:

Ergebnis der Challenge: Hendrik 54 Wiederholungen, Dany 60 Wiederholungen

Burpees

Burpees sind aus dem Crossfit nicht wegzudenken. Eine ebenso beliebte wie fehleranfällige Übung. Kombiniert werden dabei Liegestütze und Strecksprünge – klingt einfacher, als es ist.

Erstens: Aus einem hüftbreiten Stand, geht es in die Hocke. Dabei gehen die Hände vor den Füßen zu Boden. Zweitens: Es folgt ein Sprung in die Ausgangsposition für Liegestütze. Die Hände sind schulterbreit aufzustellen. Drittens: Nach dem Push-up erfolgt ein kleiner Sprung der Beine nach vorne. Die Hände berühren weiterhin den Boden. Schließlich erfolgt ein Strecksprung nach oben und die erste Wiederholung ist abgeschlossen.

Dieser Challenge stellte sich beim FITBOOK Move Jam José. Schauen Sie sich im Video an, wie er die Burpees meisterte:

Ergebnis der Challenge: Hendrik 36 Wiederholungen, José 35 Wiederholungen

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie mit diesen Challenges motivieren konnten, es auch mal auszuprobieren, wie viele Wiederholungen der jeweiligen Übung Sie in einer Minute schaffen. Es macht nicht nur Spaß, sich mit einem der fittesten deutschen Crossfit-Athleten zu vergleichen. Machen Sie doch jetzt eine Challenge und versuchen Sie es in ein paar Wochen nochmal – nachdem Sie regelmäßig die Übung trainiert haben. Sie werden erstaunt sein, wie schnell man sich steigern kann. Filmen Sie sich gerne bei Ihrer Challenge und teilen Sie das Video auf Instagram mit dem Hashtag #movejamchallenge und taggen Sie FITBOOK .