Gesundheitspartner
von FITBOOK

Urvariante der HIIT-Methode

Bei dieser Trainingsform verbessern Sie Ihre Ausdauer im Eiltempo

Eine Gruppe junger Menschen trainiert auf Fahrradergometer
Tabata ist die Urform der HIIT-Methode
Foto: Getty Images

Seit einigen Jahren ist der Begriff Tabata-Training bzw. Tabata-Intervalle in aller Munde. Was diese Trainingsform eigentlich meint, ist ein hoch intensives Intervalltraining, kurz: HIIT. Der Fitnessprofessor erklärt, was dahintersteckt.

Im Jahre 1996 hat der japanische Wissenschaftler Izumu Tabata eine Studie veröffentlicht, in der er eine ganz spezielle Form des HIIT (High Intensity Intervall Training) mit klassischem Ausdauertraining verglich.

Tabata dauert im Original nur 4 Minuten

Auch interessant: Was ist eigentlich der Unterschied zwischen HIIT und HIT?

Tabata-Intervall ist nicht gleich Tabata-Intervall

Im Fitnessbereich wird diese Methode allerdings gerne mit allen möglichen Übungen durchgeführt und reicht daher bei weitem nicht an die Intensitäten, die die Wissenschaftler in der Studie benutzt haben. Es wäre also ein Irrglaube, wenn man denkt, eine Übung wie Sit-Ups oder ähnliches könnte in einem Tabata-Intervall einen vergleichbaren Effekt im Bereich der anaeroben und aeroben Ausdauer bewirken.

Mehr Tipps vom Fitnessprofessor gibt’s hier!

Wenn man diese Effekte anstrebt, müsste man auch entsprechend intensiv trainieren! Fazit: HIIT ist ökonomisch und effektiv. Aber wichtig ist auch: HIIT ersetzt das Ausdauertraining nicht, sondern ergänzt es.

Mehr Infos dazu gibt’s im Video:

Zur Person: Prof. Dr. Stephan Geisler ist Professor für Fitness & Health Management an der IST-Hochschule in Düsseldorf und Dozent für Olympisches Gewichtheben an der Deutschen Sporthochschule Köln. Dort promovierte er auch im Bereich der molekularen Sportmedizin. Sein Schwerpunkt in Forschung und Lehre liegt im Krafttraining. Er bildet seit über 15 Jahren Studenten und Fitnesstrainer aus und ist Autor verschiedener internationaler Fachpublikationen. Auf seinem YouTube-Kanal Fitnessprofessor und bei Facebook gibt er Tipps und Tricks für Sportler und Trainer.

Folgen Sie FITBOOK auf Facebook!