Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Nicht unerheblich!

Die Anzahl an Kalorien, die man im Haushalt verbrennt

Arbeiten im Haushalt wie Staubsaugen verbrennen einiges an Kalorien
Staubsaugen und andere Pflichtaufgaben im Haushalt sind nicht grundlos so anstrengend. FITBOOK verrät, wie viele Kalorien man dabei verbraucht.Foto: Getty Images

Während Sport doch eher als nette Freizeitaktivität betrachtet wird, sind typische Tätigkeiten im Haushalt wie etwa Staubsaugen, Aufräumen oder Bügeln weithin unbeliebt. Dabei haben beide ähnliche Effekte: Sie verbrennen Kalorien und steigern die Fitness.

Laut Ernährungswissenschaftler Sven-David Müller können bei vielen Menschen Alltagsaktivitäten sogar fast sportliche Aktivitäten im Fitnessstudio ersetzen. Entsprechend sollte man Putzen und Aufräumen nicht als lästiges Muss betrachten, sondern vielmehr als eine Möglichkeit, Extra-Kalorien zu verbrennen. In Müllers Buch „Wir essen uns schlank“ hat er aufgelistet, wie viele Kalorien Erwachsene durchschnittlich verbrauchen, wenn sie sich Pflichtübungen im Haushalt stellen. Staubsaugen statt Sport – das hat mitunter einen ähnlichen Effekt, nur mit dem Bonus eines sauberen Zuhause.

Auch interessant: Kein Effekt trotz Sport – das ist der häufigster Fehler beim Training

1. Gartenarbeit: ca. 360 Kilokalorien pro Stunde

Gärtner haben es ohnehin schon immer gewusst: Die Arbeit im Garten kann ganz schön schlauchen. Und tatsächlich verbrennt man dabei auch eine nicht unerhebliche Menge an Kalorien. In einer Stunde sind das circa 360 – und Gartenarbeit ist selten in 60 Minuten erledigt. Der absolute Spitzenreiter unter den Tätigkeiten im Haushalt, die am meisten Kalorien verbrennen.

Auch interessant: 5 Tipps, um beim Gärtnern den Rücken zu entlasten (via myHOMEBOOK)

2. Staubsaugen: ca. 240 Kilokalorien pro Stunde

Beim Staubsaugen spürt man nicht grundlos die Muskeln in den Armen, Schultern, am unteren Rücken und den Beinen. Denn: Man verbrennt in einem Stündchen locker so viel Kalorien, als würde man eine halbe Stunde Basketball spielen. Im Schnitt sind das in etwa 240 Kilokalorien.

3. Fenster putzen: ca. 240 Kilokalorien pro Stunde

Gehört zu den eher leidigen Aufgaben im Haushalt, geht aber auch richtig in die Arme. Und das macht sich auch auf dem Kalorienkonto bemerkbar. Zehn Minuten Fensterputzen verbrennt in etwa 40 Kalorien. Das macht in einer Stunde 240 Kalorien. Dafür müssten Sie länger als 30 Minuten Badminton spielen.

4. Aufräumen: ca. 180 Kilokalorien pro Stunde

Ob Bücken und Herumfliegendes vom Boden aufheben, in die Ecke gefeuerte Kleidung ordentlich in den Schrank hängen oder Wäsche aufhängen: Die Wohnung mal ordentlich auf Vordermann zu bringen verbrennt richtig Energie. Pro Stunde hat man so schnell 180 Kilokalorien runter, also fast so viel wie eine halbe Stunde Brustschwimmen.

5. Kochen: ca. 120 Kilokalorien pro Stunde

Das mit dem Kochen ist ein zweischneidiges Schwert: Einerseits lauert hier natürlich eine Kalorienfalle, aber andererseits wird man auch ein paar wieder los. Genauer gesagt: circa 120 Kilokalorien pro Stunde. Aber Achtung: Die Zeit, in der der Braten im Ofen brutzelt und man selbst auf der Couch sitzt, zählt nicht dazu.

6. Bügeln: ca. 108 Kilokalorien pro Stunde

Manche Kleidung sieht leicht angeknittert lässig aus – klassische Herrenhemden und zarte Blusen meist nicht. Nehmen Sie sich die Bügelwäsche auf einmal vor und arbeiten Sie sämtliche Falten mit vollem Körpereinsatz ab, dann verbrennt man circa 18 Kilokalorien in zehn Minuten – macht 108 pro Stunde. Das entspricht in etwa so viel wie 30 Minuten Tischtennis.

Auch interessant: Die 7 Individual-Sportarten mit dem höchsten Kalorienverbrauch

FITBOOK-Kalorienrechner

Sie sind leidenschaftlicher Rasenmäher, minutiöse Geschirrspülerin oder gehen einfach nur gerne shoppen? Auch dabei verbrennen Sie jede Menge Kalorien! Wie viele genau, verrät Ihnen unser Kalorienrechner. Einfach mal ausprobieren und sich überraschen lassen!

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für