Gesundheitspartner
von FITBOOK

Jason Momoas Trainer verrät

Mit diesem Workout hat sich „Aquaman“ fit gemacht

„Aquaman“-Star James Momoa bei der Filmpremiere in Australien
Er kann sich sehen lassen – mit und ohne Anzug: „Aquaman“-Star Jason Momoa
Foto: Getty Images

Schauspieler Jason Momoa (39) verkörpert in der gleichnamigen Comic-Verfilmung „Aquaman“, einen Superhelden – und sieht wahrlich wie einer aus. Dafür war extrem hartes Training nötig. Sein Trainer hat verraten, mit welchen Methoden er Momoa so fit gekriegt hat.

Wer in den Trailer reingeschaut oder „Aquaman“ bereits im Kino gesehen hat, dürfte bestätigen können: Hauptdarsteller Jason Momoa, der ja bereits vorher (etwa in „Game of Thrones“ als „Khal Drogo“) wahrlich nicht von schlechten Eltern war, hat für die Rolle des Actionhelden noch an Muskelmasse ‘draufgepackt.

Keine FITBOOK-Themen mehr verpassen – abonnieren Sie hier unseren Newsletter!

„Aquaman“ schwimmt nicht gerne

Momoa alias „Aquaman“ („Wasser-Mann“) muss eine Wasserratte sein? Könnte man meinen. In Wahrheit findet er Schwimmen „langweilig“, erzählte er der „Men’s Health“, und genauso wenig seien eintönige Laufbandeinheiten etwas für ihn. Ein abwechslungsreiches Workout muss es sein! Und so eins hat ihm Extrem-Bergsteiger und Fitness-Trainer Mark Twight (57) zusammengestellt.

„Aquamans“ Trainer packt aus

Seit 2016 arbeiten Twight und Momoa am Superhelden-Körper, den der Hollywood-Star in der aktuellen Rolle bereits in den Comic-Verfilmungen „Batman vs Superman: Dawn of Justice“ (2016) und „Justice League“ (2017) präsentiert hat. Wie der Trainer der „Men’s Health“ verriet, besteht sein Erfolgs-Trainingsprogramm aus Functional Fitness, Bodyweight-Elementen und gezieltem Bodybuilding an Geräten. Die einzelnen Komponenten in Momoas Sinne in Balance zu bringen, habe etwas Timing gefordert.

„Aquaman“ Jason Momoa im Film

Als „Aquaman“ lässt Jason Momoa seine Muskeln spielen
Foto: DPA PICTURE ALLIANCE

Auch interessant: Kann jede(r) so aussehen wie Sylvie Meis oder Cristiano Ronaldo?

Momoa liebt das Klettern

Um zu verstehen, was Twight damit gemeint hat, hilft ein Blick in Momoas Instagram-Account „Prideofgypsies“: Etliche Fotos zeigen den Hünen beim Klettern. Das tut er nicht nur aus Trainingsgründen, sondern auch in seiner Freizeit als Hobby. Klettern soll etwa auch ein Programmpunkt seines 35. Geburtstags gewesen sein.

„Ich musste das Gewichttraining anpassen, um Jasons Wunsch erfüllen zu können, zwei bis drei Mal pro Woche an die Kletterwand zu gehen“, berichtet Twight. An den Tagen davor galt es, die beim Klettern besonders geforderten Muskeln – Rücken, Bizeps und Arme – zu schonen und sich auf die anderen wichtigen Partien zu konzentrieren: Beine, Schultern und Brust.

Auch interessant: Besser NICHT nachmachen: So sieht Bein-Workout bei „The Rock“ aus

So trainiert „Aquaman“

Momoas Training beginnt mit Bankdrücken. Je nachdem, wie man die Bank einstellt, kann man dabei laut Twight den Fokus auf den oberen oder unteren Brustteil legen. Ist der Winkel steil, wird die obere Brust trainiert, ein negativer Winkel fordert hingegen die unteren Brustmuskeln.

Nach sechs Sets Bankdrücken hat er Momoa an die Schulterpresse geschickt. Wer es nachmachen will: Die Hanteln auf Schulterhöhe halten und gerade hoch über den Kopf führen, anschließend langsam wieder auf Schulterhöhe absetzen, dabei den Rumpf immer fest anspannen. Dieser Ablauf zählt als eine Wiederholung, ein „Aquaman“-Set umfasst 12. Dabei soll ein Gewicht verwendet werden, das bereits ab der achten Wiederholung stark fordert.

Nach 24 klassischen Liegestützen, quasi für zwischendurch, geht es an den Kabelzug. Ein Set sieht so aus: sechs Wiederholungen bei schwerem Gewicht, dann das Gewicht reduzieren und 12 Wiederholungen machen, im Anschluss noch einmal Gewicht reduzieren und 18 Wiederholungen schaffen. Momoa soll immer zwei Sets bei jeweils hoher, mittlerer und niedriger Kabeleinstellung durchgeführt haben. Heftig! „Nehmen Sie sich nach den einzelnen Sets ihre benötigten Pausen“, rät Twight Nachahmern. Danach sind immerhin noch Ausfallschritte mit Kurzhanteln angesagt.

Der Ernährungsplan eines Superhelden

Auch interessant: Auf dieses Frühstück schwört Heidi Klum!

Das Kraftpaket will auch genießen

Wie Momoa das umsetzt, kann man unter anderem auf Instagram sehen: Er legt seinen Ernährungsschwerpunkt auf magere Eiweißlieferanten, vor allem Fisch. Der Mann trainiert aber nicht so hart, um auf jegliche Freuden zu verzichten, und eine der größten für ihn ist irisches Guinness. Das gönnt er sich regelmäßig und ist dafür sogar selbst unter die Bierbrauer gegangen.

„Aquaman“Jason Momoa bei einer Veranstaltung in Sydney

Ungewöhnlich für Fitness-Vorbilder: Am Rande der Filmpremiere nimmt Momoa ein Schlückchen Bier
Foto: Brook Mitchell/Getty Images

Themen