Gesundheitspartner
von FITBOOK

Fachmann erklärt

DIESEN Effekt hat Musik auf die Leistung beim Sport

Läuferin hört Musik
Sportler empfinden das Training als weniger anstrengend, wen sie Musik auf den Ohren haben. In der Folge „geht“ noch etwas mehr.
Foto: Getty Images

Die meisten steigen erst dann in die Laufschuhe, wenn die Kopfhörer schon in den Ohren stecken. Aber bewirkt Musik beim Sport nur etwas gegen vermeintliche Langeweile – oder hat sie vielleicht noch einen weiteren Effekt? FITBOOK verrät‘s.

Keine FITBOOK-Themen mehr verpassen – abonnieren Sie hier unseren Newsletter!

Nicht nur Hobbysportler glauben daran. Auch Prof. Ingo Froböse, Leiter des Zentrums für Gesundheit der Deutschen Sporthochschule Köln, bestätigt, dass sich Musik auf den Antrieb beim Sport und somit positiv auf die Leistung auswirkt. „Die Musik wirkt wie eine Art Ablenkung, welche die Aufmerksamkeit des Läufers nicht auf die Anstrengung, sondern auf die Reize der Umwelt lenkt und eine positive Stimmung hervorruft“, sagt der Fachmann. Das macht unter Umständen eine kleine Extra-Runde möglich.

Bei DIESEN Sportarten wirkt Musik besonders gut

Einen besonderen Effekt soll die musikalische Begleitung bei Sportarten mit einem „zyklischen Rhythmus“ bringen, also etwa beim Joggen oder Fahrradfahren. Man bleibt leichter im Rhythmus und läuft/radelt entspannter, dadurch wird die Atmung tiefer und man profitiert somit davon, dass die arbeitende Muskulatur besser mit Sauerstoff versorgt wird.


Die Mucke und ihre Tücke

Die Lieblingsband auf den Ohren zu haben, könnte also theoretisch auch den Sporteinstieg erleichtern. Tatsächlich ist aber bei Anfängern Vorsicht geboten und ihnen geraten, Tempo und Intensität der Playlist nicht zu hoch ansetzen: Das könne schnell dazu führen, die eigenen Leistungsgrenzen zu überschreiten.

Folgen Sie FITBOOK auf Flipboard! 

Je seltener, desto besser

Und noch etwas. Nicht obwohl, sondern weil das mit der Musik-Motivation so gut funktioniert, sollte man nicht bei jeder Einheit auf den Effekt setzen – er kann sich nämlich abnutzen. Froböse empfiehlt deshalb, auf zwei Einheiten mit Beschallung eine ohne folgen zu lassen.