Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Im Alter von 15 Jahren

Gewusst? Herz-OP hätte beinahe Ronaldos Mega-Karriere verhindert

cristiano ronaldo herz-op: Cristiano Ronaldo wärmt sich vor einem Spiel auf
Cristiano Ronaldo ist fünffacher Weltfußballer und Rekordtorschütze in unterschiedlichen Kategorien – zweifelsohne ein Fußball-Mega-StarFoto: Getty Images

Gerade erst wurde bekannt, dass Fußballer Sergio Aguero seine Profi-Karriere an den Nagel hängen muss. Der Grund sind Herzrhythmusstörungen. Einer, der nun sicher mitfühlen kann, ist Cristiano Ronaldo. Denn auch der Superstar hatte zu Beginn seiner Karriere mit Herzproblemen zu kämpfen.

Während Sergio Aguero (33) auf dem Höhepunkt seiner Karriere die Notbremse ziehen muss, wäre bei Cristiano Ronaldo (36) fast schon alles vorbei gewesen, bevor es überhaupt richtig losgegangen war. Denn auch der portugiesische Superstar hatte als Jugendlicher mit Herzproblemen zu kämpfen. Deshalb musste sich Cristiano Ronaldo mit 15 Jahren sogar einer Herz-OP unterziehen.

Fußballer und Herzprobleme

Ob jüngst Barça-Spieler Aguero oder das Drama um den Dänen Christian Erikson während der EM 2021 – immer wieder machen Fußballer aufgrund von Herzproblemen Schlagzeilen. „Den einen Auslöser gibt es meist nicht“, erklärte der Kardiologe Prof. Dr. Schmermund vom Wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Herzstiftung im Juni diesbezüglich im Interview mit FITBOOK. „Häufig ist bei jungen Sportlern aber eine angeborene Herzerkrankung der Grund für Rhythmusstörungen bis hin zum plötzlichen Herztod.“

Auch interessant: Was sind die Gründe für Herzprobleme bei fitten Sportlern?

Herzprobleme bei Cristiano Ronaldo

Auch Ronaldos Herz hätte ihm fast einen Strich durch die Rechnung gemacht. So bestand in seinen Teenager-Jahren durchaus die Gefahr, dass seine junge Fußballkarriere ein jähes Ende finden würde. Davon berichtete seine Mutter im Detail in einem Interview mit der britischen Zeitung „Daily Mail“ im Jahr 2009. „Er hatte starkes Herzrasen, selbst wenn er gerade nicht lief“, verriet Dolores Aveiro. Der unregelmäßige Herzschlag wurde bei medizinischen Check-ups während seiner Klub-Zeit bei Sporting Lissabon festgestellt. Während der jugendliche Ronaldo die Angelegenheit nicht allzu ernst genommen habe, sei seine Mutter verständlicherweise beunruhigt gewesen. „Bevor klar war, was genau er hatte, habe ich mir Sorgen gemacht. Denn es gab die reale Möglichkeit, dass er das Fußballspielen hätte aufgeben müssen.“

Auch interessant: Vorhofflimmern – Symptome und mögliche Therapien

Cristiano Ronaldos Herz-OP

Um das verfrühte Karriere-Aus des Ausnahmetalents zu verhindern, fiel die Entscheidung für einen medizinischen Eingriff. Und so unterzog sich Cristiano Ronaldo im jungen Alter von 15 Jahren einer Herz-OP, um die Tachykardie (Herzrasen) zu behandeln. Darunter versteht man einen anhaltend beschleunigten Puls, der bei einem erwachsenen Menschen bei über 100 Schlägen pro Minute liegt. „Sie benutzten eine Art Laser, um die Ursache des Problems zu veröden. Er wurde am Morgen operiert und kam am späten Nachmittag wieder heraus“, beschrieb Dolores Aveiro die Operation ihres Sohnes.

Auch interessant: Warum die Elfmeter-Pose von Cristiano Ronaldo ein genialer Psychotrick ist

Start der Mega-Karriere nach Herz-OP

Der Eingriff verlief bestens und schon nach wenigen Tagen konnte Ronaldo ins Fußballtraining zurückkehren. Der Rest ist wohl Fußballgeschichte. Und wer weiß: Vielleicht rettete die Operation nicht nur Ronaldos Leben als Profi-Fußballer, sondern machte die Mega-Karriere in der bekannten Form erst möglich? Darauf deutet zumindest eine Vermutung seiner Mutter hin: „Es scheint, als könne er seit der Operation sogar noch schneller laufen.“ Fest steht, dass Ronaldo mit 36 Jahren auf viele Glanzleistungen und Erfolge zurückblicken kann. Champions-League-Sieger, Europameister, Auszeichnungen als „Weltfußballer des Jahres“ oder Rekordtorschütze sind nur einige davon.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für