Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Ernährung, Sport

YouTuber lebt einen Tag mit 5-Minuten-Slot-Taktik von Elon Musk 

elon musk training: Elon Musk
Elon Musk lebt eine extreme Form der Pomodoro-Technik – auch bei seiner Ernährung und seinem TrainingFoto: Getty Images

YouTuber und Bodybuilder Zac Perna hat schon so manches Fitness-Programm von super fitten Menschen ausprobiert. Jetzt nahm er sich den Tagesablauf von Tech-Milliardär Elon Musk vor – inklusive Ernährung und Sport.

Normalerweise misst sich Zac Perna mit Sportgrößen wie Schwimm-Star Michael Phelps oder mit Ex-Navy-SEALs, in dem er ihre extremen Trainingseinheiten nachmacht. Dieses Mal lebte er einen Tag lang wie Tesla- und Space-X-CEO Elon Musk und probierte dabei dessen Training und Ernährung aus. Das Besondere: Der Milliardär gestaltet seine Tage nach einer extremen Form der Pomodoro-Technik. Wie das aussieht, zeigt YouTuber Perna nun in einem Video auf seinem Kanal.

Wie sieht Elon Musks Tag aus?

Für seine Video-Challenge hat Zac Perna so viel wie möglich zu Elon Musks täglicher Routine recherchiert. Weil die Informationen begrenzt waren, entschied sich der YouTuber dafür, das, was er über den Milliardär herausfinden konnte, mit seinen eigenen Gewohnheiten zu kombinieren. All das gestaltete er gemäß der Pomodoro-Technik, anhand der Elon Musk Berichten zufolge seinen vollgepackten Alltag einteilt.

Was ist die Pomodoro-Technik?

Bei der Pomodoro-Technik handelt es sich um eine Zeitmanagement-Methode, die dabei helfen soll, Zeit und Aufgaben effizient einzuteilen. Dabei wird mit Intervallen gearbeitet, typischerweise von 25 Minuten, in denen man sich auf eine Aufgabe konzentriert. In der Zeit werden keine Ablenkungen wie z. B. in Form von Mails oder Social Media zugelassen. Offenbar betreibt Elon Musk eine extreme Form dieser Methode und teilt seinen Tag in 5-Minuten-Slots ein.

Auch interessant: Wie kann man sich besser konzentrieren? 6 Tricks, die helfen

Essen wie Elon Musk

In seinem Video beginnt Perna den Tag, wie es für Elon Musk üblich ist: ohne Frühstück. Dieses lässt der Unternehmer aus Zeitgründen offenbar meistens ausfallen. Wenn er doch einmal die Zeit findet, bevorzugt er übrigens ein Omelett und einen Kaffee.

Musk führt die Pomodoro-Technik auf extreme Weise aus. Nicht nur, dass er die typischen 25-Minuten-Intervalle auf 5-Minuten-Slots herunterbricht, er nutzt sie offenbar sogar, wenn es um seine Mahlzeiten geht. So nimmt er sein Mittagessen anscheinend zwischen Meetings innerhalb von fünf Minuten zu sich.

An dieser Stelle improvisiert Perna etwas, da er nicht herausfinden konnte, was genau bei Musk auf den Teller kommt. Deshalb hat sich der Bodybuilder gemäß seiner eigenen Vorliebe für Reis und Lachs entschieden. Die Herausforderung: Alles in fünf Minuten zu essen. Der YouTuber schafft es, betont jedoch, dass es für die Verdauung nicht gut sei, so schnell zu essen. Man sollte sich lieber Zeit lassen. Zum Abendessen gibt es für Zac Perna dann übrigens Steak, da Elon Musk Barbecue mag.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Workouts im 5-Minuten-Takt

Nach dem Mittagessen steht das Training à la Elon Musk auf dem Programm. Diesbezüglich hat der YouTuber recherchiert, dass Elon Musk so oft ins Gym geht, wie er kann. Dort trainiert er auf dem Laufband und mit Gewichten. Aber selbst beim Training wendet Musk in seinem durchgetakteten Alltag die 5-Minuten-Taktik an. Deshalb absolviert Perna sein Brust-Workout dann auch auf diese Weise. Perna macht so viele Wiederholungen am Kabelzug wie möglich und bezeichnet dies als „Elon-Set“. Die fünf Minuten ohne Pause durchzuhalten, fällt dem Bodybuilder dabei offenbar schwerer als gedacht. Im Anschluss sagt er: „Ich kann meine Brust nicht mehr spüren.“

Auch interessant: Die irre Wirkung von drei Sekunden Bizeps-Curls pro Tag auf die Muskelkraft

Was ist sonst noch über Musks Schlaf, Ernährung und Training bekannt?

Zac Perna wendet die „Elon-Musk-Methode“ in seinem Video eher scherzend als ernsthaft an. Dennoch zeigt er, dass es beispielsweise besser ist, kurz als gar nicht zu trainieren. Beim Thema Ernährung ist es dagegen fraglich, ob der Milliardär alle seine Mahlzeiten wirklich in fünf Minuten herunterschlingt. Wenn das so sein sollte, ist dies auf jeden Fall nicht empfehlenswert. Immerhin verriet er im 2015 erschienenen Buch „Elon Musk: Tesla, SpaceX, and the Quest for a Fantastic Future”: „Wenn es eine Möglichkeit gäbe, nicht essen zu müssen, sodass ich mehr arbeiten kann, dann würde ich nicht essen.“

Im „The Joe Rogan Experience”-Podcast erzählte er einige Jahre später, dass er das Essen mittlerweile durchaus genießen könne. Dabei ist es ihm aber weniger wichtig, dass die Mahlzeiten möglichst gesund sind, als dass sie gut schmecken. Gleichzeitig achtet er aber trotzdem auf sein Gewicht. Eine weitere Regel, die er in Sachen Ernährung anwendet: kein Essen und keinen Alkohol ab drei Stunden vor dem Zubettgehen. „Dadurch verbessern sich die Schlafqualität und die allgemeine Gesundheit. Und das ist wichtig“, so Musk.

FITBOOK Workout

Weil er leckeres Essen mag und zugleich nicht übergewichtig werden und gesund bleiben möchte, trainiert der Milliardär auch. Wenn auch eher aus Pflicht als aus Leidenschaft, wie er verriet: „Wenn ich ehrlich bin, würde ich am liebsten gar keinen Sport machen.“ Tatsächlich arbeitet er sporadisch mit einem Personaltrainer. Die meiste Zeit macht er leichtes Krafttraining und benutzt das Laufband. Weil er kein Fan vom Laufen ist, hilft ihm eine spannende TV-Show, die er sich während seines Workouts ansieht, um auf dem Laufband durchzuhalten.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für