Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Challenge für einen guten Zweck

951 Burpees in 60 Minuten! MMA-Kämpfer bricht Weltrekord

Cassiano Rodrigues Laureano beim Burpee-Weltrekord in einer Sporthalle
MMA-Kämpfer Cassiano Rodrigues Laureano hat den einen Burpee-Weltrekord aufgestelltFoto: Reuters

MMA-Kämpfer Cassiano Rodrigues Laureano (35) hat einen neuen Burpee-Weltrekord aufgestellt. In einer Stunde schaffte er 951 Wiederholungen – und überbot dabei seinen Vorgänger um 72 Burpees. Was Laureano zu dieser Leistung motivierte? Seine kranke Nichte, für die er Spenden sammelt.

Aus dem Crossfit-Training ist der Burpee nicht mehr wegzudenken. Während die Kombinationsübung aus Kniebeuge, Liegestütz und Strecksprung selbst fitte Sportler vor Herausforderungen stellt, knackte der brasilianische MMA-Kämpfer Cassiano Rodrigues Laureano jetzt einen den Weltrekord: 951 Chest-to-Ground-Burpees in 60 Minuten. Das wurde offiziell von Guiness World Recordsbestätigt1. Ein unglaublicher Erfolg, bei dem erstaunlicherweise eigentlich gar nicht alles nach Plan gelaufen war.

Burpee-Weltrekord trotz Handicap

Laureano hatte sich für seinen Weltrekordversuch in Singapur einen besonderen Tag ausgesucht: seinen 35. Geburtstag (25. Juni 2021). Innerhalb von einer Stunde legte er sage und schreibe 951 Burpees hin. Damit übertrumpfte er den vorigen Weltrekord um 71 Stück. Crossfit-Athlet Nick Anapolsky (32) hatte im März bereits irre 879 Wiederholungen in derselben Zeit geschafft.

Auch interessant: US-Amerikanerin knackt Burpee-Weltrekord: „Ich dachte, ich sterbe!“

Den Weltrekord feierte Laureono erschöpft und glücklich direkt im Anschluss in der Sporthalle. In seine Freude mischte sich jedoch auch leichte Enttäuschung. Denn eigentlich hatte er sich 1.000 Burpees in 60 Minuten zum Ziel gesetzt. „Es hat nicht alles so reibungslos geklappt, wie ich erwartet hatte“, verriet der MMA-Kämpfer im Interview mit „Reuters“. Da Laureno sich nur zwei Tage vor dem Weltrekordversuch eine Beinverletzung zugezogen hatte, blieb er knapp 50 Burpees hinter seinen Erwartungen zurück. „Aber ich bin sehr, sehr glücklich über meine Leistung“, erklärte der MMA-Kämpfer noch. Zu Recht, denn den Burpee-Weltrekord hat er geschafft. Die 951 Wiederholungen muss ihm nun erst mal einer nachmachen. Bei den Frauen hält übrigens die Kanadierin Alison Brown den Weltrekord mit 730 Chest-to-Ground-Burpees in einer Stunde.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Kranke Nichte motivierte Laureano zum Burpee-Weltrekord

Der 35-jährige MMA-Kämpfer hatte eine ganz besonders emotionale Motivation, alles zu geben: seine kranke Nichte. Das Mädchen wurde 2020 mit einer schweren Herzkrankheit geboren. Laureano entschloss sich für den Weltrekordversuch, um Spenden für Rebeca zu sammeln, die mit ihrer Familie in Brasilien lebt – und um auf das Thema Herzgesundheit aufmerksam zu machen. „Das einzige, was ich habe, mit dem ich helfen kann, ist meine Sportlichkeit“, so Laureano. Für den Burpee-Weltrekord trainierte er neun Monate und machte nun mit dem Erfolg sich selbst und seine Familie stolz.

Quelle