Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Studienlage

Die erstaunliche Wirkung von Zitronenmelisse auf den Schlaf

Gut für den Schlaf: Zitronenmelissen-Tee
Wer lange wachliegt oder sich nachts im Bett hin und her wälzt, könnte sich mit Tee behelfen. Laut Forschung sorgt Zitronenmelisse für einen besseren Schlaf.Foto: istock/rezkrr

Wer Probleme mit dem Schlafen hat, sucht nach Wegen, sich zu helfen. Meditation, Bewegung, Ernährungsumstellung – Tipps gibt es viele. Doch welche sind wirklich nützlich? Laut Studien sollte man vor allem auf Zitronenmelisse setzen.

Stress im Alltag, Ängste oder Verhaltensmuster wie Fernsehen oder aufs Handy schauen bis kurz vor dem Zubettgehen – es gibt viele mögliche Gründe dafür, dass man schlecht schläft. Das Resultat bleibt jedoch gleich: Man fühlt sich erschöpft und energielos. Eine einfache Lösung der (Ein)Schlaf-Problematik könnte sein, sich einen bestimmten Tee aufzugießen. Zitronenmelisse soll nämlich den Schlaf verbessern können. FITBOOK hat sich die Studienlage mal genauer angeschaut und zeigt, was Zitronenmelisse so alles kann.

Wie wirkt sich Zitronenmelisse auf den Schlaf aus?

Die offizielle Bezeichnung für Zitronenmelisse lautet „Melissa officinalis“. Die Pflanze, die auch als Melisse oder Gemeine Melisse bekannt ist, kommt natürlich im Mittelmeerraum und in Westasien vor. Darüber hinaus wird sie in Europa und Nordamerika in großem Umfang angebaut. Neben einem würzigen Geschmack, der sie als Gewürz und für Tee beliebt macht, werden der Zitronenmelisse auch gesundheitliche und therapeutische Vorteile nachgesagt.1 Unter anderem soll sie den Schlaf positiv beeinflussen können.

Auch interessant: 12 Tipps vom Experten, um besser zu schlafen

Kleine Studie zu Zitronenmelisse bei Angst- und Schlafstörungen

Eine Studie des San Martino University Hospital in Genua (Italien) hat sich die Wirkung von Zitronenmelisse als natürliches Schlafmittel genauer angesehen. Dafür testeten die Wissenschaftler 20 Probanden mit Stresssymptomen wie leichter Ängstlichkeit und Schlafproblemen über einen Zeitraum von 15 Tagen. Die Teilnehmer erhielten Zitronenmelisse-Extrakt und konnten sich am Ende der Studie über Verbesserungen freuen. 95 Prozent der Probanden (19 von 20) sprachen auf die Behandlung an. Von ihnen erreichten 70 Prozent (14 von 20) einen vollständigen Rückgang der Angstsymptome, 85 Prozent (17 von 20) der Schlaflosigkeit und 70 Prozent (14 von 20) beider Symptome.2

Laut der Studie kann die regelmäßige Einnahme von Zitronenmelisse zu besserem Schlaf führen, weil sie den GABA-Katabolismus hemmt.Damit ist gemeint, dass das Extrakt der Pflanze den Abbau des Neurotransmitters GABA im Gehirn verhindert. Dies ist deshalb gut für Entspannung und Schlaf, weil GABA dafür sorgt, dass die Nervenzellen weniger aktiv sind und somit Stress- und Angstsignale nur noch in abgeschwächter Dosis die Verarbeitungszentren im Gehirn erreichen.

Auch interessant: Welche Schlafposition ist am gesündesten?

Einfluss von Zitronenmelisse auf den Schlaf von Frauen in der Menopause

Viele Frauen mittleren Alters werden es kennen. Plötzlich befindet „Frau“ sich in der Menopause und der Körper scheint verrückt zu spielen. Ein bekanntes Symptom sind Schlafstörungen, die von unangenehmen Hitzewallungen noch verstärkt werden. Eine iranische Studie wollte herausfinden, ob eine Kombination von Baldrian und Zitronenmelisse hier helfen und den Schlaf verbessern kann.

Die Wissenschaftler untersuchten 100 Frauen im Alter von 50 bis 60 Jahren, die über Schlafstörungen klagten. Die Probandinnen wurden nach dem Zufallsprinzip ausgewählt, wobei zwei Gruppen von je 50 Personen gebildet wurden (Interventionsgruppe mit Baldrian/Zitronenmelisse und Placebogruppe). Vor und nach der Intervention führten die Forscher die Pittsburgh Sleep Quality Index (PSQI) durch. Das Ergebnis der Studie zeigte eine signifikante Verbesserung der Schlafstörungen bei der Frauengruppe, die Baldrian und Zitronenmelisse zu sich genommen hatten.3

Auch interessant: Was denkt das Gehirn, während wir schlafen? Studie hat’s untersucht

Hilft Zitronenmelisse Kindern, die unruhig sind und schlecht schlafen?

Kinder und Schlafprobleme – das gehört doch quasi zusammen, denken manche Eltern. Sicherlich ist es nicht ungewöhnlich, dass der Nachwuchs nicht immer gleich gut ein- und/oder durchschläft. Problematisch und gesundheitsgefährdend wird es, wenn die Schlafstörungen lange andauern und chronisch werden. Eine Studie aus Deutschland betrachtete 918 Kinder unter 12 Jahren, die an Unruhe und Schlaflosigkeit litten, und testete die therapeutische Wirkung von Baldrian und Zitronenmelisse. Dabei arbeiteten Prüfärzte und Eltern zusammen, sodass die Kinder ganz individuell betreut wurden und abgestimmte Dosierungen erhielten.

Auch interessant: Die optimale Schlafdauer für jedes Alter

Durch die Behandlung konnte eine deutliche Verringerung des Schweregrads der Symptome erzielt werden. Dyssomnie (Schlafstörung) und Unruhe reduzierten sich bei den meisten Patienten von „mittelschwer/schwer“ auf „leicht“ oder „nicht vorhanden“. Insgesamt verbesserte sich bei 80,9 Prozent der Kinder die Dyssomnie und bei 70,4 Prozent der Patienten das Symptom der Unruhe. Sowohl die Eltern als auch die Prüfärzte bewerteten die Wirksamkeit von Baldrian und Zitronenmelisse als „sehr gut“ oder „gut“ (60,5 Prozent bzw. 67,7 Prozent).4

Beeindruckende Ergebnisse, wobei hier erwähnt werden sollte, dass die Probanden Baldrian und Zitronenmelisse in Form von Tabletten zu sich nahmen. Die Kinder erhielten „Euvegal“, das ab 6 Jahren zugelassen ist, und deren Hersteller an der Studie auch beteiligt war. Die an der Untersuchung beteiligten Prüfärzte und Eltern stuften die Verträglichkeit mit „gut“ ein (bei 96,7 Prozent der Patienten wurde sie als „sehr gut“ oder „gut“ bewertet). Außerdem traten keine unerwünschten Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Studienmedikation auf.

Auch interessant: 9 Lebensmittel, die uns um den Schlaf bringen können

Tipps für einen leckeren Zitronenmelissen-Tee

Am wirksamten ist Zitronenmelisse laut aktuellem Forschungsstand in Kombination mit Inhaltsstoffen wie Baldrian. Entsprechende Nahrungsergänzungsmittel gibt es z. B. in Form von Tropfen oder Kapseln. Doch auch als Tee ist Zitronenmelisse durchaus empfehlenswert. Warum nicht ein leckeres Heißgetränk zur Entspannung vor dem Schlafen genießen und den Effekt der Zitronenmelisse durch das beruhigende Ritual des Teeaufgießens noch verstärken?

Auch interessant: Hilft das Hype-Getränk Salat-Tee beim Einschlafen?

Für einen Zitronenmelissen-Tee kann man sowohl frische Zweige als auch getrocknete Blätter verwenden. Heißes, aber nicht kochendes Wasser (wegen der flüchtigen, ätherischen Öle) darüber gießen und 20 Minuten lang ziehen lassen. Anschließend können Sie den frischen Geschmack von Zitronenmelisse und hoffentlich auch einen besseren Schlaf genießen.

Quellen