Gesundheitspartner
von FITBOOK

Kurz davor oder beim Orgasmus

Was Sie über Sexualkopfschmerzen wissen sollten

Frau leidet an Sexualkopfschmerzen
Sexualkopfschmerzen drohen ausgerechnet dann, wenn man sich gerade besonders gut fühlt: beim Orgasmus oder kurz davor
Foto: Getty Images

Kopfweh wird im Zusammenhang mit Sex gern als faule Ausrede gewertet. Es gibt aber auch die echten, stechenden Schmerzen, die erst währenddessen auftreten – und zwar ausgerechnet beim Höhepunkt oder kurz davor. Deshalb sprechen Experten bei Sexualkopfschmerzen auch von (Prä-)Orgasmuskopfschmerzen. FITBOOK erklärt, was hinter dem Phänomen stecken kann.

Sexualkopfschmerzen sind in der Regel kein dauerhaftes Problem. Man geht davon aus, dass jeder 100. schon einmal davon betroffen war, und dann tatsächlich nur einmalig oder über einen relativ kurzen Zeitraum. Dafür werden Sexualkopfschmerzen als extrem stark beschrieben.

Was sind Sexualkopfschmerzen?

Einerseits gibt es Prä-Orgasmuskopfschmerzen. Sie bauen sich beginnend im Nacken während des Geschlechtsverkehrs auf und werden immer schlimmer, sie gelangen zuletzt bis zur Stirn. Orgasmuskopfschmerzen werden hingegen als plötzlich und „explosionsartig“ beschrieben und treten zeitgleich mit dem Orgasmus auf.

Auch interessant: Diese Symptome können auf Sexsucht hindeuten

Welche Ursachen für Sexualkopfschmerzen gibt es?

Bei „Sexualkopfschmerzen“, die allem voran im Zuge sexueller Erregung auftreten, könnte man vermuten, dass die Hormone etwas damit zu tun haben. Dieser Zusammenhang wird von Wissenschaftlern aber weitestgehend ausgeschlossen.

Neurologen zufolge hat man es mit einem erhöhten Spannungskopfschmerz aufgrund der verstärkten Muskelanspannung zu tun. Bei den Betroffenen verengen sich die Gefäße im Kopf- und Nackenbereich, was (auch) auf den Adrenalinausstoß beim Sex zurückzuführen sein soll. Diesen könne man den Betroffenen auch an einem „Flush“ (Rötung im Gesicht) ansehen. Es wird zudem der Einfluss eines gestörten Stressregulationsmechanismus diskutiert.

Auch interessant: Morgens Kopfschmerzen? Das könnten die Gründe sein

Männer häufiger betroffen als Frauen

Was können Betroffene tun?

Bei einer Neigung zu Sexualkopfschmerzen sollte bestmöglich verhindert werden, dass es zur Gefäßverengung kommt. Ärzte empfehlen daher vorsorglich gefäßerweiternde Maßnahmen (z.B. viel trinken). Ansonsten können Sie nur versuchen, sich bestmöglich zu entspannen.

 

Allerdings können in seltenen Fällen plötzlich auftretende Kopfschmerzen beim Sex (oder in generell anstrengenden Situationen) auf schwerwiegendere Erkrankungen hinweisen, bspw. Einblutungen oder Tumore. Sollten die Beschwerden kaum auszuhalten sein, sollten sie durch einen Arzt abgeklärt werden.

Fachliche Beratung durch den Neurologen Dr. med. Waldemar Schuster aus Frankfurt am Main.