Gesundheitspartner
von FITBOOK

FITfuttern zur WM

Zum Reinlegen! Rezept für brasilianischen Fischeintopf

Moqueca aus Brasilien
Sieht lecker aus – und schmeckt auch so: brasilianischer Fischeintopf, besser bekannt als Moqueca
Foto: FITBOOK

Statistiker verschiedener Fakultäten haben wissenschaftlich durchgerechnet, welches Team die größten Chancen auf den WM-Titel hat, und attestierten der Seleção bereits Wochen vor der WM den Favoritenplatz. Kein Wunder, eigentlich – bei den gesunden Sachen, mit denen sich Neymar (26), Coutinho (29) und Co. stärken können. Deshalb ist zum heutigen Match der Brasilianer unser FITfuttern-Rezept ein landestypischer Eintopf mit eiweißreichem Fisch und Meeresfrüchten.

„Ernährungsphysiologisch ist es sehr sinnvoll, viel möglichst fetten Fisch zu essen“, erklärt Ernährungswissenschaftler Professor Nicolai Worm im Gespräch mit FITBOOK. Damit werde nicht nur hochwertiges Fischprotein zugeführt, sondern auch die in unserer sonstigen Ernährung knapp verfügbaren Omega-3 Fettsäuren. Zudem liefern viele Sorten die Spurenelemente Jod und Selen, manche sogar verschiedene Vitamine. In diesem Sinne machen die Brasilianer, bei denen Fisch und Meeresfrüchte einen großen Bestandteil der Ernährung ausmachen, einiges richtig – und wir es ihnen einfach mal nach.

Auch interessant: Marokkanisches Chermoula-Hähnchen 

🐟 🍤 🇧🇷 Brasilianische Moqueca 🐟 🍤 🇧🇷

Keine FITBOOK-Themen mehr verpassen – abonnieren Sie hier unseren Newsletter!

Zutaten für 2 Portionen

• 500 Gramm gemischter Fisch und Meeresfrüchte (– wir haben Lachs, Kabeljau und Garnelen verwendet)
• 4 EL Olivenöl
• 1 EL Rapsöl
• 100 ml Fischfond (oder Gemüsebrühe)
• 100 ml ungesüßte Kokosmilch
• 150 ml Wasser
• 2 Knoblauchzehen
• 1 Zwiebel
• 2 Tomaten
• 1 rote Paprika
• 1 Bund Koriander
• 1 TL Paprika rosenscharf
• 1 TL Kurkuma
• 2 EL Zitronensaft
• Fleur de Sel & Pfeffer

Brasilianische Moqueca

Frische Kräuter und Gemüse zur Krönung von eiweißreichem, gesundem Fisch – Moqueca kann man ohne Weiteres als Superfood bezeichnen
Foto: FITBOOK

So geht’s

Fisch in grobe Stücke schneiden. Mit 2 EL Olivenöl, dem Zitronensaft, einer gepressten Knoblauchzehe, Meersalz und Pfeffer zu einer Marinade verrühren. Den Fisch mit der Marinade vermengen und in einen verschließbaren Gefrierbeutel geben, alternativ in eine Auflaufform legen und gut abdecken. Er sollte eine halbe Stunde lang ziehen.

Auch interessant: Hausgemachte Guacamole nach mexikanischem Rezept

Den restlichen Knoblauch in dünne Scheiben schneiden und die Zwiebeln würfeln. Die Paprika waschen, entkernen und in große Stücke schneiden. Tomaten in große Stücke schneiden.

In einer großen Pfanne 2 EL Oliven- und 1 EL Rapsöl erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Nun Paprika und Tomaten hinzufügen, alles anbraten und mit dem Fischfond ablöschen. Gewürze hinzugeben und alles zusammen für ein paar Minuten einköcheln lassen. Kokosmilch und Wasser angießen und noch einmal kurz aufkochen. Nun den Fisch hineinlegen und für etwa 30 Minuten mitschmoren. Kurz vor Schluss den Koriander untermischen.

Zubereitungzeit: ca. 1,5 Stunden (inkl. Marinieren)

Auch interessant: Warum Fett NICHT dick macht!

Nährwerte pro Person

Folgen Sie FITBOOK auf Facebook!