Gesundheitspartner
von FITBOOK

US-Studie

Grillen essen ist gut für die Gesundheit

Ein Mann isst eine Grille
Sie sehen gar nicht einmal so unappetitlich aus, haben optisch eher etwas von Krabben oder Garnelen… FITBOOK verrät, ob wir essbare Insekten, wie beispielsweise Grillen, ab sofort auf unseren Speiseplan setzen sollten.
Foto: Getty Images

In den deutschen Essgewohnheiten (noch) kaum etabliert, bekommen wir bislang eher im Rahmen von Auslandsreisen die Gelegenheit, Insektensnacks zu probieren. Und die meisten, die sich hierzu schon einmal überwinden konnten, bestätigen: Essfertig zubereitete Grillen und Kakerlaken schmecken nussig – und gar nicht einmal so schlecht. Bloß die Konsistenz ist noch reichlich exotisch. Glaubt man jedoch an Erkenntnisse aus einer aktuellen US-Studie, täten wir richtig gut daran, uns an sie zu gewöhnen.

Keine FITBOOK-Themen mehr verpassen – abonnieren Sie hier unseren Newsletter!

Mitarbeiter der Abteilung für Umweltforschung an der Uni Wisconsin-Madison (USA) haben die Auswirkungen von Grillenkonsum auf den menschlichen Körper untersucht. Die Ergebnisse wurden in einer aktuellen Ausgabe des Fachblatts „Scientific Reports“ veröffentlicht – und werden auch von Wissenschaftlern anderer US-Fakultäten als sehr relevant angesehen. Schließlich fänden Insekten auch in der westlichen Ernährung mehr und Platz, und ihre gesundheitlichen Effekte seien bislang kaum erforscht. So betont etwa Tiffany Weir, Professorin für Lebensmittelwissenschaften und Humanernährung von der Colorado State University, gegenüber „Science Daily“:

Auch interessant: Lässt sich der Darm gesund sanieren?

Gebackene Insekten

Thailändische Straßenmärkte verfügen über ein großes Angebot an Insektensnacks. Probieren soll sich angeblich lohnen!
Foto: Getty Images

Positive Darmveränderung bei Probanden

An der sechswöchigen Studie haben 20 gesunde Frauen und Männer im Alter zwischen 18 und 48 Jahren teilgenommen. Sie wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Die erste aß über einen Zeitraum von zwei Wochen ein durch die Forscher kontrolliertes Frühstück, die zweite bekam Muffins oder Shakes, in die 25 Gramm gemahlene Grillen eingearbeitet wurden. Darauf folgten 14 Tage, in denen sich alle Probanden normal ernähren durften. In den letzten zwei Wochen der Studie wurden die Diäten aus der Anfangsphase vertauscht: Gruppe eins bekam mit Grillenpulver versetzte Speisen zu essen, Gruppe zwei das durch die Wissenschaftler vorgegebene Frühstück.

Auch interessant: Ist Frühstücken wirklich gesund?

Um die Effekte zu überprüfen, haben die Forscher jeweils zu Beginn, nach den ersten zwei Wochen und zum Abschluss der Studie Blutwerte der Studienteilnehmer erfasst, darunter Blutzucker, bestimmte Enzyme, die mit der Leberfunktion in Zusammenhang stehen, ebenso wie Entzündungswerte. Auch Stuhlproben und Antworten auf ausführliche Fragebögen zum Magen-Darm-Verhalten der Probanden wurden in der Bewertung berücksichtigt. Zwar hatten die Probanden keine Veränderungen hinsichtlich ihrer Verdauungsfunktion festgestellt, aber die Wissenschaftler stellten ein vermehrtes Vorkommen eines bestimmten Stoffwechselenzyms und von Bifidobakterien fest, die beide nachweislich der Darmgesundheit zuträglich sind.

Folgen Sie FITBOOK auf Flipboard!

Grillen KANN man essen – muss man aber nicht

FITBOOK sprach mit Ernährungswissenschaftler Sven-David Müller. Er führt die vermeintlichen Gesundheitseffekte auf Ballaststoffe zurück, die sich der Mensch auch über den Verzehr von Joghurt, Kefir, Brottrunk und frischem Sauerkraut zuführen könne. In Ländern, in denen Grillen und Käfer verzehrt werden, gehe es eher um deren Proteingehalt und den verhältnismäßig günstigen Zugang dazu. „Aber in Deutschland herrscht kein Proteinmangel, sondern eher Proteinüberschuss. Vor diesem Hintergrund müssen Insekten nicht sein,“ findet Müller.

Auch interessant: Fermentieren könnte Ihr neues Hobby werden!

Frau beim Joghurtessen

Anstatt in Deutschland auf komplizierte Insektenjagd zu gehen, können Sie sich wertvolle Darmbakterien auch über fermentierte Milchprodukte zuführen
Foto: Getty Images

Themen