Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Nachgefragt

Was hat es mit der„inneren Dusche“ auf sich? Experte beurteilt den TikTok-Trend

innere Dusche: Agua de Chia
Warmes Wasser, Chiasamen und ein Schuss Zitronensaft – aus diesen Zutaten besteht das auf TikTok als „innere Dusche“ bekannte GetränkFoto: Getty Images

TikTok bringt so manchen Gesundheits- und Fitness-Trend hervor. Manche mehr oder weniger wirksam. Aktuell findet die sogenannte „innere Dusche“ viele Nachahmer. FITBOOK erklärt, was es damit auf sich hat – und was man beachten sollte.

Warmes Wasser, Chiasamen, Zitronensaft – das sind die Zutaten für die „innere Dusche“, die auf TikTok viral geht. Der Hashtag #internalshower wurde bereits mehr als 46 Millionen Mal angeklickt. Die Idee: Das Getränk wirkt abführend – und zwar schnell, d. h. bereits kurz nach dem Trinken. Doch kann die genannte Zutaten-Kombination wirklich halten, was in den TikTok-Videos versprochen wird? Und gibt es womöglich Nebenwirkungen und Risiken? Diese Fragen haben wir einem Ernährungsexperten gestellt.

Was verbirgt sich hinter der „inneren Dusche“?

Wie in zahlreichen TikTok-Videos erklärt wird, funktioniert die „innere Dusche“ wie folgt: ein paar Esslöffel Chiasamen und einen Schuss Zitronensaft in ein Glas mit warmem Wasser geben, verrühren und fünf bis zehn Minuten ziehen lassen. Vor allem Frauen scheinen auf der Social-Media-Plattform den Trend, der abführend wirken soll, auszuprobieren und über die Wirkung zu berichten.

Auch interessant: Irre Bauch-Übung wird bei TikTok als Abnehm-Wunder gefeiert – Experteneinschätzung

Was sagt der Ernährungsexperte zur „inneren Dusche“?

Auf TikTok scheint die „innere Dusche“ bereits viele Fans gefunden zu haben, doch was sagt ein Experte zu dem Hype? FITBOOK hat bei Ernährungsexperte Prof. PhDr. Sven-David Müller ändern nachgefragt. Hat das Zusammenspiel von warmem Wasser, Chiasamen und Zitronensaft eine spezielle Wirkung? Gibt es Risiken?

Das Urteil des Experten: „Davon halte ich überhaupt nichts. Entweder hat man eine Verstopfung, eine sogenannte Obstipation, und geht zum Facharzt für Magen-Darm-Erkrankungen, der das behandelt – oder man hat gar nichts.“ Weiter betont er: „Niemand braucht eine ‚innere Dusche‘. Wenn man eine normale Verdauung hat, d. h. wenn man zwischen zweimal pro Woche und zweimal pro Tag den Stuhlgang entleeren kann, ist alles okay. Wenn es häufiger ist, muss man zum Arzt und wenn es seltener ist, muss man auch zum Arzt. Das, was allgemein gedacht wird, dass man täglich, womöglich noch genau um 7:30 Uhr seinen Darm entleeren kann, das ist nicht der Fall. Die sogenannte innere Vergiftung gibt es nicht.“ Mit anderen Worten: Wer nicht an Verstopfung leidet, braucht den Gang zur Toilette nicht durch irgendwelche Mittelchen herbeizuführen.

Auch interessant: Sind Chiasamen wirklich so gesund?

»Chiasamen – nicht schädlich, aber auch kein nennenswerter Effekt auf Verdauung

Grundsätzlich sieht Prof. PhDr. Müller keine Gefahr in dem als „innere Dusche“ bezeichneten Getränk. Auch in der Dosierung von Chiasamen würden sich keine Risiken verbergen. Die Empfehlung liege bei zwei Esslöffel (15 Gramm) täglich, weil die enthaltende Omega-3-Vorstufe (ALA bzw. Alpha Liponsäure) in extremen Mengen blutverdünnend wirken könne. Außerdem sei generell zu bemerken, dass Chiasamen auch eine hohe Menge Fett enthielten, weshalb man sie besser in Maßen konsumieren solle.

Und wie wirken sie auf die Verdauung? „Chiasamen haben ein paar Ballaststoffe, die würden aber keine grundsätzliche Veränderung der Magen-Darm-Tätigkeit hervorrufen. Abführend dürften sie auch nicht wirken, das kann nur ein Arzneimittel und das ist Chia ja nicht, es ist ein Lebensmittel. Lebensmittel können nie heilen oder behandeln. Nie. Auch keine Açaí-Samen, Moringa oder sonstige Früchte.“

Auch interessant: Wie gesund ist das „Superfood“ Aroniabeere wirklich?

Doch warum schwören auf TikTok so viele auf die unmittelbare Wirkung der „inneren Dusche“? Das führt der Ernährungsexperte auf natürliche Prozesse im Körper zurück: „Grundsätzlich ist es so, dass wir nach jeder Nahrungsaufnahme einen gastrokolischen Reflex haben. Ganz einfach erklärt, heißt das: Wenn ich oben etwas hineinkippe, will unten etwas raus. Das passiert aber nach allem, was wir essen.“

Auch interessant: Forscher warnen! Wie man Chiasamen nicht essen sollte

»Die Wirkung steckt im Glas warmen Wasser

Um eine verdauungsfördernde Wirkung zu erzielen, kann man laut Müller getrost sowohl Chiasamen als auch Zitronensaft weglassen. Denn beide Zutaten hätten keinen sofort abführenden Effekt: „Also keinen, der über die Wirkung von einem Glas warmen Wasser hinausgeht. Das ist übrigens ein Tipp, den man sich in jedem Altenheim von jeder Oma und jedem Opa holen kann. Das ist so. Schon jede Oma und Uroma wusste: Ein Glas warmes Wasser nach dem Aufstehen, dann klappt es wie geschmiert“. Bei dem TikTok-Trend „innere Dusche“, so ist sich Müller sicher, „geht es ja auch um Product Placement von Chiasamen, also um Werbung für die ‚Chiasamen-Mafia‘. Das ist ja alles gekauft.“

Auch interessant: Die positive Wirkung von Leinsamen auf die Gesundheit und wie man sie richtig verzehrt

Experte empfiehlt: Leinsamen statt Chiasamen

Wenn man seiner Verdauung dennoch einen kleinen Schubs geben möchte und warmes Wasser allein nicht ausreicht, empfiehlt Prof. PhDr. Müller: „Wenn man tatsächlich Stuhlunregelmäßigkeiten bis hin zur Verstopfung hat, dann würde ich zum deutschen Superfood Leinsamen greifen. Morgens und abends je zwei Esslöffel in einen Becher Naturjoghurt geben. So erhöht man entscheidend die Ballaststoffzufuhr und hat zusätzlich durch den Joghurt noch ein bisschen Milchzucker und Flüssigkeit. Das kann auch schon helfen, die Verdauung zu regulieren. Außerdem ist es auch gut, z. B. statt dem Schokocroissant eine Scheibe Vollkornbrot zu essen. Und mehr Salat.“

Wer allerdings dauerhaft Probleme mit der Verdauung hat – für den sei der Gang zum Arzt unerlässlich.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über FITBOOK und sein/ihr Internet-Angebot: www.fitbook.de

FITBOOK erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über FITBOOK und sein/ihr Internet-Angebot: www.fitbook.de

FITBOOK erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für