Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Anti-Aging-Food

Bestimmtes Obst kurbelt Zellerneuerung an und kann Falten vorbeugen

Junge Frau mit Beeren auf dem Haar
Dunkle Beeren haben einen Anti-Aging-Effekt auf Zellen und somit die HautFoto: Getty Images

Schöne, glatte Haut ist auch eine Frage der Ernährung. Ein bestimmtes Obst hat es besonders in sich und kann nachweislich Falten vorbeugen. Zugreifen, denn diese Früchtchen sind besonders lecker!

Blaubeeren, Brombeeren, Johannisbeeren – je dunkler, desto besser ist ihre Anti-Aging-Wirkung auf die Haut. Warum? Weil die Pigmente, die für die intensive Farbe sorgen, das fruchteigene UV-Schutzmittel ist, also die Pflanze vor zu starker Sonneneinstrahlung schützt. Dabei handelt es sich um Antioxidantien aus der Familie der Flavonoide, genauer Anthocyane. Und das Beste: Wir können diese wertvollen Stoffe über die Ernährung aufnehmen, ihre „Superkräfte“ für uns nutzen und mit ihrer Hilfe Falten vorbeugen.

Wie Anthocyane wirken und warum sie so gesund sind

Anthocyane haben antioxidative Eigenschaften, was bedeutet, dass sie schädliche Verbindungen bekämpfen, sogenannte freie Radikale. Freie Radikale entstehen durch Stress, ungesunde Lebensweise, Umweltgifte und eben UV-Strahlung. Diese richten im Körper jede Menge Schäden an, nämlich allen voran Entzündungen, die zu Herzkrankheiten, vorzeitiger Alterung und sogar Krebs führen können.1 Anthocyane fangen diese freien Radikale ab und sorgen dafür, dass ihre negativen Auswirkungen begrenzt bleiben. Zahlreiche Studien konnten nachweisen, dass Anthocyane wirksam die Zellen vor oxidativem Stress schützen und messbar Entzündungsmarker reduzieren. 2

Auch interessant: 9 Lebensmittel für eine schöne und gesunde Haut

Starker Zellschutz für die Haut

Der zellschützende Effekt wirkt sich auf den ganzen Körper aus, aber auch auf die Hautzellen. Untersuchungen haben gezeigt, dass Anthocyane sich positiv auf das Hautbild auswirken. Sie erscheint vitaler, strahlender und jünger. Der Effekt ist unter anderem auf den eingebauten UV-Schutz zurückzuführen. Dieser sorgt für eine gesunde Kollagenbildung und beugt Falten vor.3 Die gleiche Studie hat herausgefunden: Anthocyane aus natürlichen Quellen, also Lebensmitteln (allen voran Beeren), kann der Körper am besten verstoffwechseln und der Haut zur Verfügung stellen.

Auch interessant: Neues Anti-Aging-Pulver – lässt sich mit NMN tatsächlich das Altern aufhalten?

Anthocyane beugen Hautkrebs vor

Der rote Farbstoff ist nicht nur ein Faltenkiller, sondern ebenso Krebsschreck. Hautkrebs ist eine der weit verbreitetsten Krebsarten und bei früher Erkennung zum Glück meist gut behandelbar. Und: Der wichtigste externe Faktor für die Entstehung ist UV-Strahlung. Eine neuere Auswertung verschiedener Studien ist der Frage nachgegangen, inwieweit Lebensmittel, die reich an Anthocyanen sind, nicht nur Falten, sondern auch Hautkrebs vorbeugen kann. So zeigte sich an verschiedenen Tier- und Reagenzglas-Modellen, dass der rote Pflanzenfarbstoff Krebszellen im Keim ersticken und ebenso das Tumorwachstum bremsen kann.4 Auch wenn der genaue Mechanismus dahinter noch untersucht werden muss, steht für die Autoren fest, dass Beeren und Co. das Hautkrebsrisiko senken.

Auch interessant: Was ist Resveratrol und was bringt es fürs Anti-Aging?

In diesen Lebensmitteln stecken die meisten Anthocyane

Frische Beeren demnach gehören zu den besten und leckersten Anthocyane-Quellen. Allerdings variiert ihr Gehalt je nach Anbaugebiet, Klima, Jahreszeit und Lagerung stark. Die folgenden Angaben sind demnach Richtwerte:

  • Holunderbeeren: 17–463 mg
  • Schwarze Johannisbeeren: 25–305 mg
  • Süßkirschen: 7–143 mg
  • Brombeeren: 10–139 mg
  • Preiselbeeren: 4–49 mg
  • Erdbeeren: 4–48 mg
  • Sauerkirschen: 3–44 mg
  • Himbeeren: 5–38 mg
  • Schwarze Trauben: 3–39 mg

Für Menschen mit Fruktoseintoleranz sind schwarze Bohnen, Rotkohl und Auberginen großartige Quellen.

Wie viel brauche ich, um eine Wirkung zu erzielen?

Falten vorbeugen mit Anthocyanen – wie viel muss ich pro Tag essen? Forscher haben darauf keine eindeutige Antwort. Aber in diesem Fall heißt es wirklich „viel hilft viel“ – sofern es aus der Nahrung stammt und nicht aus Nahrungsergänzungsmitteln. Mit morgens einer Schüssel Beeren, mittags Auberginenpfanne und abends einem kleinen Glas Rotwein oder Traubensaft (auch dieser enthält den gesunden Pflanzenfarbstoff) dürfte man optimal versorgt sein. Ansonsten sind eine achtsame Lebensweise, genügend Bewegung und ausreichend Schlaf selbstredend ebenso wichtig für eine strahlend schöne Haut.

Quellen

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über FITBOOK und sein/ihr Internet-Angebot: www.fitbook.de

FITBOOK erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über FITBOOK und sein/ihr Internet-Angebot: www.fitbook.de

FITBOOK erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für