Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Steckt eine Diät dahinter?

Das Ernährungsgeheimnis von Heidi Klum, mit dem sie schlank bleibt 

heidi klum diät: Heidi Klum bei einem Event
Für ihre schlanke Figur verfolgt Heidi Klum einige überraschend simple ErnährungsregelnFoto: Getty Images

Nach einer langjährigen, supererfolgreichen Modelkarriere weiß Heidi Klum, wie sie ihren Body formt und schlank bleibt. Dafür setzt sie bereits seit Jahren auf ein bestimmtes Ernährungskonzept – und das wirkt offenbar bestens.

Mit 49 Jahren ist Heidi Klum augenscheinlich schlanker als zu ihren berühmten „Victoria’s Secret“-Zeiten. Das lässt sich gerade bei ihren neuesten Instagram-Posts genauso bestaunen wie bei ihren Auftritten im TV und auf roten Teppichen im Rahmen von„America’s Got Talent“. Da stellt sich doch die Frage, welcher Diät Heidi Klum das zu verdanken hat? Tatsächlich lautet die Antwort: keiner! Denn auch, wenn die Powerfrau hin und wieder mithilfe einer Kur ein paar extra Pfunde verlieren möchte (FITBOOK berichtete), verfolgt sie im Alltag eigentlich keine Diät im klassischen Sinne. Stattdessen hält sie sich an ein paar simple Regeln, die ihr helfen, sich ganz bewusst und ausgewogen zu ernähren.

Statt auf Diät setzt Heidi Klum auf Intervallfasten

Wie viele Stars hat offenbar auch Heidi Klum schon vor Jahren das Intervallfasten für sich entdeckt. In einem Interview mit „Entertainment Tonight“ aus dem Jahr 2018 verriet sie, dass sie am Abend ab einer bestimmten Uhrzeit nichts mehr esse. „Meine letzte Mahlzeit nehme ich um 18 Uhr zu mir, zusammen mit meinen Kindern“, erzählte die vierfache Mutter. „Ich denke, wenn man früher isst am Tag, ist noch Zeit da für die Verdauung und das ist gut für den Körper.“

Intervallfasten, auch als intermittierendes Fasten bezeichnet, hat in den letzten Jahren stark an Beliebtheit gewonnen. Dabei kann man zwischen verschiedenen Formen wählen. Zum einen gibt es die 5:2-Variante. Bei ihr darf man an fünf Tagen in der Woche wie gewohnt essen, ohne Kalorien zu zählen. An zwei Tagen wird die Nahrungszufuhr bei Frauen auf 500 bis 800, bei Männern auf 600 bis 850 Kalorien reduziert. Daneben gibt es die 16:8-Methode, bei der man in einem Zeitfenster von acht Stunden essen darf (in der Regel sollten es zwei Mahlzeiten sein), gefolgt von 16 Stunden fasten. Wie anhand ihres Zitats zu entnehmen ist, scheint auch Heidi Klum auf die 16:8-Intervallfasten-Methode zu setzen.

Auch interessant: Warum sind es 16 Stunden beim Intervallfasten? Den Grund erraten Sie nie!

Möglichst oft selbst kochen

Um auch genau zu wissen, was in ihren Mahlzeiten enthalten ist, kocht Heidi Klum möglichst oft selbst. Nicht nur, um ihre vier Kinder zu versorgen, sondern auch, weil ihr das hilft, ihr Gewicht zu halten. Restaurantbesuche oder Bestellungen beim Lieferservice sind bei ihr daher eine Ausnahme. „Wenn man viel auswärts isst oder viel bestellt, wird es schwierig. Denn dann weiß man nie genau, was da alles drin ist“, erklärte das Model ebenfalls im erwähnten „ET“-Interview.

Ihren Tag beginnt Heidi Klum übrigens mit einem Smoothie. Laut ihrem Ernährungsberater Oz Garcia favorisiert sie eine Kombination aus Chia-, Maca– oder Açai-Pulver, Molkenprotein und Blaubeeren. Das verriet er „Women’s Health“ 2017. Ein gesunder, erfrischender Start, der es ihr zudem erlaubt, später am Tag eine umfangreiche Mahlzeit zu sich zu nehmen – obwohl die Entertainerin und Geschäftsfrau auch ein Fan kleiner Portionen ist.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Sich auch mal etwas gönnen, aber in Maßen

Heidi Klum setzt auf kleine Portionen, wenn es um ihre Leibspeisen geht. Denn trotz ihrer figurbewussten Lebensweise schlägt sie bei diesen hin und wieder über die Strenge. „Es ist nicht so, dass ich nicht auch mal richtig schlemme, aber ich mache es selten“, sagte sie „Women’s Health“. Wer ihr bei Social Media folgt, weiß, dass die gebürtige Bergisch Gladbacherin gerne mal deftig isst. So genießt sie in der entsprechenden Saison Spargel mit Sauce hollandaise oder gönnt sich einen Brotkorb mit Wurst und Käse. Um sich dabei besser selbst zügeln zu können, setzt sie dann zumeist auf kleinere Portionen. Diese richtet sie auf kleinen Tellern an – ein Trick, der sie optisch größer erscheinen lässt.

Haben Sie eine Frage aus dem Bereich Fitness oder Ernährung? Schicken Sie uns diese gerne zu – per Mail an info@fitbook.de. Wir wählen die interessantesten Fragen aus und beantworten sie mit Unterstützung unseres Experten-Teams und der aktuellen Studienlage. Wir sind gespannt!

Themen

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über FITBOOK und sein/ihr Internet-Angebot: www.fitbook.de

FITBOOK erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über FITBOOK und sein/ihr Internet-Angebot: www.fitbook.de

FITBOOK erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für