Gesundheitspartner
von FITBOOK

Schmerzen vom Sitzen?

Wer lange am Flughafen warten muss, sollte diese Übungen machen

Der Urlaub ist zum Greifen nah… nur noch in den Flieger steigen und olé olé! Denkste. Denn dann hat NATÜRLICH die Maschine Verspätung. Oder es muss ein Reifen gewechselt werden. Oder die Crew fehlt. Oder alles zusammen. Was auch immer den Keil zwischen Sie und Ihren wohlverdienten Urlaub treibt: Es könnte dazu führen, dass Sie stundenlang am Gate warten müssen. Sie kennen das: Irgendwann schmerzt der Rücken vom langen Sitzen. Wie gut, dass es FITBOOK gibt.

Keine FITBOOK-Themen mehr verpassen – abonnieren Sie hier unseren Newsletter!

Langes Sitzen in Kombination mit wenig Bewegung stellt unsere Hüftmuskulatur auf eine große Probe. Die hüftbeugenden- sowie -streckende Muskulatur schwächelt, die Beweglichkeit im Gesäßmuskel nimmt ab. Eine Kombination, die oft Rückenschmerzen mit sich bringt. Die Schmerzen kommen häufig daher, dass die Muskeln und das sie umhüllende Bindegewebe (Faszien) verhärten – und dann beispielsweise auf den Ischiasnerv drücken. Die Lösung lautet: Bewegung!

Hauptstadttrainer Erik Jäger zeigt Ihnen drei einfache und effektive Mobilisierungsübungen, die den Schmerz lindern und die Sie – auch mit wenig Platz – fast überall machen können. Wenn Sie noch nicht so beweglich wie der Hauptstadttrainer sind, macht das nichts: Sie müssen nicht in die Endpositionen kommen, in die ein Personal Trainer mit geschmeidiger Hüfte gelangt. Wichtig ist nur, dass es an den richtigen Stellen zieht.

Auch interessant: Wer verspannt ist, sollte diese Übungen machen

Airport-Mobility mit dem Hauptstadttrainer

Übung 1: Auf den Rücken legen, ein Bein ausstrecken. Das andere anwinkeln, mit beiden Armen am Knie greifen und zum Oberkörper ziehen. Alternativ das Bein senkrecht nach oben strecken, mit beiden Armen greifen und langsam zum Kopf ziehen.

Die Übung sollte für mindestens 30 Sekunden gehalten werden. Als Faustregel gilt: So lange Sie dabei ein entspanntes Gesicht machen und ruhig Atmen können, ist alles gut.

Übung 2: Auf den Boden setzen, Füße vor dem Körper aufstellen und Fersen in den Boden drücken. Jetzt die Knie gleichzeitig abwechselnd zur rechten und linken Seite absenken. Schaffen Sie es bis auf den Boden? Wichtig dabei: Der Po sollte die ganze Zeit den Boden berühren.

Übung 3: In der Sitzposition ein Bein angewinkelt vor dem Körper ablegen. Das andere Bein nach hinten ausstrecken. Nun den Oberkörper nach vorne über das Bein lehnen. Oberkörper ein bisschen hin- und herbewegen – aber NICHT zur Seite wegdrehen. Schaffen Sie es, den Oberkörper ganz auf dem Bein abzulegen? Position nach Gefühl halten. Schaffen Sie 30 Sekunden?

Erik Jäger / Hauptstadttrainer

Erik Jäger hält sich häufig am Flughafen auf und ist unter anderem Ausbilder für Functional Fitness. Bei Instagram ist er als @Hauptstadttrainer unterwegs.
Foto: privat