Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Training und Ernährung

Leon Goretzka verrät seine Fitness-Strategien

Leon Goretzka bereitet sich nicht nur mental auf die Fußball-WM 2022 in Katar
Leon Goretzka bereitet sich nicht nur mental auf die Fußball-WM 2022 in Katar vorFoto: Getty Images

Leon Goretzka gilt als einer der fittesten Fußballspieler in der Nationalmannschaft. Trotz seiner Verletzungen konnte der Mittelfeldspieler dennoch an Muskelmasse zulegen. In einem Interview erklärt der Bayern-Profi, wie er es schaffte.

Leon Goretzka macht nicht nur auf dem Fußballplatz als Mittelfeldspieler beim FC Bayern und in der Nationalmannschaft eine gute Figur. Der 27-Jährige besitzt mit seinem athletischen Körper und 1,89 Metern Größe auch Modellqualitäten. Obwohl er letztes Jahr zwei Verletzungspausen einlegen musste und erst kürzlich am Knie operiert wurde, ist es muskulöser denn je. Kein Wunder, denn der Fußballer gibt auch im Fitnessstudio alles. In einem Interview verriet der Bayern-Spieler, wie er trainiert und sich ernährt.

Stabilitätstraining für den Rumpf

Beim Fußballspielen kommt es nicht allein auf Dribbel-Künste an. Das weiß auch Leon Goretzka. „Ich habe für mich festgestellt, dass es das A und O für mein Spiel ist, dass ich körperlich voll da bin. Deshalb arbeite ich sehr hart an mir, um diesen Fitness-Grad zu halten und weiter auszubauen“, sagte der Mittelfeldspieler dem Männermagazin „GQ“. Ihm sei es wichtig, „körperlich robust“ zu sein, damit er sich in harten Zweikämpfen nicht verletze. Mit anderen Worten: Ein muskulöser Oberkörper hilft dabei, sich auf dem Spielfeld durchzusetzen. Allein deswegen mache er viel für seinen Oberkörper.

Auch interessant: Toni Kroos: »Was ich mir in Sachen Ernährung nicht nehmen lasse

Insbesondere Stabilitätstraining für den Rumpf ist wichtig. Zum Rumpf zählen Brust, Bauch, Rücken und Becken. Somit gibt es unzählige Trainingsmöglichkeiten für diesen Bereich. Übungsklassiker für eine starke Mitte sind:

  • Unterarmstütz / Planks
  • Seitstütz
  • Liegestütz
  • Crunches
  • Beckenheben
  • seitliche Ausfallschritte

Leon Goretzka sei zwar kein Fan von Rumpfübungen wie Planks, er mache sie jedoch, weil sie „wirklich wichtig sind“.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Goretzka powert sich mit Kurz- und Langhanteln aus

Goretzka bereitet sich derzeit nicht nur auf die Bundesliga-Saison vor, sondern auch auf die Fußball-WM 2022. Dafür möchte er frühzeitig die körperlichen Grundlagen setzen. Voraussetzung ist natürlich zunächst eine hervorragende Ausdauer, um auf dem Spielfeld zu bestehen. Daneben macht Goretzka besonders gerne was für seine Muskulatur. Am liebsten mit Kraftübungen, „bei denen man richtig spürt, dass man etwas getan hat“, sagte er „GQ“.

Dazu zählen viele Übungen mit Kurz- und Langhanteln, wie der Bayern-Profi in einem früheren Interview mit der „Bild am Sonntag“ erzählte. Eines wird deutlich: Hinter dem durchtrainierten Körper von Leon Goretzka steckt viel harte Arbeit. Und offensichtlich geht er dabei an sein körperliches Limit, was besonders wichtig ist, um Muskelwachstum zu erzielen.

Auch interessant: Die 5 besten Methoden, um Muskelwachstum zu erzwingen

Individueller Ernährungsplan mit Disziplin durchgesetzt

Und selbstverständlich darf eine ausgewogene Ernährung nicht fehlen, um gutes Muskelwachstum zu ermöglichen. Als Profi-Sportler hat Goretzka das Glück, sich einen maßgeschneiderten Ernährungsplan erstellen zu lassen. Diesen verfolge er jetzt schon seit rund sechs Jahren sehr diszipliniert, wie er sagt. Aber auch, weil es ihm dabei gut geht. Und diese Komponente vergessen viele Hobby-Sportler: Wer bei der Ernährung auf zu vieles verzichtet und sich zu sehr einschränkt, der hält es nicht lange durch. Ein guter Ernährungsplan ist immer individuell und passt zu den eigenen Vorlieben.

Auch interessant: Proteinreiche Ernährung kann Testosteron massiv senken

Bei Goretzka ist dieser abwechslungsreich, wobei er nur auf einige Lebensmittel verzichten muss „wie Kuhmilch, bestimmte Eiweiße, Gluten und Schweinefleisch – und in manchen Phasen auch auf Nüsse“, verrät der Bayern-Profi „GQ“.

Auch wenn er dabei nicht zu sehr ins Detail geht, lassen sich aus seinen Antworten folgende Erfolg versprechende Fitnessstrategien für Muskelaufbau herauslesen:

  • Beim Krafttraining alles geben!
  • Bei der Ernährung nicht auf zu viel verzichten!
  • Ein gesunder Ernährungsplan muss zu einem passen, damit man ihn über Jahre durchhält.
  • Nicht nur mit Disziplin, sondern auch mit Spaß an der Bewegung erzielt man Erfolge.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für