Gesundheitspartner
von FITBOOK

Studie belegt

Hausarbeit hält Hirn in Schwung

Mann und Frau arbeiten im Haushalt
Hausarbeit sorgt nicht nur für eine saubere Wohnung, sondern auch für ein fittes Gehirn, wie eine US-Studie zeigt
Foto: Getty Images

Wenn das mal keine Motivation zum Putzen ist: Hausarbeit hält das Gehirn fit! Sagt zumindest eine Studie. FITBOOK erklärt, was die Forscher herausgefunden haben!

Geahnt haben es viele schon länger: Wer fit ist und sich regelmäßig ausreichend bewegt, ist auch fit im Kopf – zumindest gefühlt. Ein Forscherteam aus den USA um Nicole Spartarno hat nun untersucht, was an der Vermutung dran ist und ihre Studie im Fachjournal „The Network Open“ veröffentlicht.

Auch interessant: Wer regelmäßig Tee trinkt, hat ein gesünderes Gehirn

Fitness-Tracker helfen Studie

Konkret haben die Wissenschaftler die Daten von insgesamt 2354 Fitness-Trackern von US-Amerikanern mittleren Alters ausgewertet. Zudem scannten die Forscher die Gehirne der Studien-Teilnehmer und vermaßen deren Gehirnvolumen.

Bekanntlich schrumpft das Gehirn im Alter: Ab dem 60. Lebensjahr verliert unser Denkorgan im Schnitt 0,2 Prozent an Volumen. Mediziner vermuten darin einen Zusammenhang zu Erkrankungen wie Demenz und Alzheimer.

Auch interessant: So repariert sich das Gehirn im Schlaf von selbst

Schon leichte Bewegung hält Gehirn jung

Themen