Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Neues Virus

Tomatengrippe – Ursache, Symptome und Behandlung

tomatengrippe symptome: Kind mit Ausschlag
Tomatengrippe verdankt ihren Namen einem bestimmten Symptom: Blasen, die bis auf Tomatengröße anschwellen können.Foto: istock/SPmemory

Während man sich in Deutschland allmählich auf den nächsten Corona-Herbst und -Winter vorbereitet, erreichen uns aus Indien neue besorgniserregende Neuigkeiten. Dort erkranken immer mehr Kinder an der Tomatengrippe. FITBOOK erklärt, was bisher zu den Ursachen und Symptomen bekannt ist.

Im indischen Bundesstaat Kerala ist ein neues Virus aufgetaucht, das Experten Tomatenfieber bzw. Tomatengrippe nennen und das bisher überwiegend Kleinkinder infiziert. Die lokalen Gesundheitsbehörden erfassten bereits mehr als 82 Fälle von erkrankten Kindern zwischen ein und fünf Jahren. Darüber hinaus gibt es Meldungen von weiteren 26 Fällen von Kindern im Alter zwischen ein und neun Jahren. FITBOOK erklärt, mit welchen Symptomen Tomatengrippe einhergeht, mögliche Ursachen und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt.

Was verursacht die Tomatengrippe?

Wie Experten in der medizinischen Fachzeitschrift „The Lancet“ berichten, handelt es sich bei der Tomatengrippe um eine Form der Influenza.1 Weil sie anderen (fieberhaften) Viruserkrankungen sehr ähnlich ist, testen Ärzte ein erkranktes Kind aktuell zunächst auf Dengue-Fieber, Chikungunya, Zika Virus, Varizella-Zoster-Virus (Erreger der Windpocken und Gürtelrose), sowie Herpes. Durch Ausschlussverfahren gelangt man zur Diagnose Tomatengrippe.

Wie die genannten Viruserkrankungen ist auch die Tomatengripppe hoch ansteckend. Um die Verbreitung einzudämmen, empfehlen die Experten für Erkrankte eine Isolation von fünf bis sieben Tagen. Ähnlich wie die ebenfalls überwiegend bei Kindern auftretende Hand-Fuß-Mund-Krankheit sei auch bei Tomatenfieber eine Übertragung auf Erwachsene denkbar.

Auch interessant: Gefährliche Krankheiten, die durch Stechmücken übertragen werden

Bisher bekannte Symptome der Tomatengrippe

Ihren Namen erhielt die Grippe aufgrund der roten und schmerzhaften Blasen, die viele Erkrankte bekommen und die sich bis auf die Größe einer Tomate vergrößern können.

Auch interessant: Zu welcher Tageszeit sind Erkältungssymptome am schlimmsten?

Wie sieht die Behandlung von Tomatengrippe aus?

Wie bei den genannten, verwandten Viruserkrankungen besteht die Behandlung der Tomatengrippe aus Isolierung, Ruhe, viel Flüssigkeit und Heißwasserschwämme zur Linderung von Reizungen und Hautausschlägen. Gegen Fieber und Körperschmerzen hilft eine unterstützende Therapie mit Paracetamol.

Spezielle Medikamente eigens zur Behandlung oder einen Impfstoff zur Vorbeugung von Tomatengrippe gibt es zurzeit nicht.

Quelle

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über FITBOOK und sein/ihr Internet-Angebot: www.fitbook.de

FITBOOK erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über FITBOOK und sein/ihr Internet-Angebot: www.fitbook.de

FITBOOK erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für