Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteGesundheit

So viele Schritte am Tag sollte man gehen, um abzunehmen

Studie mit Übergewichtigen

Forscher definieren die optimale Schrittanzahl pro Tag, um abzunehmen

Frau will abnehmen und geht Schritte
Wie viele Schritte sollte man am Tag gehen, wenn man abnehmen will? Das hat eine aktuelle Studie erforscht.Foto: Getty Images

Viele Menschen, die sich im Alltag ausreichend bewegen und so ihr Gewicht halten wollen, orientieren sich noch an den lange empfohlenen rund 10.000 Schritten am Tag. Dabei müssen es offenbar gar nicht so viele sein – das jedenfalls legt eine aktuelle Studie nahe. Wer jedoch abnehmen will, muss demnach noch etwas mehr gehen.

Auf fachliche Richtigkeit geprüft von
Enrico Zessin, Arzt in Weiterbildung für Innere Medizin und Sportmedizin, Verbandsarzt Deutscher Leichtathletik Verband und Diplom-Molekularbiologe

Gehen hat zahlreiche positive Auswirkungen auf den Körper, soweit nichts Neues. Gleichzeitig ist es gerade für (stark) Übergewichtige eine gute Möglichkeit, sich in einem moderaten Ausmaß sportlich zu betätigen – und dadurch idealerweise auch etwas abnehmen zu können. Doch wie viele Schritte täglich sollten es zu diesem Zweck sein?

Wie viele Schritte am Tag helfen beim Abnehmen?

Mit dieser Frage haben sich Forscher der Vanderbilt University Medical Center in Nashville intensiver auseinandergesetzt. Ebenso ging es bei der Untersuchung darum, wie viele Schritte es täglich sein müssen, wenn man den typischen, mit Übergewicht und Bewegungsmangel assoziierten Krankheiten vorbeugen will.

Es zeigte sich: Mit rund 8600 Schritten am Tag können Erwachsene ihr Gewicht zuverlässig halten. Übergewichtige sollen dadurch verhindern können, in eine Fettleibigkeit abzurutschen. Wollen sie abnehmen, reiche das Pensum aber nicht. In dem Fall müssten es 2400 Schritte mehr sein, also insgesamt rund 11.000 Schritte pro Tag.

Details zur Studie

Die Wissenschaftler haben für ihre Untersuchung mit den Gesundheitsdaten von rund 6000 Patienten gearbeitet, die im großen, US-amerikanischen Gesundheitsforschungsprogramm „All of Us Research“ teilgenommen haben. Es waren Frauen (zu ca. 70 Prozent) und Männer im Alter zwischen 41 und 67 Jahren. Ihr durchschnittlicher Body-Mass-Index (BMI) betrug 28, was gemeinhin als Übergewicht gewertet wird. Alle weiteren Details sind in der Studiendokumentation nachzulesen, die am Montag in der Fachzeitschrift „Nature Medicine“ veröffentlicht wurde.1

Die Probanden hatten über einen Zeitraum von vier Jahren täglich 10 Stunden lang einen Aktivitätstracker getragen. „So konnten wir die Gesamtheit ihrer Aktivität zwischen dem Beginn der Untersuchung und der Diagnose einer Krankheit bewerten“, erklärt dazu Studienautor Dr. Evan Brittain in einem Beitrag von „CNN Health“. Das sei sehr vorteilhaft gewesen. Viele andere Studien basieren auf Annahmen zur Aktivität der Probanden beziehungsweise deren subjektive Darstellungen.

Auch interessant: „BMI sagt nichts über die Gesundheit (…) eines Menschen aus“

Schritte können beim Abnehmen helfen und so Krankheiten vorbeugen

Der Untersuchung zufolge konnten die Probanden, wenn sie täglich zwischen 8000 und 9000 Schritte gingen, ihr Risiko auf Erkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes, Depressionen oder Schlafapnoe maßgeblich reduzieren. Bei denjenigen von ihnen, die aufgrund ihres Übergewichts bereits an Folgeerkrankungen litten, bewirkte ausreichendes Gehen zumindest eine Linderung ihres Zustands.

FITBOOK Workouts

Für Fitness-Ambitionen muss es schon mehr an

Auch wenn Gehen gesundheitsförderlich sein kann, den Sport ersetzt es nicht. Höchstens dann, wenn man aufgrund von körperlichen Vorbelastungen oder eben Übergewicht eingeschränkt ist. Menschen mit einem generell hohen Fitnesslevel werden einzig durch das Gehen von 11.000 Schritten sehr wahrscheinlich nicht abnehmen. Und solche, die sich einen durchtrainierten Körper wünschen und/oder etwas für ihre Ausdauer und ihr Herz-Kreislauf-System tun wollen, müssen da schon an ihre Grenzen gehen. Lesen Sie mehr dazu hier: Können 10.000 Schritte pro Tag wirklich den Sport ersetzen? Zum Abnehmen ist letztlich die Menge an täglich zugeführter Energie von Bedeutung. Bei Energieüberschuss führt auch vieles Gehen nicht zum Abnehmen.

Haben Sie eine Frage aus dem Bereich Fitness oder Ernährung? Schicken Sie uns diese gerne zu – per Mail an info[at]fitbook.de. Wir wählen die interessantesten Fragen aus und beantworten sie mit Unterstützung unseres Experten-Teams und der aktuellen Studienlage. Wir sind gespannt!

Quelle

Themen

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über FITBOOK und sein/ihr Internet-Angebot: www.fitbook.de

FITBOOK erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über FITBOOK und sein/ihr Internet-Angebot: www.fitbook.de

FITBOOK erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für