Gesundheitspartner
von FITBOOK

Patrick Lange

So viele Kalorien hat unser Ironman-Sieger verbrannt

Patrick Lange im Ziel
Patrick Lange hat die Triathlon-WM gewonnen. FITBOOK hat nachgerechnet, wie viele Kalorien er dabei verbrannt hat
Foto: Getty Images

Patrick Lange hat die Triathlon-WM gewonnen. FITBOOK hat nachgerechnet, wie viele Kalorien dafür nötig waren. Kleiner Spoiler: umgerechnet 29 Cheeseburger!

Patrick Lange (32) hat in der Nacht zu Sonntag in Rekordzeit den wichtigsten Triathlon-Wettbewerb der Welt, den Ironman auf Hawaii, gewonnen. Es war nach 2017 der zweite Erfolg für den 32-jährigen Hessen, der seit 2015 beim DSW Darmstadt trainiert. Für die 3,86 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und 42,2 Kilometer Laufen benötigte Lange nur 7 Stunden, 52 Minuten und 39 Sekunden und blieb damit – neben dem Zweitplatzierten Bart Aernouts aus Belgien (7:56:41) – als erster Mensch unter der magischen Acht-Stunden-Marke. Was alle Vegetarier freuen wird: Lange ernährt sich schon seit Jahren aus Überzeugung – mit einer einzigen Ausnahme pro Jahr – fleischlos.

So kann man seinen Kalorienverbrauch berechnen

Wer so viel Sport auf einmal macht und das auch noch in einer so herausragenden Intensität, der verbrennt natürlich massenweise Kalorien. Wir wollten wissen, zumindest annäherungsweise, wie viel Energie Lange bei seinem Weltrekord verbraucht haben muss.

Langes Zwischenzeiten beim Ironman 2018

  • 3,86 km Schwimmen: 00:50:37
  • 180,2 km Radfahren: 04:16:05
  • 42,195 km Laufen: 02:41:31

Unser erster Schritt war, den FITBOOK-Kalorienrechner anzuschmeißen.

Wir mussten aber feststellen, dass jene Fabel-Werte, die Lange beim Ironman gezeigt hat, (verständlicherweise) beim Programmieren des Kalorienrechners nicht berücksichtigt worden sind. Wer von uns schafft es schließlich, 180 Kilometer Rad zu fahren bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 42 km/h? OK, ein paar wenige bestimmt. Aber wohl kaum, wenn man zuvor schon fast 4000 Meter geschwommen ist und noch einen ganzen Marathon vor sich hat…

Patrick Lange bei seiner Paradedisziplin, dem Laufen

Patrick Lange (32) bei seiner Paradedisziplin, dem Laufen
Foto: Michael Rauschendorfer / picture-alliance

Die gute Nachricht: Der FITBOOK-Kalorienrechner basiert auf dem bei Sportwissenschaftlern angesehenen Compendium of Physical Activities. Und auf dieser Seite finden sich auch Zahlen, die ungefähr an Langes Ironman-Werte rankommen. Spielentscheidend ist hier ein sogenannter MET-Wert (MET = Metabolic Equivalent), der verwendet wird, um den Energieverbrauch verschiedener körperlicher Aktivitäten zu vergleichen: Vom Küssen bis zum Boxen. Da wir dank Patrick Langes Website auch wissen, dass er 63 Kilo wiegt, können wir folgende Formel vollständig füttern:

Kalorienverbrauch = (MET der Sportart [kcal / (kg x h)] x Körpergewicht [kg] x Dauer [h])

So viele Kalorien hat Lange ingesamt verbraucht

Ist das jetzt viel oder wenig? Sehr viel! Zum Vergleich: Wenn Sie zwei Stunden mit demselben Gewicht (gemächlich) joggen, verbrennen Sie gerade mal rund 1100 Kalorien. Und wer jetzt irgendwo gelesen hat, dass man beim Triathlon mehr als 10 000 Kalorien verbrennt, dem sei gesagt: Gamechanger in der Kalorienverbrauch-Rechnung ist das Gewicht. Gibt man 80 Kilo statt Langes 63 Kilo ein, kommt man schon auf mehr als 11000 Kalorien.

Auch interessant: Warum der Herbst ideal ist, um mit Laufen anzufangen

Übrigens haben wir jetzt nur den reinen „Zusatz“-Kalorienverbrauch berechnet. Dazu kommt dann eigentlich noch der sogenannte Grundumsatz, der den Energiebedarf aller Organe und Muskeln deckt.

Und wer jetzt Feuer für das Thema gefangen hat und vielleicht eh schon mit dem Gedanken gespielt hat, einen Triathlon in Angriff zu nehmen, kann hier nachlesen, wie man sich darauf am besten vorbereitet.

Anzeige: Der Sprung ins kalte Wasser – wie sich Athleten auf einen Wettkampf vorbereiten erfährst du auf dem Aktiv.Blog von ERDINGER Alkoholfrei