Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Outdoor-Spaß

10 Trampoline für den Garten im großen Vergleich 

Mädchen springt auf einem Trampolin
Spaß ist auf dem Gartentrampolin garantiert – nicht nur für die KleinenFoto: Getty Images

Ob zum Austoben für Kinder oder als Fitness-Gerät: Das Outdoor-Trampolin hat Hochkonjunktur. Der Trampolin-Test zeigt, welche Modelle wirklich gut sind und worauf Sie beim Kauf achten sollten.  

In vielen eher ländlichen Gebieten sieht man sie in fast jedem Garten stehen: Outdoor-Trampoline in allen möglichen Größen und Ausführungen. Meist werden sie für den Nachwuchs angeschafft: Kinder aller Altersgruppen lieben das Gartentrampolin als Gelegenheit, um sich unabhängig von Kindergarten, Spielplatz oder Fußballtraining so richtig auszutoben. Und für Eltern ist es irre praktisch: Selbst in den kleinsten Garten passt noch ein Trampolin, das die Kids zuverlässig müde macht. Doch die meisten Eltern wissen auch von den Risiken und der erhöhten Unfallgefahr eines Trampolins und sind unsicher: Welche Trampoline bieten besonders hohe Sicherheit und worauf sollte man beim Kauf und der Nutzung achten? FITBOOK hat die zehn besten Gartentrampoline verglichen und gibt Tipps zur Vorbeugung von Unfällen.  

Vorteile und Risiken eines Gartentrampolins 

Trampolinspringen ist viel mehr Sport als man meinen könnte: Es schult Koordination, Gleichgewichtssinn und trainiert die Kondition sowie Muskeln im gesamten Körper. Dabei macht es auch noch großen Spaß – vor allem deshalb sind die meisten Gartentrampoline für Kinder gedacht. Doch auch Erwachsene können mit einem Trampolin ihren Spaß am wilden Toben wiederentdecken – und bei regelmäßigem Training gleichzeitig etwas für ihre Fitness tun.  

Auch interessant: Jumping Fitness stärkt Herz und Kreislauf

Unfallgefahr verringern – Tipps

Doch egal, ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene darauf springen: Das Unfallrisiko bleibt. Deshalb gibt es einige wichtige Vorkehrungen und Regeln, die Sie für den Gebrauch kennen und festlegen sollten:  

  1. Nie mit mehreren Personen aufs Trampolin! Das Unfallrisiko steigt, je mehr Personen gleichzeitig auf dem Trampolin springen. Eltern wissen aber: Die Realität sieht fast immer anders aus. Treffen sich Kinder zum Spielen in einem Garten mit Trampolin, sind meist alle gleichzeitig darauf zu finden und haben besonderen Spaß daran, sich gegenseitig beim Springen anzurempeln oder umzuwerfen. Hier ist die Gefahr von Zusammenstößen mit Verletzungen am höchsten – Eltern sollten mindestens in Sichtweite bleiben und eingreifen, wenn es zu wild wird. Idealerweise leiten sie die Kids dazu an, nur einzeln zu springen und sich abzuwechseln. Auch, wenn das fast unmöglich scheint.  
    Am wichtigsten: Wenn dennoch mehr als ein Kind auf dem Trampolin springt, sollten alle Kinder etwa gleich schwer und groß sein – je größer der Gewichtsunterschied, desto höher das Risiko für kleinere Kinder.
    Hinweis: Die gängigsten Empfehlungen für das Nutzungsalter von Trampolinen liegen bei mindestens drei Jahren, häufig auch erst ab sechs Jahren.
  2. Immer erst aufwärmen! Ab aufs Trampolin und in vollem Tempo loslegen? Das ist weder für Kinder noch für Erwachsene ratsam. Aber besonders bei Erwachsenen führt das schnell zu Zerrungen oder anderen Verletzungen. Deshalb: Dehnen Sie sich und wärmen Sie sich auf, bevor Sie aufs Trampolin steigen. Und scheuchen Sie die Kinder erst drei Runden durch den Garten, bevor Sie sich auf dem Gerät austoben.  
  3. Keine Kunststücke! Keine Trampolinstunde vergeht, ohne wenigstens ein „Mama, guck‘ mal, was ich kann!“. Sowohl Erwachsene (besonders die) und auch Kinder sollten aber möglichst davon abgehalten werden, waghalsige Kunststücke wie Saltos auszuprobieren – hier ist das Risiko bei Laien einfach zu hoch, falsch aufzukommen und sich schlimmstenfalls Kopf- und Nackenverletzungen zuzuziehen. Auch Spielzeug oder Zubehör wie Bälle können gefährlich sein – sind allerdings sehr beliebt. Weisen Sie die Hüpfenden zumindest regelmäßig darauf hin, vorsichtig im Umgang miteinander und auf dem Trampolin zu sein.  

Auch interessant: Was machen 100 Saltos täglich mit dem Körper? YouTuber hat’s ausprobiert

Worauf Sie beim Kauf eines Trampolins achten sollten 

Ein Gartentrampolin kaufen, ist zunächst keine große Herausforderung. Das Gerät will aber nicht nur korrekt aufgebaut und abgesichert sein, sondern sollte vor Witterungseinflüssen geschützt werden, um lange zu halten. Zudem sollte man sich vor der Anschaffung nicht nur über das Verletzungsrisiko bewusst sein – auch eine gewisse Lautstärke bei der Nutzung ist hin und wieder ein Problem. Die wichtigsten Infos vor dem Kauf:  

  • Rückbau im Winter: Es kann durchaus sinnvoll sein, das Trampolin im Winter zurückzubauen und bis zum Frühling geschützt einzulagern. Je nach Wohnort und Regen- sowie Schneewahrscheinlichkeit kann das Gartentrampolin womöglich für längere Zeit im Herbst und Winter sowieso nicht genutzt werden. Sind die Hüpfenden wetterfest und unempfindlich und nutzen das Trampolin fast das gesamte Jahr lang, lohnt sich trotzdem die Anschaffung einer Schutzplane. So wird das Material geschützt und hält sicher mehrere Saisons durch.  
  • Bodenanker: Zieht mal wieder ein Sturmtief durch das Land, fliegen Gartentrampoline erschreckend oft unkontrolliert durch die Gärten. Und auch, wenn sich das Konstrukt nach dem Aufbau sicher und stabil anfühlt: Bodenanker zur zusätzlichen Sicherung sind eine absolut sinnvolle Investition. Kommt doch mal ein Sturm, hält das Trampolin besser stand. Es gibt sogar einige Trampoline im Test, die sich mit wenigen Handgriffen zusammenklappen lassen.  
  • Das lästige Quietschen: Wer ein Trampolin in der Nachbarschaft hat, weiß, dass es eine enorme Lärmbelästigung sein kann. Nicht nur alle angrenzenden Gärten – auch als Eltern braucht man starke Nerven, wenn nach wenigen Wochen sämtliche Teile des Trampolins beim Hüpfen laut knarzen und quietschen. Trampolinspringen ist in den meisten Fällen kaum lautlos machbar. Trotzdem kann man als Käufer mit der Wahl des Modells den Lärm beeinflussen: Trampoline ohne Federn quietschen beispielsweise deutlich weniger. Komplett geräuschlos sind aber auch sie nicht. 

Bei unseren Freunden von myHOMEBOOK lesen Sie: Was man bei einem Trampolin im Garten beachten sollte

Gartentrampoline im Test – die 10 besten Modelle im Vergleich  

Im Trampolintest zeigt sich: Die sichersten Gartentrampoline sind meist hochpreisig. Ein höherer Kaufpreis lohnt sich aber, garantiert er doch bei allen Modellen für deutlich robusteres und auch witterungsbeständigeres Material. Darüber hinaus sind hochpreisige Trampoline meist mit außenliegenden Rahmenstangen ausgestattet – ein Merkmal, dass das Verletzungsrisiko bei Stürzen in das Sicherheitsnetz deutlich verringert. Sicher sind aber alle Trampoline im Test – die Gefahr, bei geschlossenem Reißverschluss herauszufallen oder versehentlich über das Sicherheitsnetz zu springen, besteht bei keinem Modell. Sofern es korrekt aufgebaut und gesichert ist, läuft man bei normaler Nutzung auch nicht Gefahr, es umzuwerfen. Das sind die Testsieger unter den Trampolinen:

1. Der Testsieger: Springfree „R79 – Medium Round“-Trampolin 

Der Trampolin-Testsieger von Springfree überzeugt auf ganzer Linie mit besonders hoher Sicherheit. Viele Verletzungsrisiken normaler Trampoline wurden durch die spezielle Bauart des federlosen Trampolins von vorneherein ausgeschlossen – unter anderem liegt der untere Stahlrahmen deutlich unter dem Sprungtuch. Auch die Kanten sind besonders gut gedämpft, das Sicherheitsnetz ist flexibel und gleichzeitig stabil. Der Hersteller wirbt mit quietschfreien Fiberglasstangen (statt Federn) – was die unzähligen positiven Bewertungen etwa bei Amazon zusätzlich untermauern. Großes Manko: Das Gartentrampolin „R79 Medium Round“ liegt deutlich im hochpreisigen Segment und schlägt mit über 1.000 Euro zu Buche.  

Ein weiterer Punkt auf der Abzugsliste ist die fehlende Leiter: Während Erwachsene mit der Einstiegshöhe von etwa 90cm kein Problem haben, benötigen Kinder noch eine zusätzliche Einstiegshilfe. Hier ist es aber nicht zwangsläufig notwendig auf die passende Leiter des Herstellers zurückzugreifen – in den meisten Fällen tut es auch eine stabile Kiste oder ein kleiner Tritt. Der Einstieg lässt sich, wie bei den meisten Trampolinen, mit einem Reißverschluss verschließen. Das „R79 Medium Round“ trägt bis zu 500kg, hält also problemlos mehrere Kinder und schwerere Erwachsene aus – aus Sicherheitsgründen aber natürlich besser nicht gleichzeitig.  

Merkmale:  

  • Größe: 3 m Länge x 3 m Breite x 2,7 m Höhe 
  • Sprungfläche: 365 cm Durchmesser 
  • Belastbarkeit: 500 kg (für Kinder und Erwachsene) 
  • Einstiegshöhe/Rahmenhöhe: 90 cm 
  • Aufbau: ca. 2 Stunden  
  • Besonderheiten: 10 Jahre Garantie, quietschfrei, untenliegender Stahlrahmen 

Vorteile:  

  • hohe Qualität 
  • langlebig 
  • besonders hohe Sicherheit 
  • außenliegende Rahmenstangen 
  • große Sprungfläche 

Nachteile:  

  • eher teuer 
  • kommt ohne Leiter 

2. Der Preis-Leistungssieger: Ultrasport „Trampolin XL“ 

Das Trampolin von Ultrasport ist ein super Kompromiss für alle, die nicht ganz so viel Geld für ein Gartentrampolin ausgeben wollen. Im Gegensatz zum Testsieger muss man bei der Nutzung zwar darauf achten, dass die Belastungsgrenze von 150 Kilogramm nicht überschritten wird – dafür bietet das Ultrasport-Trampolin aber ebenfalls gute Sicherheitsfeatures. Die dicke Polsterung der Ränder sowie das stabile Netz sorgen für weniger Verletzungsrisiken. Das Modell von Ultrasport gibt es in zahlreichen Größen und auch ganz ohne Federn. Allerdings beklagen einige Nutzer in Rezensionen, dass das Trampolin dennoch nach einiger Zeit und intensiver Nutzung ein wenig quietscht.  

Darüber lässt sich hinwegsehen, denn der Preis für das qualitativ hochwertige Trampolin ist unschlagbar: Im niedrigpreisigen Segment geben Sie für eines der Ultrasport-Modelle weit weniger als 500 Euro aus. Der Erstaufbau ist von einem Erwachsenen in rund zwei Stunden zu schaffen – geht mit mehreren Personen aber deutlich schneller. In den dezenten Farben Grün und Anthrazit fügt sich das Trampolin vergleichsweise unauffällig in den Garten ein. Eine Leiter zum Einstieg ist auch hier nicht im Lieferumfang enthalten – die geringe Einstiegshöhe sollte aber auch den meisten größeren Kindern keine Probleme machen. Ein kleiner Tritt reicht ansonsten vollkommen als Hilfestellung aus. Wer will, kauft die passende Leiter des Herstellers dazu.  

Merkmale:  

  • Größe: 3 m Länge x 3 m Breite x 2,56 m Höhe 
  • Sprungfläche: 384 cm Durchmesser (244 cm – 430 cm erhältlich)  
  • Belastbarkeit: 150 kg (für Kinder und Erwachsene) 
  • Einstiegshöhe/Rahmenhöhe: 76 cm 
  • Aufbau: ca. 2 Stunden  
  • Besonderheiten: Werkzeug zum Aufbau im Lieferumfang enthalten, dicke Rahmenpolsterung, federlos 

Vorteile:  

  • gute Qualität 
  • außenliegende Rahmenstangen 
  • extra große Sprungfläche 

Nachteile:  

  • quietscht mit der Zeit  

3. Kommt mit Zubehör: Kinetic Sports „Bungee Safety Elite“  

Wer es etwas stylischer und sportlicher im Garten mag, wirft einen Blick auf das Trampolin von Kinetic Sports. Das „Bungee Safety Elite“ kommt in dezenten Farben, allerdings mit auffälligen Neon-Applikationen. Der Hersteller wirbt vor allem damit, dass Sprünge auf diesem Trampolin noch höher und einfacher sind – dank des besonderen Sprungtuch-Materials. Viele Nutzer in Online-Rezensionen bestätigen, dass die Sprünge sich auf diesem Gartentrampolin besonders weich und präzise anfühlen. Auch für die Sicherheitsaspekte ist mit dem Modell von Kinetic Sports gesorgt: Die Rahmenstangen liegen außen und die Außenränder und Kanten sind gut gepolstert. Sie sind allerdings nicht wasserdicht und saugen sich bei Regen voll – hier lohnt sich die Investition in einen Regenschutz.  

Abgesehen davon zeigt sich das Trampolin im Test besonders langlebig: Sowohl die Fiberglasstangen als auch die Randabdeckung sind UV-geschützt und witterungsbeständig. Das Gartentrampolin von Kinetic Sports liegt preislichen im Mittelfeld – für unter 500 Euro gibt es das 3-Meter-Modell. Ein angemessener Preis für hohe Qualität. Weiterer Pluspunkt: Zahlreiche Rezensenten bei Amazon berichten über schnelle Kontaktaufnahme und den zügigen Versand von Ersatzteilen, sollte doch einmal etwas kaputt gehen.  

Merkmale:  

  • Größe: 3,37m Länge x 3,37m Breite x 2,50m Höhe 
  • Sprungfläche: 305cm Durchmesser (244cm – 366cm erhältlich)  
  • Belastbarkeit: 150kg (für Kinder und Erwachsene) 
  • Einstiegshöhe/Rahmenhöhe: 70cm 
  • Aufbau: ca. 2 Stunden  
  • Besonderheiten: Leiter enthalten, Rahmentasche, Dual-Zip-Eingang, witterungsbeständige Materialien  

Vorteile:  

  • mit Leiter 
  • außenliegende Rahmenstangen 

Nachteile:  

  • Rand saugt sich bei Regen voll 

4. Das Preiswerte: Zero Gravity 

Neongelb ist nicht jedermanns Sache – wer mit leuchtenden Farben und auffälliger Optik aber kein Problem hat, bekommt mit dem Gartentrampolin von Zero Gravity ein besonders preiswertes Modell. Im Lieferumfang ist sogar eine Leiter enthalten, und auch die gängigen Sicherheitsmaßnahmen hält der Hersteller ein. Für ein geringes Verletzungsrisiko sind die Rahmenstangen außenliegend. Ein Reißverschluss sichert den Einstieg. Der Rand ist gut gepolstert und fängt Stürze ab. Großer Vorteil: Bei Unwetter und vor allem Sturm lässt sich das Netz mit wenigen Handgriffen dank der sogenannten QuickRelease- oder auch QuickFold-Funktion einklappen.  

Der günstige Preis für das Trampolin schlägt sich allerdings in der Belastbarbarkeit nieder: Mehr als 120 Kilogramm sollte eine oder mehrere Personen nicht auf die Waage bringen. Vor dem Kauf sollte man sich auch darüber bewusst sein, dass Ersatzteile des in England basierten Händlers nicht problemlos und kostenfrei nach Deutschland geliefert werden können. Dennoch: Das Trampolin von Zero Gravity ist ein sehr preiswerter und guter Kompromiss, der mit etwas Pflege durchaus einige Jahre im Garten für zusätzlichen Spaß sorgt.  

Merkmale:  

  • Größe: 3,3 m x 3,3 m x 2,5. m 
  • Sprungfläche: 324 cm Durchmesser (244 cm – 366 cm erhältlich)  
  • Belastbarkeit: 120 kg (für Kinder und Erwachsene) 
  • Einstiegshöhe/Rahmenhöhe: 70 cm 
  • Aufbau: ca. 1,5 Stunden  
  • Besonderheiten: Leiter enthalten, QuickRelease-Sicherheitnetz, Rahmen ohne Schweißnähte 

Vorteile:  

  • mit Leiter 
  • außenliegende Rahmenstangen 
  • QuickRelease-Sicherheitsnetz 

Nachteile:  

  • sehr auffälliges Design 
  • mit Federn 

5. Die Marke: Hudora „Fantastic Trampolin“ 

Hersteller Hudora ist vielen Eltern bekannt, die über die Anschaffung eines Gartentrampolins nachdenken oder sich in anderen Gärten umgesehen haben. Lange waren die Trampoline von Hudora qualitativ unangefochten an der Spitze – und preislich für ein Markenprodukt dazu noch erschwinglich. Nach wie vor sind die Modelle von Hudora eine gute und langlebige Investition. Für unter 500 Euro gibt es bereits ein 3-Meter-Trampolin mit viel Zubehör, etwa einer Leiter und Transporträdern zum einfachen Umplatzieren. Für Kinder sind die Trampoline zudem problemlos nutzbar. Wer allerdings ein Fitness-Trampolin sucht und mehr als 100 Kilogramm wiegt, muss zu einem anderen Modell greifen.  

Das Hudora „Fantastic Trampolin“ fügt sich ansonsten aber mit zurückhaltender Optik gut in den Garten ein. Sicherheitsaspekte wie außenliegende Rahmenstangen, ein gesicherter Einstieg sowie eine extra breite Randabdeckung helfen, Verletzungen zu vermeiden. Auch Ersatzteile sind über den Hersteller einfach und recht schnell zu bekommen. Im Test zeigt sich das Modell von Hudora also weiterhin überzeugend – kann angesichts der starken Konkurrenz aber nicht zum Testsieger aufsteigen.  

Merkmale:  

  • Größe: 3,4 m Länge x 3,4 m Breite x 2,52 m Höhe 
  • Sprungfläche: 300 cm Durchmesser (250 cm – 400 cm erhältlich)  
  • Belastbarkeit: 100 kg (für Kinder und Erwachsene) 
  • Einstiegshöhe/Rahmenhöhe: 70 cm 
  • Aufbau: ca. 2 Stunden  
  • Besonderheiten: mit Leiter, Transporträdern und Ankersets, extra breite Randabdeckung  

Vorteile:  

  • mit Leiter 
  • außenliegende Rahmenstangen 

Nachteile:  

  • geringe Belastbarkeit 
  • mit Federn 

6. Das Fitness-Trampolin: Songmics Trampolin 

Der Amazon-Bestseller des Herstellers Songmics ist ein solides Gartentrampolin, das aber eher von älteren Kindern oder Erwachsenen benutzt werden sollte. Die Rahmenstangen sind im Sicherheitsnetz verbaut – bei Sprüngen ins Netz besteht also immer ein gewisses Verletzungsrisiko, auch wenn die Stangen mit einem Schutz verkleidet sind. Im Trampolin-Test zeigte sich auch, dass der Reißverschluss des Modells nicht zuverlässig bis nach unten schließt. Erfahrene Springer und sportliche Nutzer brauchen hier keine Bedenken haben. Doch jüngere oder unkoordiniertere Hüpfende sollten besser auf die möglichen Gefahren hingewiesen werden.  

Das Fitness-Trampolin trägt bis zu 150 Kilogramm – also auch schwere Erwachsene, die sich sportlich betätigen möchten. Einen weiteren großen Pluspunkt bietet das Gartentrampolin von Songmics darüber hinaus auch: Es punktet nicht nur mit 4,6 von 5 Sternen bei über 1.800 Amazon-Rezensionen, sondern bietet auch einen herausragend guten Kundenservice. Viele der Rezensenten hatten in Bezug auf Ersatzteile Kontakt mit dem Hersteller aufgenommen, der sehr viel Kulanz bewies und viele Teile kostenlos und zügig ersetzte.  

Merkmale:  

  • Größe: 3,5 m Länge x 3,5 m Breite x 2,56 m Höhe 
  • Sprungfläche: 249 cm Durchmesser (305 cm – 427 cm erhältlich)  
  • Belastbarkeit: 150 kg (für Kinder und Erwachsene) 
  • Einstiegshöhe/Rahmenhöhe: 76 cm 
  • Aufbau: ca. 1,5 Stunden  
  • Besonderheiten: mit Leiter, sehr kulanter Kundenservice  

Vorteile:  

  • mit Leiter 
  • guter Kundenservice 
  • preiswert 

Nachteile:  

  • mäßige Materialqualität 
  • Rahmenstangen im Netz 
  • Reißverschluss schließt nicht ganz 
  • mit Federn  

7. Das Solide: Kesser-Trampolin 

Das Gartentrampolin von Kesser eignet sich als solides Fitness-Trampolin für zu Hause. Auch dieses Modell kommt mit Rahmenstangen, die im Netz verbaut sind – was eine etwas höhere Verletzungsgefahr darstellt als außenliegende Rahmenstangen. Geübte Springer oder besonders sportliche Hüpfende müssen sich mit etwas Vorsicht aber keine Sorgen machen. Wer Kinder auf Gartentrampolinen springen lässt, sollte grundsätzlich immer einen Blick auf das Geschehen haben und von allzu viel Übermut abraten. Mit 150 Kilogramm Belastbarkeit hält das Modell von Kesser aber einiges aus – ein Vorteil für schwere Erwachsene. Im Lieferumfang ist zusätzlich zur Leiter auch eine Regenabdeckung enthalten. Zusätzlich ist ein Federspanner dabei, der den Aufbau unterstützt.  

Apropos Aufbau: Dieser gestaltet sich im Trampolin-Test als Manko. Für den ersten Zusammenbau des Kesser-Trampolins sind mindestens zwei Erwachsene notwendig – besser noch drei. Steht das Gartentrampolin aber erst einmal, ist es grundsolide. Zu einem günstigen Preis: Das Modell von Kesser liegt im niedrigpreisigen Segment. Dafür müssen Käufer mit weniger Service vorliebnehmen als bei anderen großen Marken: Etliche Amazon-Rezensenten berichten von schwieriger Kontaktaufnahme mit dem Hersteller und wenig verfügbaren Ersatzteilen. Als Einstiegsmodell eignet sich das Kesser-Trampolin aber dennoch.  

Merkmale:  

  • Größe: 3 m Länge x 3 m Breite x 2,45 m Höhe 
  • Sprungfläche: 251 cm Durchmesser (305 cm – 427 cm erhältlich)  
  • Belastbarkeit: 150 kg (für Kinder und Erwachsene) 
  • Einstiegshöhe/Rahmenhöhe: 70 cm 
  • Aufbau: ca. 2 Stunden  
  • Besonderheiten: mit Leiter, mit Regenabdeckung, witterungsbeständig, mit Federspanner 

Vorteile:  

  • mit Leiter und Regenabdeckung 
  • hohe Belastbarkeit 

Nachteile:  

  • komplizierter Aufbau  
  • Rahmenstangen im Netz 
  • Ersatzteile schwer erhältlich  
  • mit Federn  

8. Das hochwertige Einstiegsmodell: Kinetic Sports „TPHL10“ Gartentrampolin-Set

Wer Wert auf Markenqualität legt, aber für ein Gartentrampolin nur ein kleines Budget zur Verfügung hat, findet mit dem Kinetic Sports Gartentrampolin-Set eine gute Alternative. Für ein Trampolin dieser Größe liegt der Preis eher im günstigen Segment. Dennoch ist das Trampolin hochwertig ausgestattet und mit einigen Sicherheitsmerkmalen versehen: Der Reißverschluss kommt mit zusätzlichen Sicherheitsclips, die Rahmenstangen sind gut gesichert, das Randpolster gut abgedichtet. Obwohl das Trampolin bei Amazon auf 4,4 von 5 Sternen bei über 800 Bewertungen kommt, kritisieren einige Nutzer die bruch- und störungsanfälligen T-Stücke im Rahmen.  

Auch, dass einige Teile nicht lackiert sind und schnell rosten, ist ein häufig genannter Mangel an diesem Gartentrampolin. Der Aufbau ist eine zusätzliche Herausforderung: Wird hier nicht präzise gearbeitet, kann es schnell zu verzogenen Teilen oder einem wackeligen Gesamteindruck kommen. Dennoch gilt: Für den günstigen Preis des Kinetic Sports-Trampolins nimmt man ein paar Abzüge in der B-Note in Kauf.  

Merkmale:  

  • Größe: 3 m Länge x 3 m Breite x 2,45 m Höhe 
  • Sprungfläche: 305 cm Durchmesser (183 cm – 490 cm erhältlich)  
  • Belastbarkeit: 160 kg (für Kinder und Erwachsene) 
  • Einstiegshöhe/Rahmenhöhe: 76 cm 
  • Aufbau: ca. 1,5 Stunden  
  • Besonderheiten: mit Leiter, Reißverschluss mit Sicherheitsclips, witterungsbeständig, wasserdichtes Randpolster 

Vorteile:  

  • hohe Belastbarkeit 
  • viele Größen und Farben erhältlich 
  • preiswert 

Nachteile:  

  • T-Stücke im Rahmen von mäßiger Qualität 
  • Rahmenstangen im Netz  
  • mit Federn  

9. Stylisch und mit Zubehör: Sportstech-Trampolin„HTX500“

Das Sportstech-Trampolin gehört im Trampolin-Vergleich zu den auffälligsten und außergewöhnlichsten Modellen: Es liegt preislich noch deutlich unter 500 Euro, bringt aber viel Zubehör mit. Neben Leiter und Seitentasche zur Aufbewahrung kleinerer Gegenstände sind im Lieferumfang auch Bälle und ein Wassersprinkler enthalten. Das Sprungtuch ist mit diversen Symbolen bedruckt. Dieses Gesamtpaket lädt insbesondere etwas ältere Kinder dazu ein, auf dem Trampolin kreativ zu werden und Spielideen zu entwickeln. In Sachen Verarbeitung und Material darf man als Käufer nicht die hochwertigste Qualität erwarten. Dennoch: Das Trampolin von Sportstech kommt mit außenliegenden Rahmenstangen und einem stabilen Sicherheitsnetz.  

Auch optisch fällt das Sportstech-Trampolin aus dem Rahmen: Im sogenannten Pumpkin-Design (Rahmenstangen erinnern an die Form eines Kürbisses) und mit orangefarbenen und gelben Highlights ist es ein garantierter Hingucker im Garten – jedenfalls, wenn Kinder und Eltern es ausgefallen mögen. Der noch recht junge deutsche Hersteller Sportstech erhält für das Gartentrampolin von rund 200 Rezensenten 4,4 von 5 Sternen. Viele davon loben den Kundenservice. Insgesamt also garantiert kein Kauf, den man bereut.  

Merkmale:  

  • Größe: 3.5m Länge x 3.5m Breite x 2.4m Höhe 
  • Sprungfläche: 305cm Durchmesser (244cm – 305cm erhältlich)  
  • Belastbarkeit: 120kg (für Kinder und Erwachsene) 
  • Einstiegshöhe/Rahmenhöhe: 56cm 
  • Aufbau: ca. 1,5 Stunden  
  • Besonderheiten: mit Leiter, mit Erdanker, mit Wassersprinkler und Bällen, mit Werkzeug zum Aufbau und Federspanner, mit Seitentasche  

Vorteile:  

  • außenliegende Rahmenstangen 
  • viel Zubehör 
  • sehr niedriger Einstieg 

Nachteile:  

  • komplizierter Aufbau 
  • mit Federn

10. Das Discounter-Modell: Crivit Gartentrampolin

Das Gartentrampolin von Crivit wird beim Discounter Lidl verkauft und ist ein echtes Schnäppchen: Im niedrigpreisigen Segment bekommt man hier ein Trampolin mit hoher Sicherheit, dank außenliegender Rahmenstangen. Zwar ist dieses Modell nicht federlos, kann also nach einer Weile anfangen zu quietschen – doch auch die restlichen Sicherheitsfeatures überzeugen bei diesem Kaufpreis. Der L-förmige Eingang mit Reißverschluss ist besonders sicher. Ein Fußschutz verhindert, dass die Füße versehentlich in die Federn geraten. Optisch ist das Trampolin von Crivit in Schwarz, Grün und Gelb zwar nicht jedermanns Sachen – aber es fügt sich in die meisten Gärten dezent ein.  

Die Online-Rezensenten beim Discounter geben dem Crivit-Trampolin stolze 4,6 von 5 Sternen – viele loben zudem den angenehmen und einfachen Aufbau. Je nachdem, wie viele Erwachsene mithelfen, dauert es aber dennoch die üblichen 1,5 bis 2 Stunden beim Erstaufbau. Der Hersteller wirbt darüber hinaus mit extra Spaß für alle Hüpfenden: Dank längerer Sprungfedern sollen die Sprünge höher und präziser gelingen.  

Merkmale:  

  • Größe: 3,3 m Länge x 3,3 m Breite x 2,5 m Höhe 
  • Sprungfläche: 305 cm Durchmesser (244 cm – 305 cm erhältlich)  
  • Belastbarkeit: 100 kg (für Kinder und Erwachsene) 
  • Einstiegshöhe/Rahmenhöhe: 74 cm 
  • Aufbau: ca. 2 Stunden  
  • Besonderheiten: mit Leiter, längere Sprungfedern, witterungsbeständig, L-förmiger Eingang 

Vorteile:  

  • außenliegende Rahmenstangen 
  • einfacher Aufbau 

Nachteile:  

  • geringe Belastbarkeit 
  • mit Federn 

Das beste Zubehör für Gartentrampoline 

Nicht bei jedem Trampolin ist die praktische und kippsichere Einstiegsleiter im Lieferumfang enthalten. Sie lässt sich als Zubehör einfach nachkaufen. Doch es gibt noch mehr Extras, die den Outdoor-Spaß optimieren können. Das sind die besten Extras für Gartentrampoline:  

Leitern für den einfachen Einstieg

Leitern sind nicht immer im Lieferumfang enthalten. Klar: In den meisten Fällen tut es auch ein kleiner Tritt, eine Kiste oder ein Stuhl, ein Bobbycar oder die klassische Räuberleiter. Doch was beim Einstieg für Kinder noch problemlos machbar ist, kann beim Ausstieg zu Schwierigkeiten, Abstürzen oder Schürfwunden führen. Wer kleinere Kinder hat, die das Trampolin regelmäßig nutzen, sollte die Investition in eine Leiter in Betracht ziehen – so können alle Hüpfenden problemlos ein- und aussteigen.  

Tipp: Es muss übrigens nicht immer eine Leiter sein – einige Anbieter haben auch Rutschen für Trampoline im Angebot, die den Ausstieg noch weiter erleichtern.

Trampolin-Sprinkler

Wassersprinkler sind an heißen Sommertagen die perfekte Abkühlung: Die Universal-Sprinkler lassen sich einfach an nahezu jedes Gartentrampolin anbringen und mit dem Gartenschlauch verbinden. Beim Hüpfen kann so eine kühle Dusche genossen werden – perfekt bei großer Hitze! 

Basketballkorb

Ein Basketballkorb zum Einhängen ist eine lustige Erweiterung für geübte Trampolinspringer und etwas ältere Kinder. Da das Unfallrisiko mit Ball und mehreren Personen auf dem Trampolin aber ungemein erhöht ist, sollte das Ballspiel besser alleine gespielt werden.  

Trampolin-Lichterkette

Mit einer Lichterkette wird das Gartentrampolin zum echten Highlight – selbst, wenn es draußen schon langsam dunkel wird. Die Beleuchtung ist stimmungsvoll und praktisch sowie sicherheitstechnisch unbedenklich, sofern es korrekt montiert wird.  

Universal-Randabdeckung

Eine Abdeckung kann das Gartentrampolin optisch aufwerten, dezenter gestalten oder bereits kaputte Abdeckungen ersetzen: Universal-Ersatzteile wie dieses gibt es im Internet häufig zu günstigen Preisen. Nicht jeder Hersteller bietet guten Kundensupport und tauscht kaputte Teile aus. Hier lohnt sich ein Blick ins Netz: Dank meist einheitlicher Maße und Größen sind Randabdeckungen, Schaumstoffpolster für Stangen, Ersatz-Sprungtücher und vieles mehr leicht erhältlich.  

Fazit – die besten Gartentrampoline 

Es lohnt sich, für ein gutes, sicheres und qualitativ hochwertiges Trampolin viel Geld auszugeben. Das Material ist witterungsbeständig und langlebig, die Hersteller meist kulant und Ersatzteile schnell verfügbar. Auf- und Abbau sind vergleichsweise einfach und auch für den Nachwuchs ist ein höheres Maß an Sicherheit gewährt. 

Wem alle das sehr wichtig ist, der greift gleich zum Testsieger von Springfree: Das „R79 Medium Round“ ist eine teure Anschaffung, dafür aber auch das sicherste Modell mit der größten Sprungfläche. Ebenfalls sehr gute Qualität zu einem etwas günstigeren Preis gibt es mit dem Hudora „Fantastic Trampolin“, dem Kinetic Sports „TPHL10“ Gartentrampolin-Set oder dem Preis-Leistungssieger Ultrasport „Trampolin XL“. 

Wer finanziell keine großen Investitionen tätigen möchte, findet auch im niedrigpreisigen Segment gute Einsteigermodelle, etwa das Songmics Trampolin, das Trampolin von Zero Gravity oder das solide Modell von Kesser. Discounter Lidl hat mit dem Crivit-Gartentrampolin sogar ein unschlagbar günstiges Modell im Angebot. Stylisch und mit besonders viel Zubehör geht natürlich auch: Die Trampoline von Sportstech-Trampolin„HTX500“ und Kinetic Sports „Bungee Safety Elite“ bieten jede Menge Extras, die man bei den anderen Modellen nicht findet.  

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für