Gesundheitspartner
von FITBOOK

„Adam sucht Eva“

Gina-Lisa Lohfink: »Fitness? Ich müsste mehr tun!

Gina-Lisa Lohfink bei Adam sucht Eva
Gina-Lisa Lohfink präsentiert sich bei „Adam sucht Eva“ nach eigener Aussage so, wie „Gott und der liebe Doktor“ sie schuf
Foto: MG RTL D

Gina-Lisa Lohfink wurde 2008 durch „Germany’s Next Topmodel“ bekannt und ist seitdem Stammgast im TV. Als Nächstes wird sie bei RTL in der Nackedei-Show „Adam sucht Eva“ zu sehen sein. Ob Gina-Lisa sich darauf speziell vorbereitet hat, wie sie sich dabei gefühlt hat und wie sie zu ihrem Körper steht, das lesen Sie hier im FITBOOK-Interview.

„Adam sucht Eva“ ist keine Sendung wie jede andere – selbst für TV-Profi Gina-Lisa Lohfink ist der Dreh eine ungewohnte Situation. Das Konzept ist einfach: Zehn Normalos treffen auf drei Promis, um nackt ihre große Liebe zu finden, und werden dabei permanent von Kameras begleitet.

Erstmals wurden Teile der Show auf einer Segelyacht gedreht und nicht wie sonst ausschließlich auf einer Trauminsel nördlich von Tahiti. Für Gina-Lisa zu Beginn ein Problem, wie sie im FITBOOK-Interview verrät: „Ich muss ehrlich sagen, ja, ich hatte die ersten Tage Probleme mit Seekrankheit, aber ich habe das ganz cool hinbekommen. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und ich habe mich dann auch daran gewöhnt.“

Keine FITBOOK-Themen mehr verpassen – abonnieren Sie hier unseren Newsletter!

Während die See Gina-Lisa zu schaffen machte, war das Nacktsein kein Problem!

Angst davor, dass Cellulite, Pickel oder unschöne Körperpartien nun ein Millionenpublikum sehen könnten: Fehlanzeige! „Mich hat es nicht gestresst. Es ist so: nackt wie Gott und der liebe Doktor uns schuf“, sagt das Ex-Playmate mit einem Grinsen. Und weiter: „Mir war das wirklich egal, weil ich so bin. Wir Frauen haben ja immer was rumzumeckern. Hier zu dick, da zu dick, das kennt ihr glaube ich alle. Wir sind ja nie zufrieden, aber egal, man soll sich einfach so akzeptieren, wie man ist. Es ist menschlich, dass man Cellulite hat und auch mal Pickel. Das kennt, glaube ich, jede Frau.“ Gina-Lisa steht zu ihrem Körper und sei auch im Rückblick bei keiner Szene rot geworden.

Auch interessant: Die unglaubliche Karriere der Gina-Lisa Lohfink (STYLEBOOK)

Wieder mehr Zeit für Fitness

Bei „Adam sucht Eva“ bleibt dem Zuschauer nichts verborgen, aber Gina-Lisa hat sich dennoch nicht besonders auf die Show vorbereitet. „Ich habe nicht speziell auf meine Ernährung geachtet. Ich muss ehrlich sagen, ich müsste mal wieder ein bisschen mehr tun. Aber das ist egal, ich bin so, wie ich bin“, so Lohfink.

Auch das Training kam in letzter Zeit beim Nacktmodel zu kurz, aber das soll sich jetzt ändern. FITBOOK verrät sie: „Ja, ein Fitnessstudio sollte ich auch mal wieder mehr besuchen. Das mache ich jetzt auch. Ich bin aber zur Zeit so viel am Arbeiten, worüber ich auch sehr dankbar bin, und falle abends wirklich kaputt in mein Bett. Ich weiß im Moment gerade gar nicht, wann und wie ich das einbauen soll, da ich so viel reise und auch weltweit unterwegs bin. Aber ich muss auf jeden Fall bald wieder mehr trainieren und werde es mir jetzt in meinen Terminkalender wie einen Job einbauen. Ich muss Lücken finden für Fitness.“

»Nackt ist man ehrlicher

Sich nackt im Fernsehen zu präsentieren, war auch für einen Voll-Profi wie Gina-Lisa eine Herausforderung, dennoch freut sie sich darüber, dabei gewesen zu sein. „Es war eine Riesen-Erfahrung und es war mir eine große Ehre, dass ich da mitmachen durfte! Es ist einfach auch schön. Und ja, ich finde es schon ganz gut – es hat wirklich Spaß gemacht!“, sagt Lohfink.

Eine Herausforderung – auch für den Körper

Unter strahlender Sonne auf einer Yacht permanent nackt zu sein, ist nicht nur psychisch eine Herausforderung, sondern auch für den Körper. „Ich habe ganz oft Sonnenschutz aufgetragen. Ich war, glaube ich, die, die sich am meisten eingesprüht hat – darum hatte ich auch keinen Sonnenbrand. Auf hoher See ist die Sonne ja nochmal stärker und da muss man sich halt auch pflegen – hegen und pflegen“, erklärt das Model.

Wer mehr über Gina-Lisas Motivation, bei „Adam sucht Eva“ mitzumachen, und ihre Ängste erfahren will, kann das hier bei den BILD-Kollegen tun: Darum ziehe ich mich fürs TV aus! (BILDplus). Und natürlich die Sendung ab dem 3. November um 22.15 Uhr bei RTL sehen.

Themen