Gesundheitspartner
von FITBOOK

Durchbruch in der Corona-Forschung

Medikament erfolgreich bei schweren Covid-19-Fällen getestet

Freude über Durchbruch in Corona-Forschung
Forscher sind davon überzeugt, mit dem Medikament Dexamethason das Leben vieler Covid-19-Patienten retten zu können
Foto: Getty Images

Forscher der britischen Oxford-Universität sprechen von einem „Durchbruch“ bei der Behandlung von Covid-19. Sie hatten im Rahmen einer Studie ein Medikament zur Behandlung von Covid-19 getestet, das bei anderen medizinischen Bedarfsfällen bereits Anwendung findet – mit Erfolg.

Es handelt sich um Dexamethason, ein entzündungshemmendes, künstliches Glucocorticoid (Nebennierenrindenhormon). Der Wirkstoff ist in verschiedenen Medikamenten zur Behandlung von Entzündungen, allergischen Reaktionen und Atemwegserkrankungen enthalten.

Es sei das einzige Medikament, das in der Studie mit dem Namen „Recovery“ erwiesenermaßen die Sterblichkeit von Patienten senken konnte. Das erklärte der Oxford-Epidemiologe Peter Horby, der zu den Leitern der Studie gehört. Sie wurde im April gestartet, um eine Reihe potenzieller Behandlungen für die durch das neuartige Coronavirus ausgelöste Krankheit Covid-19 zu testen.

Auch interessant: Brauche ich wegen Corona Medikamente auf Vorrat?

Todesrate um ein Drittel verringert

Schwerkranke Covid-19-Patienten – also solche, die beatmet werden oder Sauerstoff erhalten mussten – sollen demnach mit nur niedrigen Dosen Dexamethason erfolgreich behandelt worden sein. Bei Patienten hingegen, die keine Unterstützung der Atmung benötigten, soll die Behandlung mit Dexamethason keinen positiven Effekt bringen.

Die Forscher sprechen von einer Verringerung der Todesrate um ein Drittel und empfehlen daher, das Mittel im Rahmen stationärer Behandlungen von Covid-19 unverzüglich als Standardtherapie einzusetzen. Zumal es weitere Vorteile mitbringt.

Medikament ist wirksam – und günstig!

Martin Landray, wie Horby ebenfalls an der Universität Oxford tätig, spricht in einer offiziellen Stellungnahme von „bemerkenswert niedrigen Kosten“. Für weniger als 50 Pfund (rund 55,60 Euro) bekomme man genügend Dexamethasonm, um acht Patienten zu behandeln. Zudem liege es im Regal bereit und könne sofort verwendet werden, um weltweit Leben zu retten.

Auch interessant: Corona-Impfstoff erfolgreich in den USA getestet

Klingt tatsächlich nach Durchbruch

Ähnlich euphorisch äußerte sich auch Nick Cammack, Experte für Covid-19 bei der weltweiten Gesundheitsorganisation Wellcome Trust. Er erklärte, dass die Ergebnisse „die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf Leben und Wirtschaft in der ganzen Welt verändern“ könnten.

Erste positive Untersuchungsergebnisse mit Dexamethason habe es bereits im März gegeben. Das erklärt der britische Gesundheitsminister Matt Hancock. Großbritannien habe seither einen Vorrat an dem Mittel angelegt. Man arbeite mit dem staatlichen Gesundheitsdienst NHS zusammen, damit Dexamethason ab sofort zu den Standardbehandlungen des NHS für Covid-19 gehört.