Gesundheitspartner
von FITBOOK

Dänische Studie

Fischöl soll Spermienqualität verbessern können

Fischöl-Kapseln
Die in Fischöl-Kapseln enthaltenen Omega-3-Fettsäuren helfen der Spermienqualität auf die Sprünge
Foto: Getty Images

Dickere Hoden, mehr und bessere Spermien – beides sollen junge Männer haben, die regelmäßig Fischöl-Kapseln schlucken. Das legt eine Studie aus Dänemark nahe.

Wissenschaftler warnen schon länger davor, dass die Spermienqualität von Männern weltweit stetig abnimmt, insbesondere in westlichen Industrieländern. Lange war nicht klar, woran das liegt. Neuere Daten legen nun nahe, dass Umweltverschmutzung, Rauchen, Alkoholkonsum, Bewegungsmangel und Stress dafür verantwortlich sind.

Auch veränderte Ernährungsgewohnheiten bzw. allgemein eine ungesunde Ernährung mindern die Anzahl und Konzentration von Spermien. Deutlich zeigen das verschiedene Ernährungsstudien mit einer fleischlastigen Diät und viel Milchprodukten, Kartoffeln, Alkohol und Kaffee. Ernähren sich Männer hingegen überwiegend durch Fisch, Geflügel, Gemüse, Obst und Vollkorn, haben sie eine bessere Spermienqualität.

Darauf weist Dr. Tina Kold Jensen hin. Die Wissenschaftlerin von der Universität in Odense (Dänemark) schränkt aber auch ein, dass bis jetzt nicht ganz klar war, was genau in den Lebensmitteln die Hoden gesund hält. Verschiedene Studien zu dem Thema deuten an, dass Omega-3-Fettsäuren einen positiven Einfluss haben, schreibt Jensen.

Sperma und Blut junger Männer untersucht

Jensen und ihr Forscherteam nahmen nun die Gesundheitsdaten sowie Blut- und Spermaproben von 1680 jungen Männern in Dänemark genauer unter die Lupe, die zur Musterung antreten mussten. Die Wissenschaftler kommen in ihrer im Fachmagazin „Jama Network Open“ veröffentlichten Studie zu dem Schluss, dass Omega-3-Fettsäuren die Spermienqualität tatsächlich heben.

Für die Studie beantworteten die im Schnitt 19 Jahre alten Männer auch Fragen zu Geschlechts- und Hodenkrankheiten, Alkohol- und Drogenkonsum und Lebens- und Ernährungsgewohnheiten und zur Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln. Schließlich ließen die jungen Männer ihre Hoden sonografieren.

Die Hälfte der Männer gab an, regelmäßig zu rauchen. Ein Drittel schluckte Nahrungsergänzungsmittel, 13 Prozent nahmen Vitaminpräparate zu sich und 98 der 1680 untersuchten Männer gaben an, regelmäßig Fischöl-Kapseln einzunehmen. Von diesen wiederum schluckte die Hälfte diese Kapseln länger als 60 Tage. Wichtig für die Erhebung der Studie war zudem der Faktor, dass die Männer, die Fischöl-Kapseln einnahmen, einen gesünderen Lebensstil führten, seltener rauchten und sich allgemein fitter fühlten als die Männer, die keine Fischöl-Kapseln schluckten.

Auch interessant: Haben sportliche Männer besseres Sperma?

Mehr Sperma, mehr Testosteron und dickere Hoden durch Fischöl

Zudem waren die Hoden dicker, und zwar um 1,5 und 0,8 ml. Neben höheren Testosteron-Werten konnten die Forscher auch eine höhere Spermienanzahl feststellen: Wer mehr als 60 Tage Fischöl-Kapseln einnahm, kam auf rund 184 Millionen Spermien, wer die Kapseln weniger als 60 Tage schluckte, kam auf rund 168 Millionen. Die Gruppe an Männern, die gar keine Fischöl-Kapseln schluckten, zeigte den niedrigsten Wert an Spermienvolumen mit nur 147 Millionen.

Auch interessant: Diese Getränke sorgen für schlechte Spermien

Vitamine allein reichen nicht, um besseres Sperma zu bekommen

Interessant: Jensen und ihr Forscherteam fanden zudem heraus, dass bei Männern, die Vitaminpräparate schluckten, im Gegensatz zu denen, die Fischöl-Kapseln einnahmen, keine bessere Spermienqualität festgestellt werden konnte. Für die Wissenschaftler ein eindeutiger Hinweis, dass ein gesünderer Lebensstil und Vitamine allein nicht ausreichen, um mehr und besseres Sperma zu bekommen. Für Jensen ist aber auch klar, dass die Studie nur eine Querschnittsanalyse ist. Heißt: Um einen kausalen Zusammenhang nachzuweisen, reicht das nicht. Nun müssten weitere experimentelle und kontrollierte klinische Studien folgen.