Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Gesundheitspartner
von FITBOOK

Diät 2.0

Dauerhaft abnehmen mit einfachem Psychotrick

Frau isst Chips
Es geht nicht (nur) darum, dass man Kartoffelchips isst, sondern um das Gefühl dabei – das erklärt ein Experte im FITBOOK-InterviewFoto: Getty Images

Viele Menschen beklagen, dass sie einfach nicht abnehmen können und wenn doch, nur kurze Zeit später wieder bei ihrem Kampfgewicht sind. Das ist aber kein unausweichliches Schicksal! Im FITBOOK-Interview verrät ein Diplom-Sportwissenschaftler DIE Lösung für dauerhaften Gewichtsverlust und ein gutes Körpergefühl. Und nein, die hat nichts mit Diät oder Sport zu tun.

„Ich kann nicht abnehmen“, „immer dieser Jojo-Effekt“ – zwei Aussprüche, die Diplom-Sportwissenschaftler und Personal Coach Felix Klemme schon häufig gehört hat. Seit mehr als zehn Jahren arbeitet er mit Übergewichtigen zusammen, TV-Zuschauer kennen ihn vielleicht noch von seiner Teilnahme bei der Abnehmshow „Extrem schwer – Mein Weg in ein neues Leben“ (RTL II). Er weiß: Dass die meisten Diäten scheitern, liegt am falschen Fokus. „Viele Menschen denken, Ernährung und Bewegung sind der Schlüssel zum Abnehmerfolg. Dabei macht 80 Prozent etwas ganz anderes aus.“ Denn dauerhaftes Abnehmen beginnt mit der Psyche.

Innere Einstellung verhilft zum Wunschgewicht

Wie Klemme versichert, kann – von der physischen Voraussetzung her – jeder dauerhaft abnehmen. Es sei einzig der Kopf, der dem Diäterfolg einen Strich durch die Rechnung macht. „Meistens haben Menschen einen Grund dafür, wenn sie bewusst zum falschen Essen greifen“, erklärt der Sportwissenschaftler im Interview. Seiner Erfahrung nach wird Junkfood von vielen als Problemlösungsersatz missbraucht. Wenngleich es diesen Job nicht wirklich leisten kann. „Zucker- und Fettreiches lösen positive Gefühle aus, das Belohnungssystem wird aktiviert. Deshalb funktioniert Essen für Menschen, die beispielsweise schlimme Erfahrungen als Kind gemacht haben, wie eine Art Droge.“

Laut Klemme können selbst Übergewichtige, die zu diesem falschen Verhalten neigen, mit ausreichend Disziplin eine Diät theoretisch durchziehen. Die Frage sei jedoch, wie lange sie ihr neues Wunschgewicht halten können. „Wenn sie die Emotionen nicht erkannt haben, die sie zum Essen verleiten, kann der Gewichtsverlust nicht dauerhaft sein.“ Setzen sie sich nicht mit den Ursachen für das „Frustfressen“ auseinander, greifen viele laut Klemme auf die altbewährte Hungerlüge zurück. „Sie verarschen sich und andere, indem sie vorgeben, Hunger zu haben. Als Rechtfertigung dafür, essen zu dürfen.“

Auch interessant: Was kann die gehypte 6:1-Diät? und Erfahrungsbericht zum Intervallfasten

Dauerhaft abnehmen dank Unterstützung

Figur-Jojo ist ein Thema, das man auch im Rahmen einer Psychotherapie ansprechen sollte – ein Fachmann kann die Ursachen wesentlich besser deuten. Hier liegt nämlich das Hauptproblem, erklärt Klemme: Denn die meisten Menschen sind sich der tatsächlichen Ursache ihres Übergewichts nicht bewusst. Er hat ein Coaching-Paket zusammengestellt, in dem typische Abnehmfehler vorgestellt und aberzogen werden sollen. Es besteht aus einem dreiteiligen Online-Kurs und einem anschließenden Acht-Wochen-Programm. Genau dieses Programm habe Klemme zufolge Vorteile gegenüber klassischen Coachings. Während Letztere in der Regel aus Einzelterminen bestehen, würden bei Programmen, wie sie Felix Klemme und andere Personal Coaches anbieten, die Teilnehmer länger intensiv an sich und ihrer Diät dran bleiben.