Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Bodybuilding-Star

Mr. Olympia Shawn Rhoden – Herztod mit 46

Shawn Rhoden 2014 beim IFBB Australian Pro Grand Prix
Shawn Rhoden 2014 beim IFBB Australian Pro Grand Prix, den er damals gewannFoto: Getty Images

Er bewies der Welt, dass Alter nur eine Zahl ist. Mit 43 Jahren wurde Shawn Rhoden zu Mr. Olympia 2018, stieß den damaligen siebenfachen Champion Phil Heath vom Thron und wurde dadurch zum Megastar. Doch Alkoholprobleme und Vergewaltigungsvorwürfe warfen Schatten auf seine Karriere. Nun starb der Bodybuilder mit nur 46 Jahren an einem Herzinfarkt.

Zu Beginn seiner Bodybuilding-Karriere, in den 1990er-Jahren, hatte Shawn Rhoden immer wieder mit schweren Verletzungen zu kämpfen. Durch den Tod seines Vaters verfiel Shawn zunehmend dem Alkohol, entwickelte eine Abhängigkeit. Er kämpfte sich zurück ins Leben und bekam 2010 die begehrte IFBB Pro Card – seine Eintrittskarte zum Mr.-Olympia-Wettbewerb, den er 2018 mit 43 Jahren als bis dato ältester Bodybuilder gewann.

Shawn Rhoden – ein Star mit Schattenseiten

Mit dem Sieg über den jahrelang scheinbar unbezwingbaren Champion Phil Heath hatte es Shawn Rhoden geschafft: Als Mr. Olympia war er auf dem Höhepunkt seiner sportlichen Karriere angekommen. Abseits der Bühne machte Rhoden jedoch keine gute Figur. Im Sommer 2019 geriet der Jamaikaner durch Vergewaltigungsvorwürfe ins Visier der Medien. In einem Hotel soll sich der Megastar an einer Frau vergangen haben. Unklar blieb bislang, wie der Fall vor Gericht ausging. Er selbst bestritt die Vorwürfe immer.

Vom Image-Schaden erholte er sich jedoch nicht. Die Organisatoren des Mr.-Olympia-Contests untersagten Rhoden die weitere Teilnahme an Wettkämpfen. Eine Titelverteidigung schien damit ausgeschlossen. Jedoch gab es immer wieder Spekulationen um einen Comeback-Versuch.

Auch interessant: Bodybuilder Johannes Luckas: »Trainierte Körper sind eine feine Sache, aber…

Mit 46 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben

Via Instagram bestätigte Rhodens Trainer und Weggefährte Chris Aceto die Todesnachricht: „Wir haben endlos viele Stunden zusammen verbracht.“ Shawn habe niemals schlecht über jemanden geredet. „Er war voller Herzlichkeit, Güte und Empathie.“ Dafür und für viele weitere Gründe werde er einen Athleten vermissen, der wie selbstverständlich zu einem echten und lieben Freund wurde.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Shawn Rhoden hinterlässt eine sechsjährige Tochter, Cora Capri. Zusammen posierten die beiden erst vor einigen Tagen zu Halloween auf Instagram.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.