Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Lebensmittelangaben

Was bedeutet eigentlich „Kann Spuren von … enthalten“?

spuren von: Frau im Supermarkt
Der Hinweis „Kann Spuren von ... enthalten“ ist nicht verpflichtend. Verbraucher mit Allergien sollten sich deshalb besser nicht allein an der Angabe orientieren.Foto: Getty Images

Sie ist auf vielen Lebensmittelpackungen zu finden. Und kann Allergiker auch mal in die Irre führen – oder abschrecken: Das steckt hinter der Angabe „Kann Spuren von ... enthalten“.

Wer eine Lebensmittelallergie hat, schaut sich Packungen meist genau an. Schließlich sollen die Lebensmittel dann auf keinen Fall Nüsse, Sellerie oder anderes enthalten, das man nicht verträgt. Der Hinweis „Kann Spuren von … enthalten“ ist für Betroffene aber keine zuverlässige Orientierungshilfe.

Angabe „Spuren von…“ ist freiwillig

Denn die Angabe, die auf mögliche unbeabsichtigte Verunreinigungen mit Allergenen hinweist, ist freiwillig. Fehlt sie, schließt das etwaige Spuren von Allergenen nicht vollkommen sicher aus, so die Verbraucherzentrale Bayern.

Wollen sich Hersteller vor Haftungsansprüchen schützen, kann es bei der Angabe aber auch zur Überdeklaration kommen. Hersteller listen dann pauschal zahlreiche Allergene auf, so die Verbraucherzentrale Bayern. Dass die Allergene tatsächlich unbeabsichtigt ins Produkt geraten sind, heißt das aber nicht.

Auch interessant: Was bedeuten die Siegel in der Haltungsform bei tierischen Produkten?

Lösung: Direkt beim Hersteller nachfragen

Für Allergiker bedeutet die Überdeklaration wiederum: Viele Lebensmittel kommen mit Blick auf den Hinweis erstmal nicht infrage.

Sind sie unsicher, was wirklich im Lebensmittel steckt, rät die Verbraucher Initiative, sich direkt beim Hersteller nach der Zusammensetzung zu erkundigen – und zu erfragen, wie wahrscheinlich unbeabsichtigte Spuren von Allergenen tatsächlich sind. Das gilt auch dann, wenn der Hinweis „Kann Spuren von … enthalten“ nicht auf der Packung zu finden ist.

Auch interessant: 6 Wochen nach der Hypnosetherapie – ist die Allergie verschwunden?

Achtung: Rezeptur kann sich ändern

Wer allergisch auf bestimmte Lebensmittel reagiert, sollte zudem auch bei Produkten, die man bisher immer gut vertragen hat, auf die Zutatenliste schauen. Denn die Rezeptur von Lebensmitteln kann sich gelegentlich verändern.

Generell gilt: Lebensmittel, die zur regulären Rezeptur eines Produkts gehören, sind unter den Zutaten aufgelistet. 14 besonders wichtige Lebensmittelallergene wie etwa Erdnüsse oder Sellerie müssen in der Liste außerdem deutlich gekennzeichnet werden.

Haben Sie eine Frage aus dem Bereich Fitness oder Ernährung? Schicken Sie uns diese gerne zu – per Mail an info@fitbook.de. Wir wählen die interessantesten Fragen aus und beantworten sie mit Unterstützung unseres Experten-Teams und der aktuellen Studienlage. Wir sind gespannt!

Mit Material von dpa

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über FITBOOK und sein/ihr Internet-Angebot: www.fitbook.de

FITBOOK erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über FITBOOK und sein/ihr Internet-Angebot: www.fitbook.de

FITBOOK erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für