Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

„Don Millo“ im Guinnessbuch

Puerto Ricaner ist der älteste Mann der Welt – was ist sein Geheimnis?

Hände eines alten Mannes
112 Jahre ist der aktuell älteste Mann der Welt (Symbolfoto). Künftig sollen Menschen laut einer Studie noch deutlich älter werden können.Foto: Getty Images

Die „Guinness World Records“ machten es jetzt offiziell: Der 112 Jahre alte Puerto Ricaner Emilio Flores Márquez ist der älteste lebende Mann der Welt. Wie hat er das geschafft? Und was weiß die Forschung darüber, wie lange ein Mensch leben kann?

Kein aktuell lebender Mann weilt länger auf der Erde als Emilio Flores Márquez. „Don Millo“, wie ihn Freunde und Familie liebevoll nennen, wurde am 8. August 1908 in Carolina in Puerto Rico (Karibik) geboren. Tatsächlich hat der älteste lebende Mann mit einer Schnapszahl das Licht der Welt erblickt, nämlich am 8. Tag des 8. Monats im 8. Jahr des 20. Jahrhunderts. Wie geht es ihm heute? Und wie sieht und sah das Leben eines Mannes aus, der seit mehr als 100 Jahren erlebt, wie die Welt sich verändert?

Die Lebensgeschichte des ältesten Mannes der Welt

„Don Millo“ wurde als das zweitälteste von elf Kindern geboren. Seine Eltern hießen Alberto Flores Melendez und Margarita Márquez-Garcia. Schon in jungen Jahren half er seinem Vater auf der Zuckerrohrfarm. Er war oft für das Gießen des Zuckerrohrs zuständig, verlud sie auf Waggons, bereitete sie zum Abtransport vor. Als erstgeborener Sohn übernahm er auch die Hausarbeit und kümmerte sich nebenbei um seine Geschwister. „Ich war der älteste Sohn, also habe ich alles gemacht. Ich habe geschrubbt, ich habe mich um die Jungs gekümmert, ich habe alles gemacht“, erzählt er der „Guinness World Records“.1 Auch wenn sein Leben nicht immer einfach war, behielt er doch stets die Freude daran. Die Landwirtschaft war für ihn sinnstiftend. Also blieb er dabei und arbeitete so lange er konnte als Farmer.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auch interessant: Wir könnten bis zu 140 Jahre alt werden

„Don Millos“ Ehe hielt 75 Jahre lang

Emilio war 75 Jahre lang mit der Liebe seines Lebens, Andrea Perez, verheiratet, die 2010 verstarb. Während ihrer gemeinsamen Zeit bekam das Paar vier Kinder, von denen zwei noch am Leben sind und sich bester Gesundheit erfreuen. Beide kümmern sich liebevoll um ihren Vater. Er hat auch fünf Enkel und fünf Urenkel – eine enge Familienbande also.

Auch interessant: Die Geheimnisse der 100-Jährigen

Das ist Emilios Lebens-Geheimnis

Im Alter von 101 Jahren erhielt der älteste Mann der Welt einen Herzschrittmacher. Gesund und stark fühlt er sich elf Jahre später trotzdem, sagt er. Und obwohl er fast sein gesamtes Gehör verloren hat, genießt er das Leben weiterhin. Was ist also sein Geheimnis? Nicht etwa bestimmte Nahrungsmittel oder spezielle Lebensgewohnheiten. Es ist die Liebe zur Liebe, sein Glauben und natürlich die karibische Lebenslust, die ihn seit jeher begleitet. „Mein Vater hat mich mit Liebe aufgezogen und alle geliebt. Er hat mir und meinen Geschwistern immer gesagt, ich solle Gutes tun, alles mit anderen teilen. Außerdem lebt Christus in mir.“ Sein Trick ist schlicht, Hass, Wut und Neid keinen Platz einzuräumen, sondern stattdessen Mitgefühl und Demut zu zeigen. Kein Wunder also, dass ihm das Dasein immer noch Freude bereitet.

Auch interessant: Wie geht eigentlich Selbstliebe? 10 wertvolle Tipps!

Wie alt können Menschen werden? Was die Wissenschaft sagt

Mit der Frage, wie alt Menschen in Zukunft werden können, hat sich passenderweise eine aktuelle Studie der Universität Washington beschäftigt.2 Die Forschenden vermuten, dass es mittlerweile eine halbe Million Menschen weltweit gibt, die älter als 100 Jahre sind. Gleichzeitig vermuten sie, dass die Lebensdauer immer weiter ansteigt. Menschen, die 125 Jahre oder sogar älter werden, dürften Ende des Jahrhunderts keine Seltenheit mehr sein. Anhand neuester demografischer Daten wagen sie eine weitere steile These: Selbst ein biblisches Alter von 130 ist nicht ausgeschlossen. Die älteste lebende Person, Jeanne Calment aus Frankreich, war 122 Jahre alt, als sie 1997 starb. Und das, obwohl sie fast ihr ganzes Leben geraucht hat. Ihr „Geheimnis“ dürfte wohl ein ähnliches wie Emilios gewesen sein.

Auch interessant: Die 9 Regeln für ein langes Leben

Übrigens: Emilio Flores Márquez ist zwar ältester Mann der Welt, aber nicht der älteste Mensch. Diese Ehre gebührt aktuell noch der Japanerin Kane Tanaka, die am 2. Januar 1903 geboren wurde. Sie zählt stolze 118 Jahre und darf sich (fast) sicher sein: Niemand kennt die Welt länger als sie.

Quellen