Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Gesunder Lebensstil

5 Faktoren sind entscheidend für ein längeres Leben ohne Alzheimer

Wer einen gesunden Lebensstil pflegt, kann länger ohne Alzheimer leben
Jeder träumt wohl von einem schönen Lebensabend. Wie eine Studie zeigt, hilft ein gesunder Lebensstil dabei, länger ohne Alzheimer zu leben.Foto: Getty Images

Ob wir im höheren Alter an einer Alzheimer-Demenz erkranken, liegt zum Großteil in unserer Hand. Das zumindest legt jetzt eine Studie nahe. Dabei benennt sie nicht nur die entscheidenden Risikofaktoren. Die Datenauswertung zeigt auch, um wie viele Jahre man länger ohne Alzheimer leben kann, wenn man einen gesunden Lebensstil pflegt.

Alzheimer gehört zu den wohl gefürchtetsten Erkrankungen im höheren Alter. Die Schrumpfung des Gehirns, die durch sogenannte Amyloid Plaques verursacht wird, sorgt zunächst für Störungen im Kurzzeitgedächtnis und bei der Orientierung. Im späteren Verlauf löst Alzheimer sogar Wesensveränderungen aus. Diese führen zu wahnhaften Störungen und Betroffene erkennen nicht mal ihnen vertraute Personen. Doch nun die gute Nachricht: Laut einer aktuellen Studie hat ein gesunder Lebensstil im höheren Alter einen großen Einfluss darauf, wie lange man ohne Alzheimer leben kann.

Immer mehr Menschen von Demez betroffen

Die Prognosen sind erschreckend. So geht man laut einer weltweiten Datenanalyse davon aus, dass sich Zahl der Menschen, die von Alzheimer und anderen Demenzerkrankungen betroffen sind, von etwa 57 Millionen (2019) auf 152 Millionen im Jahr 2050 nahezu verdreifachen wird.1 Allein in den USA leidet bereits jetzt fast jeder neunte Mensch ab 65 Jahren an Demenz.2

Deswegen forschen Wissenschaftler seit Jahren daran, nicht nur die Ursachen für Alzheimer und andere Demenzerkrankungen herauszufinden, sondern auch, wie man die Entstehung verhindern kann. Eine aktuelle US-Studie zeigt, welche fünf Lebensstilfaktoren dabei helfen, länger ohne Alzheimer zu leben.3 Und die Studie beziffert sogar, um wie viele Jahre länger man von dieser Demenz-Art verschont bleibt.

Auch interessant: 2 Persönlichkeitsmerkmale, die vor Demenz schützen können

2449 Menschen ab 65 Jahren auf Demenz untersucht

In der neuen Studie wurden Daten von 2449 Menschen ausgewertet, die alle mindestens 65 Jahre alt waren. Sie nahmen am „Chicago Health and Ageing Project“ teil, einer Kohortenstudie in den USA.4 Dabei stammen alle Teilnehmer aus einer Nachbarschaft im südlichen Teil von Chicago.

Die Wissenschaftler der Studie definierten fünf variable Lebensstilfaktoren, die Einfluss auf den Eintritt einer Demenz nehmen können.

  • Ernährung
  • kognitive Aktivität im späteren Leben
  • körperliche Aktivität
  • Rauchen
  • Alkoholkonsum

Aus den fünf Faktoren bildeten sie einen Gesundheitswert zwischen 0 und 5. Je höher der Wert, desto gesünder der Lebensstil eines Studienteilnehmers. Dann entwickelten die Studienautoren eine Lebenszeittabelle, um die Anzahl der Jahre zu berechnen, die in verschiedenen Gesundheitszuständen verbracht wurden. Faktoren wie Alter, Ethnie, Familienstand, Bildungsstatus und genetische Risiken hat man herausgerechnet.

Auch interessant: Je fitter man ist, desto besser ist man laut Studie vor Alzheimer geschützt

ANZEIGE
ZMA®
(35)
38% Rabatt auf Bestseller
Leistungsstarke, patentierte Formel aus Vitaminen und Mineralstoffen
ZUM PRODUKT Myprotein

Menschen mit gesundem Lebensstil leben länger ohne Alzheimer

So fanden die Wissenschaftler heraus, dass Teilnehmer mit einem gesünderen Lebensstil eine höhere Lebenserwartung hatten. Besonders wichtig aber: Die zusätzlichen Lebensjahre wurden ohne Demenz verbracht. Die Studie kam zu folgenden Ergebnissen:

Demenz und Lebenserwartung bei Frauen

  • Die Lebenserwartung von Frauen im Alter von 65 betrug weitere 24,2 Jahren, wenn sie einen gesunden Lebensstil pflegten (Punktzahl 4 oder 5). Sie litten im Schnitt nur 2,6 Jahre an Demenz (10,8 Prozent der letzten Lebensjahre).
  • Die Lebenserwartung von Frauen im Alter von 65 betrug nur weitere 21,1 Jahre, wenn sie einen ungesunden Lebensstil hatten (Punktzahl 0 oder 1). Sie litten im Schnitt 4,1 Jahren an Demenz (19,3 Prozent ihrer verbliebenen Lebenszeit).

Demenz und Lebenserwartung bei Männern

  • Die Lebenserwartung von Männern im Alter von 65 Jahren betrug weitere 23,1 Jahre, wenn sie einen gesunden Lebensstil pflegten (Punktzahl 4 oder 5). Sie litten im Schnitt nur 1,4 Jahre an Demenz (6,1 Prozent der letzten Lebensjahre).
  • Die Lebenserwartung von Männern im Alter von 65 Jahren betrug nur weitere 17,4 Jahre, wenn sie einen ungesunden Lebensstil hatten (Punktzahl 0 oder 1). Sie hatten im Schnitt 2,1 Jahre mit Demenz zu kämpfen (12,0 Prozent ihrer verbliebenen Lebenszeit).

Auch interessant: Alzheimer vorbeugen – Warnzeichen, auf die Sie ab 35 achten sollten

Fazit

Laut dieser Studie hat ein Lebensstil mit gesunder Ernährung, geistiger und körperlicher Aktivität sowie Verzicht aufs Rauchen und häufigen Alkoholkonsum starke Auswirkungen – selbst im Alter jenseits der 65. Dadurch können Frauen das letzte Lebensviertel um rund drei Jahre verlängern, Männer sogar um etwa 5,7 Jahre. Noch wichtiger: Ein gesunder Lebensstil halbiert nahezu die Lebenszeit, die mit Demenz verbracht wird. Gesund lebende Frauen verbrachten 10,8 Prozent der letzten Lebensjahre mit Alzheimer, bei den ungesund Lebenden waren es 19,3 Prozent. Bei den Männern betrug der Prozentanteil entsprechend 6,1 zu 12,0.

Quellen

Themen