Gesundheitspartner
von FITBOOK

Mit wenigen Minuten starten

So gelingt der Einstieg in Nordic Walking

Eine junge Frau beim Nordic Walking
Nordic Walking ist auch für Sport-Einsteiger geeignet - zu Beginn läuft man im Wohlfühltempo drei Mal die Woche 8 bis 10 Minuten
Foto: Getty Images

Nordic Walking schont die Gelenke und beugt Verspannungen vor. Einsteiger sollten sich nicht überfordern und mit kleinen Etappen beginnen. Dreimal die Woche 8 Minuten im Wohlfühltempo sind ein guter Start in ein sportlicheres Leben.

Nordic Walking bringt auch jene in Bewegung, die bisher keinen Sport gemacht haben. Es schont die Gelenke und hilft, einem verspannten Büronacken entgegenzuwirken.

Keine FITBOOK-Themen mehr verpassen – abonnieren Sie hier unseren Newsletter!

Langsam die Intensität steigern

Für Einsteiger ist das Wichtigste, sich nicht zu überfordern, erklärt die Münchner Sportwissenschaftlerin Carolin Heilmann im „Diabetes Ratgeber“ (Ausgabe 5/2018). Zu Beginn läuft man im Wohlfühltempo drei Mal die Woche 8 bis 10 Minuten. In Woche vier erhöhen Neulinge die Läufe schrittweise auf 15 bis 18 Minuten. Ab Woche fünf steigern sie die Intensität.

Am Ende eines Zehn-Wochen-Plans stehen drei Einheiten mit 17, 25 und 30 Minuten. An den Tagen dazwischen pausieren. Wer mag, kann an einem Tag zusätzlich radeln, schwimmen oder einen Yoga-Kurs besuchen.

Auch interessant: So abwechslungsreich kann Nordic Walking sein

Anzeige: Was du zum Laufen unbedingt brauchst und was nicht: Mehr dazu auf dem Aktiv.Blog von ERDINGER Alkoholfrei

Allzu viel Material brauchen Nordic Walker nicht: Leichte Stöcke in der richtigen Größe sind wichtig. Und das richtige Schuhwerk – leichte Joggingschuhe zum Beispiel.