Gesundheitspartner
von FITBOOK

Hinweise der WHO

Was ist der Unterschied zwischen Corona und Grippe?

Links der Corona-Virus, rechts der Grippe-Virus
Links das Coronavirus, rechts das Influenzavirus – was haben sie gemeinsam und worin unterscheiden sie sich?
Foto: Getty Images, Collage: FITBOOK

Fieber, Husten, Müdigkeit, Gliederschmerzen – sich von jetzt auf gleich sehr krank fühlen. Das sind die Symptome einer Grippe – aber auch die des Coronavirus’. Doch nur bei letzterer Infektion werden riesige Maßnahmen zur Eindämmung betrieben. Woran liegt die unterschiedliche Herangehensweise?

Wer unter Fieber und Abgeschlagenheit leidet, fragt sich: Ist das ein grippaler Infekt, Grippe oder Corona? Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erklärt den Unterschied zwischen den beiden Infektionskrankheiten Covid-19 und Grippe – und auch, wo es Gemeinsamkeiten gibt.

Gemeinsamkeiten zwischen Covid-19 und Grippe

Beide Erkrankungen werden von Viren verursacht. Grippe von Influenzaviren, Covid-19 vom neuartigen Coronavirus (genauer Name SARS-CoV-2).

Ähnlich auch das Krankheitsbild: Beide Viren verursachen eine Erkrankung der Atemwege. Der Verlauf kann jedoch sehr unterschiedlich ausfallen von mild bis sehr schwer oder gar tödlich. Ebenfalls können beide Erkrankungen auch ohne Symptome verlaufen.

Auch interessant: Das richtige Verhalten bei Corona-Verdacht

Zum Schutz vor einer Infektion greifen daher auch dieselben Hygienemaßnahmen: regelmäßiges Händewaschen, Desinfektionsmittel und Abstand zu Erkrankten. Des Weiteren ist es ratsam, Umarmungen und Händeschütteln einzuschränken und von vielen Menschen berührte Oberflächen nicht anzufassen. Über den geringen Nutzen gängiger Atemschutzmasken hat FITBOOK bereits ausführlich berichtet.

Auch interessant: Coronavirus in Deutschland! Was bringt ein Mundschutz?

Händewaschen – aber richtig!

20 bis 30 Sekunden mit ausreichend Seife gründlich waschen – nicht nur die Handflächen, sondern auch die Fingerzwischenräume. Mit dieser Maßnahme kann man sich vor ansteckenden Infektionen des Magen-Darm-Traktes, der oberen und unteren Luftwege und der Haut schützen.

Unterschiede zwischen Corona und Grippe

Als ersten wichtigen Unterschied zwischen den beiden Viren nennt die WHO die Übertragungsgeschwindigkeit – also den Zeitraum zwischen Infektion und ersten Symptomen, Inkubationszeit genannt. Bei der Grippe stecken sich Menschen im Schnitt schneller an, und zwar innerhalb von etwa drei Tagen. Für Covid-19 nennt die WHO eine Zeitspanne von bei fünf bis sechs Tagen.

Auch interessant: Wann lohnt sich ein Corona-Test und wer bezahlt ihn?

Darüber hinaus würden Menschen bei einer Grippe oft schon vor ersten Beschwerden weitere Menschen anstecken. Zwar seien beim neuartigen Coronavirus Übertragungen 24 bis 48 Stunden vor dem Auftreten von Symptomen bekannt, diese seien aber selten und spielen nach Einschätzung der WHO kaum eine Rolle für die Weiterverbreitung.

Hingegen liege die Ansteckungsrate bei Covid-19 höher als bei der Grippe. Laut WHO werde das neue Coronavirus von einem Infizierten im Schnitt an zwei bis zweieinhalb andere Menschen weitergegeben, mehr als bei einer Influenza. Manche Experten gehen sogar davon aus, dass ein Coronavirus-Infizierter bis zu drei Menschen ansteckt.

Auch interessant: Ist man immun, wenn man das Coronavirus schon einmal hatte?

Die Rolle von Kindern bei der Weiterverbreitung schätzt die WHO nach ersten Erkenntnissen bei Influenzaviren höher ein als bei Covid-19. Laut WHO würden sich Kinder vor allem bei Erwachsenen mit dem neuen Coronavirus infizieren.

Auch interessant: So funktioniert die Grippeschutzimpfung

Schwangere, Kinder, ältere Menschen sowie chronisch Kranke haben eine höhere Infektionsgefahr für Influenzaviren und sind häufiger von schweren Grippe-Verläufen betroffen. Beim Coronavirus zählt die WHO Schwangere und Kinder (nach derzeitigem Wissensstand) nicht zu den Risikogruppen.

 

Themen